• Hi Jungs,


    das nutzt doch so keinem was. Wir wissen ja nicht mal, was für Bilder beim Screenshot erwischt wurden (I-P-B). Ausserdem wissen wir nicht, ob die Artefakte von der JPG-Kompremierung kommen, oder so schon im "Original" sichtbar sind. Desweiteren wissen wir rein gar nix über die verwendete Bitrate und die restlichen Einstellungen.
    Für mein Qualitätsbefinden ist das Bild total zermatscht, unscharf mit grauenhaften Kontrasten, Treppenbildung und Block Noise. Zudem dürfte wohl eine relativ niedrige Bitrate verwendet worden sein, so dass beim Abspielen Quantisierungsrauschen sichtbar sein müsste. Eben alles was eine schlecht gemachte 1 Film auf 1 CD Aktion so kennzeichnet. Aber über Geschmack lässt sich nicht streiten und Qualität ist eben sehr subjetiv. Auf nem 32cm Bildschirm mags noch ganz ansehnlich sein, auf nem 82 cm 16:9 TV kriegt man wahrscheinlich Augenkrebs.:cool:
    Aber das ist alles, wie gesagt, nur geraten, da wir es nicht genau wissen.


    Zitat

    Es ist eine recht gute Ein-Knopf-Lösung für Leute
    die sich nicht ganz so tief mit der Materie beschäftigen können oder
    möchten.


    Genau so ist es, aber warum zahlen, wenn man für den gleichen Zweck DVDx umsonst nutzen kann. Und ob das Prog besser als DVDx ist, kann ich nicht beurteilen.
    Und wenn man es besser und umsonst haben will, dann benutz man eben D2S mit der Trial des CCE. Bei 16:9 Material ist das Wasserzeichen eh fast komplett im schwarzen Balken, und mit Hammers Anleitung ist das genauso einfach wie DVDx. Einfach nur die Einstellungen ablesen und ins Prog übertragen.
    Eben jeder wie ers mag.

  • Zitat

    TMPGEnc 2.57 - note: MPEG-2 support expires after 30 days unless you live in the future ;)

    Es gibt eine Theorie, die besagt, dass das Universum sofort verschwinden und etwas noch Unerklärlicheres und Bizarres an seine Stelle treten wird, sobald jemand herausfindet, wofür es gut ist und warum es existiert.


    Es gibt eine andere Theorie, die besagt, dass das bereits geschehen ist.

  • Hallo Leute,


    habe mit "MMichael" zusammen die Bilder zur verfügung gestellt.
    Meine DVD "Schuh des Manitus" habe ich mal zum testen als 1CD Version gewandelt(Davideo3) , und war erstaunt von der Qualität auf meinem 82er 16:9 ;-)


    Zu DVDx kann ich nur sagen das die Qualität nicht an Davideo3 rankommt. Ich beschäftige mich schon seit ca. 2 Jahren mit dem transcodieren, und habe schon etliche Tools durch. Auch DVDx mit TMPG als Videoserver. (Da der Encodierer von DVDx nicht die gewünschte Qualität brachte)


    Wer allerdings gute Kopien machen will sollte wie schon von anderen Usern berichtet DVD2SVCD nehmen ...gibt derzeit nicht besseres.


    PS: Von Screenshuts halte ich persönlich nichts, da Sie nichts aussagen.

  • Hallo Leute,
    bin ein newbie was davideo 3 angeht - wie kann man denn das Bild entzerren? bei dvdx gabs da immer eine einstellmöglichkeit die none letterbox hieß - bei davideo 3 gibts nichts dergleichen und egal was ich auch einstelle das bild 16:9 wird immer auf 4:3 gestreckt
    ..
    jaja ich hör schon einige sagen dvdx ist doch totaler schrott, aber für mich hats bisher immer ausgereicht, bis ich probleme mir dem ton bekommen habe, knackser um genau zu sein und die traten genauso auch bei dvd2svcd auf. tja aber bei davideo 3 eben nicht - nur das leidige Problem mit dem verzerrten bild... hoffe da hat jemand eine gute idee wie ich das hinkriegen kann