DVD schneiden!

  • Ich habe eine bzw. mehrere DVD mit jeweils vier .vob Dateien oben. Jetzt möchte ich mir von diesen DVDs die besten Szenen zusammenschneiden und eine neue DVD erstellen. Die größe ist dabei egal, ich könnte es auch auf 2 bzw. mehrere DVDs brennen mir kommts eher auf die Qualität an. Was für Programme kann ich den da verwenden bzw. wie muss ich vorgehen? Muss ich die DVD da rippen oder kann ich die .vob Dateien direkt schneiden?


    mfg
    the_sisko

  • :welcome:


    VOB-Dateien "direkt schneiden" wäre kaum sinnvoll. Rippen (also von DVD auf Festplatte laden) müsstest du auf alle Fälle. Dann kämen verschiedene Programme in Frage, um da Ausschnitte herauszuholen (ich vermute, MPEG2Schnitt sollte brauchbar sein - aber das wissen andere besser als ich).


    Sobald du deine Schnipsel hast, ist dann aber Authoring angesagt: Du musst daraus eine neue logische Einheit erstellen. Eine DVD ist mehr als bloß eine Sammlung von VOB-Dateien!

  • Hallo und :welcome:

    für das was du vorhast eignet sich DVDShrink sehr gut und zwar im Reauthor Modus und da kannst mit Start/end dir deine Sequenzen zurechtschneiden.

    Edit: Ich bin wirklich zu langsam Erst eDealer dann LigH....jaja die alten Hasen

  • danke mal für eure antworten! ich hab mich mal mit DVDShrink beschäftigt und das ist nicht so das was ich im sinne habe. Mit was für einem Programm kann ich denn die DVDs rippen? DVDx hab ich schon probiert aber da kommt ne meldung:


    ASPI not available. DVDx won't be able to unlock DVD drive and to read file bigger than 2 GB. (Check for ASPI driver update at ....) Do you want to continue without ASPI?


    tja, keine ahnung was ich machen muss!


    mfg
    the sisko

  • ich hab mich jetzt mit ein paar ripp-programmen beschäftigt und festgestellt die zu einem qualitätsverlust führen. ich möchte aber unbedingt die qualität beibehalten und die dvd dann schneiden! mit mpeg2-schnitt kann man doch nur mpeg2-dateien schneiden oder?


    mfg
    the sisko

  • "Rippen" ist für uns nur das Übertragen der Daten von DVD auf Festplatte. Und das Byte für Byte identisch.


    Zu einem Qualitätsverlust kommt es erst, wenn die Daten neu komprimiert werden müssen. Dabei müssen nämlich erneut Daten weggelassen werden, deren Verlust nicht besonders auffällig sein sollte - aber je öfter immer wieder etwas weggelassen wird, umso auffälliger wird letztendlich ein Verlust.

  • The Sisko

    Rippen ist nur das kopieren der DVD-Dateien auf die Festplatte. Und kann somit nix mit Qualitätsverlust zutun haben, da die Daten halt nur kopiert werden. Das was du mit Rippen verwechselst, ist garantiert das Encoden.

    Edit: Also jetzt muss er es ja verstehen, was Rippen bedeutet.:D

  • ok, ja stimmt hab die zwei begriffe verwechselt.


    zu mpeg2: damit kann ich doch nur mpeg2 dateien schneiden oder? wenn ich versuche ne vob-datei zu über Datei | Video/Audio öffnen zeigt er nur nen leeren ordner an!


    daraus schlussfolgere ich, dass ich die vob-dateien ins mpeg2-format encoden muss. hab ich recht? bei encoden entsteht dann aber doch ein qualitätsverlust! und wie bringe ich die mpeg2-datei dann wieder ins vob-format!


    ich weiß sind blöde frage, aber ich komm irgendwie nicht weiter! :huh:


    mfg
    the sisko

  • Würdest du bitte die Grundlagen-Guides zur DVD lesen?


    VOB-Dateien sind Dateien nach dem MPEG2-Standard. Sie enthalten aber neben MPEG2-Video meist noch andere Spuren (wie Ton verschiedener Art und Untertitel). VOB kann man nicht ins MPEG2-Format bringen, es ist schon da. Die Videospur da heraus zu holen, nennt man "demultiplexen". Wieder eine VOB aus mehreren Elementar-Streams zu erzeugen, nennt man "multiplexen", und dafür sind Authoring-Tools verantwortlich (denn eine DVD ist mehr als bloß eine Mischung aus mehreren Spuren).


    Ripper wie IfoEdit brauchen jedoch nicht die VOB-Dateien, sondern zusätzlich auch noch die IFOs, weil in denen drin steht, was die VOBs denn so für Spuren enthalten.

  • was meinst du für was ich dir den Link gepostet habe?

    Zitat

    In 4 Schritten zum geschnittenem Video:


    • Originaldateien (bzw. deren Kopien) demuxen.
    • Video- und Audiodateien in das Programm laden.
    • Schnittpunkte festlegen.
    • Schneiden (Dateiteile kopieren).

      ich kenne mich mit dem Programm auch nicht aus habe es aber mal überflogen - wenn du damit arbeiten willst solltest du es schon mal durchlesen

  • Hallo the_sisko,

    vorrausgesetzt deine DVD's haben keinen Kopierschutzund du besitzt das Copyrigt, davon gehe ich aus.

    -alle *.vob Dateien (die du benötigtst) auf die Platte kopieren, je DVD ein Verzeichnis
    -mit Vobedit demuxen
    -mit Mpeg2Schnitt schneiden
    -mit Ifoedit eine neue DVD erstellen

    Keine EinprogrammEintastenlösung aber alles Freeware. Die Qualität des Ergebnisses ist garantiert so wie das Orginal (vorrausgesetzt du schneidest nicht die besten Filmteile herraus :ani_lol: )

    Ich hatte das mal ansatzweise probiert, aber noch keine vollständige DVD bearbeitet.

    Martin

  • Aber das sollte mit DVDShrink genauso funktionieren, aber etwas einfacher sein.


    Du musst den ReAuthor Modus einstellen, dann kannst du verschiedene Teile der DVD neu hintereinandersetzen, Menü und solche Scherze sind dann aber nicht möglich, die einzelnen Szenen laufen einfach hintereinander ab. Es gibt auch keine Qualitätseinbußen, wenn du die Qualität auf 100% stellst


    Für DVD Shrink gibts einen Guide bei http://www.doom9.de.vu/


    Damit spart man sich die Zwischenschritte.

    Es gibt eine Theorie, die besagt, dass das Universum sofort verschwinden und etwas noch Unerklärlicheres und Bizarres an seine Stelle treten wird, sobald jemand herausfindet, wofür es gut ist und warum es existiert.


    Es gibt eine andere Theorie, die besagt, dass das bereits geschehen ist.

  • Ich hab jetzt für das Audio Rätsel häufig mit der Start/End Funktion im Shrink gearbeitet und muss sagen, sehr sauber kann man nicht damit schneiden.
    Vielleicht stört das The Sisko.