Multiangle DVD - welche Bitraten ??? VBR oder doch CBR ???

  • Moin Moin,


    ich möchte eine Multiangle DVD mit 3 Videospuren erstellen. Wie hoch darf die Gesamtbitrate überhaupt sein bei Multiangle? Und wie hoch für jeweils eine der drei Videospuren? Die Audiospuren werden addiert. Sollte man mit Konstanter oder Variabler Bitrate encodieren?


    Gruß Daniel

  • Hallo und :welcome:

    Zitat von visualize

    Wie hoch darf die Gesamtbitrate überhaupt sein bei Multiangle?

    Genauso hoch wie bei einer DVD mit nur einem Videostream, nämlich 9,8 Mbit/s für Bild und Ton und 10,08 für alles - sprich incl. Untertitel und Header.

    (Anmerkung am Rand : so hab' ich das zumindest bisher immer verstanden, aber da ich neulich in einem anderen Thread gelesen habe, 9,8 sei nur die maximale Videobitrate und 10,08 die Gesamtbitrate, bin ich mir dessen nicht mehr 100%ig sicher... Wär' schön wenn da mal wer Klarheit schaffen könnte. ;))

    Zitat von visualize

    Und wie hoch für jeweils eine der drei Videospuren?

    Das ist dann egal, Hauptsache ist nur, alle zusammen incl. Audiostream(s) und eventuelle Untertitel kommen nicht über 10,08 Mbit/s.

    Zitat von visualize

    Sollte man mit Konstanter oder Variabler Bitrate encodieren?

    Das Video eigentlich immer mit VBR. Dazu auch bitte nochmal in die FAQ's & Stickies schauen und die Foren-Suche benutzen.


    Ich nehme mal an, das das Doppelposting ein versehen war ? Dann könnte ein Mod mal den zweiten Thread löschen.

  • Multiangle DVD


    Die maximale Bitrate von Video, Audio und Subpicture Streams darf 8,0 Mbps nicht übersteigen bei MultiAngles.
    Wenn man viele Angles hat kann sie auch bis zu 1,2 Mbps abnehmen.


    Anmerkung zum Encoding:


    Jeder Angle muss dieselbe Dauer haben.


    Jeder Angle muss dieselbe GOP Struktur enthalten


    Jeder Angle muss dieselbe Anzahl von GOPs enthalten.


    Jeder Angle muss mit der gleichen Bitrate kodiert werden(VBR).


    Jeder Angle muss mit geschlossenem GOPs kodiert werden.


    Gruß
    HB73

  • Hmm, OK, wieder was dazugelernt... dann hab' ich wohl Müll erzählt :hm:

    Aber wieso :

    Zitat von HB73

    Die maximale Bitrate von Video, Audio und Subpicture Streams darf 8,0 Mbps nicht übersteigen bei MultiAngles.

    ??

    Das ergibt für mich irgendwie keinen Sinn...oder meinst du damit "pro Stream" ?

  • Zitat

    Die maximale Bitrate von Video, Audio und Subpicture Streams darf 8,0 Mbps nicht übersteigen bei MultiAngles.


    Der Rest ist für den Overhead!


    Maximale Bitrate wird berechnet mit 8,0 Mbps - Bitraten der Tonspuren.


    Das heißt das die maximale Bitrate weiter abnimmt mit der Anzahl der Angles.
    Das kann bis zu 1,2 Mbps pro Angle gehen.Kommt darauf an wieviele Angles man
    hat.


    Gruß
    HB73

  • So, und jetzt meldet sich noch mal der Ex-Profi-Author zu Wort:


    Wir haben in unseren Versuchen die Anmerkungen von HB73 beachtet - aber das Zitat von rasta21 bestätigen können. Die Mischung daraus ist also (nach praktischen Versuchen) korrekt: Jede Menge Zusatzkriterien sind zu erfüllen, aber pro Videostream sind durchaus etwas höhere Bitraten möglich; mehr als 4 Angles werden meist nicht notwendig sein, und je 6 Mbps als Maximum für VBR reichen in den Szenen auch schon mal aus (muss ja nicht der gesamte Film MA haben).


    Unsere Projekte zu dem Thema waren unter anderem:


    - Die Brockenbahn
    - Turandot

  • @ LigH


    Sorry,habs etwas falsch ausgedrückt.


    Ich meinte das man von 8,0 Mbps noch die Bitraten für die Tonspuren abziehen muß.Dann hat man die maximale Bitrate nur für den Videostream


    Beispiel: 7000 kps fürs Video mit den Angles + 2x 384kps Audio


    So hab ich es damals gelernt im Umgang mit Scenarist.


    Gruß
    HB73

  • Ich meinte vor allem die 5 "Anmerkungen" in deiner Antwort etwas weiter oben; die von rasta21 zitierten Angaben sind allerdings die Maximal-Bitraten pro Angle, nicht für das Gesamt-Video, und das haben wir so auch bestätigen können: Bei Multi-Angle wird in etwa GOP für GOP pro Angle interleaved, dadurch ist das Laufwerk durchaus in der Lage, GOPs der nicht dargestellten Angles schnell genug zu überspringen, um ausreichend sicher flüssiges Abspielen zu gewährleisten, auch bei 1x DVD-Geschwindgkeit.