Günstige DVD Rohlinge (Plus & Minus)

  • Ich hab jetzt 4 Stück mit 4x gebrannt und nicht einen Ausfall nicht mal ein Lesefehler.


    Kann es womöglich sein das die ihre Qualität verbessert haben in der Produktion weil höere Schreibgeschwindigkeiten erhältlich sind. Bald gibt es fast nur noch 8x wenn man sich mal umschaut 4x Medien sind schon fast eine Seltenheit. Die Markenhersteller bieten kaufm noch 4x an und wenn dann meist nur noch im Jewel Case einzeln.

  • Zitat von SPL_Maniac

    Was haltet ihr eigentlich von den Plasmon/3A Media Rohlingen?


    Ich habe ca. 100 Rohlinge von 3A-Media (Plus, 4-fach ) gebrannt, bislang ohne Ausfall. Alle eingesetzten Check-Programme lieferten bisher super Ergebnisse.
    Alle Datein lesbar, Oberflächenscans ohne Fehler. Zum Testen verwende ich DVDInfo pro, Nero CD-DVD-Speed, VSO-Inspector, CD-Check.
    Die älteste gebrannte DVD ist zwar erst ca. ein halbes Jahr alt, läßt sich aber jedenfalls fehlerlos lesen. Im Gegensatz etwa zu Swisstec-Rohlingen, die ich alle in den Müll schmeissen mußte...


    Fazit : derzeit für mich DIE Rohlinge schlechthin...


    Brenner : Pioneer DVR 106D Firmware 1.07


    EDIT : ich verwende immer diese hier : http://www.dvdrohlinge24.com/c…th/3_6_43/products_id/421

    Gruß aus Austria

    Jedem das Seine, aber mir das Meiste...

  • Das selbe hat mir der Verkäufer geschrieben, ich hatte bisher auch nur einen ausfall, aber da war nicht der Rohling schuld.

    Was mich halt interessiert ist die langlebigkeit, denn ich will wirklich nicht nach 1-2 Jahren die ganze Sammlung wegschmeissen.

  • In einem Magazin-test ( c`t ? ) haben die 3A jedenfalls 2 x als Sieger abgeschnitten, deswegen bin ich auch auf diese heimische Marke gekommen :-)
    Leider kann ich die genaue Test-Quelle jetzt nicht nennen. muß mal durch meine Zeitschriften stöbern, bei Gelegeneheit :-)

    Gruß aus Austria

    Jedem das Seine, aber mir das Meiste...

  • Hiho..
    Also ich habe keine Lieblings Rohlinge.. Habe bisher immer Imation 4x DVD+R Rohlinge benutzt.. Und bin eigentlich recht zufrieden damit.. Preis weiss ich nicht mehr googelt halt mal ;) Hier die DVDInfo Pro Werte:


    Code
    1. Media Information Region information N/A not a DVD-VIDEOMedia code/Manufacturer ID RICOHJPNR01Media Product Revision Number 02hFormat Capacity Blank DiscBook Type DVD+RMedia Type DVD+RManufacturer Rated Speed 4.0x 5540KBpsAvailable Write Descriptor CLV 2.4x 3324KBpsLinear Density Blank DiscTrack Density UnknownNumber of Layers 1


    Habe mir heute ne 50er Spindel Samsung Pleomax 4x DVD+R bei nem kollege für 20 Euro gehollt.. Hatte noch keine Gelegenheit sie zu testen.. Nach seiner Meinung sollen sie aber ganz gut sein.. Hier die Daten von DVDInfo Pro:


  • Ich habe in den letzten Wochen eine 50er-Spindel DVD+ (8fach) von Budget verarbeitet ohne einen Ausfall dabei gehabt zu haben. Die DVDs sind rot gelabelt.


    Hier die DVDInfo-Daten:
    Media Information
    Media code/Manufacturer ID: YUDEN000T02
    Media Product Revision Number: 00h
    Format Type: UDF 1.02
    Volume Name: MYDVD
    Implementation id: AuthoringWare Co. USA
    Format Capacity: 4.10GB(4.41GB)
    Book Type: DVD-ROM
    Media Type: DVD+R
    Manufacturer Rated Speed: 8.0x 11080KBps
    Data area starting sector: 30000h
    Data area end sector: 20D26Fh
    Linear Density: 0.267um/bit
    Track Density: 0.74um/track
    Number of Layers: 1


    Die DVDs gibts (auch als DVD-) bei "amatech" über ebay:
    Sofortkauf 15,90 € für 50er-Spindel, Auktion ab 1 €. Versandkosten 7,95 €.


    Davor hatte ich auch schon gleichgute Erfahrungen mit den blau gelabelten 4-fach DVD+ von Budget (gleiche Quelle) gemacht.


    Ich verwende einen DVD-Writer: NEC ND 1100 A und
    als Stand-alone-Player: Yamada 5520 und SEG 430


    bero

  • Ich kaufe meine Scheiben seit kurzem nur mehr in der Slovakei, dort zahl ich 15 Kronen (ca. 30 Cent) für einen 8x R- Memorex Rohling, und für einen 52x Platinum CD-R ca. 7-8 Kronen. Hab mir gleich 5 DVDs gekauft, und mit DVD Identiefer getestet, und scheint alles in Ordnung zu sein. Mit meinem Sony DVD RW DRU-700A und NEC DVD_RW ND-3500AG hab ich bis jetzt noch keine Fehler gehabt, und Filme lassen sich dann normal vom Rohling auslesen. Gott sei dank das die Slowakei bei der EU ist, und es keinen Zoll mehr gibt!!!
    Ich hab mir gleich von beidem eine 100ter Spindel gekauft.

    Zitat

    LigH DVDs auf Spindel finde ich nicht empfehlenswert - da reiben die Oberflächen nicht nur überhaupt, sondern auch noch radial aufeinender. Lieber mit Jewel-Case (Amaray-Halterung haben die eh nicht).


    Ich finde Du hast völlig recht, und ich hab sie Zuhause sofort mühsam (nur die DVDs) in eine Archivierungsbox geschlichtet.
    Wenn ich das nachste mal runter fahre frag ich gleich einmal wegen Double-Layer!!!!!!! Wer weiß?????

  • Zitat von LigH

    DVDs auf Spindel finde ich nicht empfehlenswert - da reiben die Oberflächen nicht nur überhaupt, sondern auch noch radial aufeinender. Lieber mit Jewel-Case (Amaray-Halterung haben die eh nicht).


    Hallo Mario!

    Nun ja.., ganz so schlimm ist die Sache denn wohl doch nicht..! Die Scheiben liegen in der Spindel ja nicht aufeinander, sondern ruhen eigendlich auf ihren Stapelringen, die bei den Dingern um das Mittelloch angebracht sind. Dieser Ring ist zwar relativ klein, reicht aber im Normalfall allemal aus, dass sich zwei übereinanderliegende Rohlinge weder an der Schreibseite, noch an der Oberfläche berühren. :ja:

    Das ist ja auch der Grund, warum die Dinger in NEUEN Spindeln meisst mit Distanzstücken, entweder aus Plastik oder Schaumstoff, in der geschlossenen Spindel fixiert und heruntergedrückt werden. Die Teile können sich überhaupt garnicht rühren, solange die Cake-Box nicht geöffnet wurde.

    Wenn man, wie Eriman schon schreibt, die DVDs vorsichtig genug, ohne sie zu drehen oder zu verkanten, von der geöffneten Spindel holt, kann da so gut wie nix passieren. Jedenfalls sehen MEINE Rohlinge, wenn ich sie von einer Spindel hole, aus, wie aus dem Ei gepellt. Und nach getaner "Arbeit" landen die Dinger bei mir eh in DVD-Hüllen.., so richtig gelabelt (mit Direkt-Druck!) und gecovert! :cool:

    Allerdings ist deine Aussage, was die DVD-Rohlinge in Jewel-Cases angeht, natürlich nicht von der Hand zu weisen.., vor Allem nicht, wenn man die Dinder nach dem Brennen in eben dieser Form aufbewahrt, gelle? ;)

    Gruß, Rudi

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • Zitat von Rudi Ratlos

    Und nach getaner "Arbeit" landen die Dinger bei mir eh in DVD-Hüllen.., so richtig gelabelt (mit Direkt-Druck!) und gecovert! :cool:


    Mach ich genauso, bis auf den Direktdruck, wie sieht denn da deine "Hardware" aus?

  • Zitat von Eriman

    ...bis auf den Direktdruck, wie sieht denn da deine "Hardware" aus?


    Moin Eriman!

    Für den Direktdruck werkelt bei mir ein "SEIKO Precision 2500", (EPSON C60 kompatibel), der meine Scheiben bedruckt. Die Dinger, (vor Allem die "VERBATIM PHOTO-PRINTABLE"), sehen danach so richtig "professionel" aus.., so richtig was für´s Auge. :cool:

    Und da ich die fertigen Rohlinge nachher in entsprechende, gecoverte (1-fach-, 2-fach-,3-fach- oder 4-fach-) DVD-Hüllen stecke, tun die ihr Übriges, "um nahe am Original zu sein"! Dafür sorgt wiederum ein "HP CXI 895"-Drucker, mit dem ich die Cover drucke. Sowas macht der "vom Allergemeinsten"! :D

    (So sieht der "Inhalt" der beschriebenen Seite allerdings meist auch aus..!) :ja:

    Gruß, Rudi

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • Zitat von berndy2001

    Warum bedruckst du deine Covers nicht auch am SEIKO Precision 2500, Rudi



    Hallo berndy!

    Diese Frage will ich (oder meine Drucker!) dir gerne beantworten:

    Zum Ersten sagt mein HP dauernd zum SEIKO: "Ich war aber zuerst hier..!"

    Darauf mein SEIKO: " Na schön..! Aber ICH kann was, was DU nicht kannst.., versuch doch mal, was ICH kann..: Nämlich CDs oder DVDs zu bedrucken..! ICH kann das nämlich ganz gut.."!

    Darauf der HP: "O.K.., kann ja sein.., das mit den CDs, bzw. DVDs.., aber.., dafür ziehe ich Papierbögen viel besser und gerader ein als du, meinem Besitzer kostet die Tinte, von der ich schließlich ´ne ganze Menge im Bauch, bzw. in den Patronen habe, so gut wie nix.., (bekommt er meist geschenkt! ;D ), und bin mit dem Papier-Ausdruck auch ganz schön flott..!
    DU verstehst dich vielleicht auch auf´s Papier-bedrucken, bist aber, weil du ´n umgestrickter EPSON C60 bist, nicht so genau mit dem Papier-Einzug, verschluckst dich schon mal mit der Anfangs-Kante des Bogens und dein Tinten-Vorrat ist auch nur begrenzt. Dein Druckkopf ist SUPER-EMPFINDLICH, was die Tinten-Sorte angeht..! Wenn´s denn nur mal ´ne (exotische) kompatible Tintenpatrone ist, ziehst du gerne Streifen, usw..! Aber.., wenn Tinte und Druckkopf stimmen, bedruckst du deine Rohlinge wirklich vom Allerfeinsten.., das muss der Neid dir lassen..!
    Und in deinen Begleit-Papieren steht´s ja auch..: Wenn möglich, soll man dich NUR ZUM DRUCKEN VON CD ODER DVD-ROHLINGEN BENUTZEN, möglichst kein, oder nur wenig Papier bedrucken..! Siehste.., ICH mach vielleicht ´nen Knoten in irgendwelche Rohlinge, aber beim Papier-bedrucken bin ich unschlagbar..! Und allein die Schwarzpatrone reicht locker für 700 DIN-A4-Seiten..!"
    ..........

    Siehste, berndy..., darum stehen die beiden Drucker schiedlich, friedlich auf meinem Schreibtisch, und tun beide die für sie bestimmte Arbeit, ohne dass der Eine auf den Anderen neidisch werden müsste. ;)

    DAS könnten vielleicht höchstens DIE werden, die NUR EINEN Drucker ihr Eigen nennen, der evtl. nur EINES von Beiden gut kann.., gelle?

    Ich hoffe, dir war diese Story Erklärung genug.., und du verstehst nun, warum sich mein SEIKO nur mit CD/DVD-Rohlingen "herumzanken" muss..! ;D

    Gruß, Rudi Ratlos

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!