Freier MPEG1/2-Decoder

  • Dieser DirectShow-Filter ist sicher eine interessante Möglichkeit für Leute, die nicht MPC oder VLC wegen ihrer internen MPEG2-Decoder installieren wollen.


    Schade nur: Keine Dokumentation und keine Homepage im SF-Netzwerk, man muss erst installieren (was ich gerade nicht kann). Bleibt also zu testen, ob er schnell ist, oder eher Qualitätsfeatures mitbringt...

  • Ich habe mal einen Blick in die sourcen geworfen. Das is ein Chaos. Die sourcen bestehen von verschiedenen projecten(unter anderem VirtualDub, libmpeg2) und es sind in asembler und C++ geschrieben(der asembler teil scheint mir aber kein geschwindigkeits bedeutenter teil zu sein, leider).
    Das ganze scheint von Gabest(MPC) zu kommen.


    edit: habe ich doch glat vergessen zu sagen das die scriptnamen von idct und motion compensation mmx enthalten. Bleibt die frage ob man den Dshow Filter auch ohne MMX nutzen kann?


    AC-Chan(Robert Vincenz)

    AC-Sama(Robert Vincenz)
    (werde für das -Chan zu alt :zunge: )

  • Hallo,

    da dieser Thread ja "freier MPEG1/2-Decoder" heißt, hier noch 2 weitere:

    bei ffdshow steht seit der letzten Version vom 28.08.04 bei mpeg1 und mpeg2 nicht mehr "currently broken" drin.

    Und seit dem 12.09.04 gibt's vom DScaler 5 - Alpha MPEG Filter die Version 0.0.3, die zumindest mpeg2 decodieren kann.

    Ich bevorzuge aber weiterhin den GPL MPEG1/2-Decoder gplmpgdec, da dieser meinen subjektiven Tests nach am schnellsten ist.

    Gruß

    akapuma





  • Zitat von akapuma

    bei ffdshow steht seit der letzten Version vom 28.08.04 bei mpeg1 und mpeg2 nicht mehr "currently broken" drin.


    Das wäre Krass, wenn der Fehler in der Bitratensteuerung weg wäre.
    Die Info kommt gerade richtig. Ich wollte mich intensiver mit dem FreeEnc auseinander setzen. Da schaue ich mir doch leiber gleich den ffshow an.

  • Zitat von ac-chan

    edit: habe ich doch glat vergessen zu sagen das die scriptnamen von idct und motion compensation mmx enthalten. Bleibt die frage ob man den Dshow Filter auch ohne MMX nutzen kann?


    Gibt's noch Rechner ohne MMX? Das wage ich mal zu bezweifeln ;) Also außer vielleicht Alpha und PowerPC oder sowas...

  • Zitat von SillKotscha

    offenbar kennt keiner "xympeg2ds" ...


    Hab den gerade mal runtergeladen. Der hat ja noch jede Menge Postprocessing-Möglichkeiten und scheint schnell zu sein - ideal für DVB.

    Damit die Links nicht so versteckt sind, hab ich die mal alle in den ersten Post in diesen Thread gestellt.

    Gruß

    akapuma

  • @ Michael

    Wir hatten bei KVCD ja via ffvfw den libavcodec kennengelernt (safe via Vdub).
    Nachteil war (im Januar) dass das FFvfw/dshow interface zu langsam war.
    Daher war dann Mencoder Testing dran, der ffvfw ums 2-3 fache in Speed geschlagen hatte.
    Mit FreeEnc,Qenc, und mencoder kannst du eben auch via commandline batchen, was mit ffdshow(vfw) via Vdub nicht geht.

  • In Sachen Bildualität glaube ich nicht dass man Unterschiede erkennen kann, es ist ja sehr genau spezifiziert wie so was zu decodieren ist.
    Allerdings verwenden unterschiedliche Player mehr oder weniger geschickt die Hardwarebeschleunigung, auch spezielle Menüs oder hakelige Multiangle DVDs könnten schwierigkeiten bereiten.
    Grosse Unterschiede findest du im Deinterlacing und speziellen Audio "enhacements", schnellere Wiedergabe und trotzdem keine piepsstimme und lauter Zeug die im Prinzip niemand braucht.


    Persönlich benutze ich VLC obwohl beim DVD Laufwerk eine WinDVD 5 CD beilag

  • Adaptives Deinterlacen und Video-Framerate an Monitor-Framerate anpassen, wie in WinDVD 6 - das schaffen die freien sicher (bisher noch?) nicht. Aber ansonsten sollten sie eine gute Mischung aus schnellen und dennoch recht exakten iDCTs bieten (dank vielen Quelltexten hierzu), und die sonstigen Echtzeit-Deinterlacing-Routinen sind nicht allzu kompliziert. Also meine Erwartung wäre: Keine bedeutenden Unterschiede untereinander, aber noch durchaus wesentliche Qualitäts-Vorteile auf Seiten der guten - aber etwas langsameren - HQ-Decoder (z.B. MPEG2Dec#/DGDecode).

  • Zitat

    In den doom9-Downloads werden "FreeDVD"-Filter angeboten, angeblich von Fraunhofer; jedoch habe ich auf anderen Seiten mal gelesen, das seien in Wirklichkeit gehackte PowerDVD-2-Filter (Resourcen ausgetauscht, ähnlich Radium-MP3)...

    Moment, wo gibts die Filter? Die hab ich aus rechtlichen Gründen mal entfernt.