Fernseh-Tipp (Hier keine Diskussion!)

  • Filmtipps für Montag, den 26. Dezember


    arte 20:15 Laurel und Hardy im Wilden Westen
    ORF1 20:15 Australia (Wdh. um 02:40)
    ARD 23:25 Die Kinder der Seidenstraße
    BR 23:10 Der Seemann und die Nonne
    NDR 23:10 James Bond - Goldfinger
    Einsfestival 23:15 Agatha Christie - Tod auf dem Nil
    RBB 23:30 James Bond - Man lebt nur zweimal
    MDR 23:30 Hügel der blutigen Stiefel
    ZDF 23:50 Ein (un)möglicher Härtefall
    BR 00:50 Der Seewolf
    MDR 01:00 Joe, der Galgenvogel
    3sat 01:05 Elizabeth - Das goldene Königreich
    ARD 01:20 Erin Brokovich
    BR 02:15 Mata Hari
    ARD 03:20 Frenzy


    Dokutipps:


    NDR 00:55 Bond girls are forever
    NDR 01:40 Best ever Bond


    Für weitere Infos zu den genannten Filmen empfehle ich http://www.tvbrowser.org

  • Für Freunde der "anspruchsloseren" Unterhaltung: Tom Gerhardt in sieben Rollen


    Do, 5. Jan · 20:15-22:05 · RTL
    Der Blender

    Zitat von TV-Browser_omdb.org

    Theo ist ein liebenswerter Kleinganove und Meister der Verkleidung, der sich mit Trickbetrügereien über Wasser hält. Sein Leben ist in Ordnung, bis er sich eines Tages auf der Flucht vor der Polizei ein Auto "leiht" - Pech nur, dass es gerade das Fluchtauto von Bankräubern ist.

  • Sonntag, 08.01.2012, 20:15 - 23:05 (02:50) Der Pate (1/3) - arte HD

    Zitat


    Spielfilm USA 1971 - Thema: "In den Fängen der Mafia" (Spielfilm)


    Don Vito Corleone ist einer der mächtigsten Mafiabosse von New York. Doch seine Tage sind gezählt, als er sich weigert, ins aufkeimende Drogengeschäft einzusteigen.


    Teil 2 & 3 folgen am 15.01 und 22.01
    HD oder nicht? wir werden sehen :)

    §1
    1.1 Oben genanntes ist nur rein spekulativ und aus dem Zusammenhang gerissen.
    1.2 Für Schäden die durch die Befolgung der Ratschläge entstehen wird keine Haftung übernommen.
    2. Erfolge und Richtigkeit der Beiträge sind mit Ehrfurcht zu Huldigen.

    Einmal editiert, zuletzt von LigH ()

  • Filmtipp - Dienstag, 10. Jänner


    ZDFneo 21:00 Ein ganz normaler Held


    Zitat

    Der Kleinganove Bernie LaPlante (Dustin Hoffman) wird zufällig zum Retter von 57 Menschen, als ein Flugzeug in seiner Nähe abstürzt. Er macht sich schnell aus dem Staub, doch als die Reporterin Gale (Geena Davis) über das Fernsehen nach dem "Engel von Flug 104" sucht, erfährt er von der Belohnung, die er sich natürlich nicht entgehen lassen möchte. Doch zwischenzeitlich hat sich bereits der Obdachlose Bubber (Andy Garcia) als Retter gemeldet, dessen Eloquenz und Auftreten so ganz dem öffentlichen Bild eines Helden entsprechen. Doch so leicht lässt sich Bernie nicht abservieren.


    Flotte Komödie über die Sensationsgier der Medien mit einem kauzigen Dustin Hoffman als Held wider Willen in der Hauptrolle.


    http://neo.zdf.de/ZDFde/inhalt…tch:11183047,00.html?dr=1

  • Filmtipp für Donnerstag; 26.01.


    ZDF 00:45 Jesse Stone - Dünnes Eis


    Zitat

    Während eines Besuchs Jesse Stones bei seinem Freund Healy, dem Chef der Bostoner Mordkommission, schießt ein Unbekannter auf die beiden Polizisten. Healy wird lebensgefährlich verletzt, Stone kommt nach einem Schusswechsel mit einer kleinen Wunde am Arm davon. Und natürlich stürzt er sich gegen jede höhere Order sofort in die Ermittlungen - außerhalb seines Zuständigkeitsgebiets und bereits im Fokus der Internen Ermittlungen, repräsentiert durch die attraktive Sidney Greenstreet...


    Zitat

    Neben Tom Selleck sind einige bemerkenswerte Nebendarsteller wieder mit von der Partie. William Devane ("Der Marathon Mann") hat als Stones Psychotherapeut Dr. Dix einige sarkastische Auftritte, Kathy Bakers ("Liebe auf den zweiten Blick") Rolle als Officer Gammon wächst mit ihrer polizeilichen Erfahrung, Milchgesicht Kohl Sudduth ("Road Trip") entwickelt sich immer mehr zum exzentrischen Alter Ego Stones, und TV-Darstellerin Leslie Hope ("24", "The Mentalist") läuft als ironisches Zitat durch die Handlung: Ihre (gertenschlanke) Interne Ermittlerin Sidney Greenstreet dürfte in jeder Beziehung das genaue Gegenteil ihres realen Namensgebers sein, der in den 1940er Jahren das Rollenfach der (wohlbeleibten) zwielichtigen Gestalt in Hollywoods Klassikern der Schwarzen Serie (unter anderen "Die Spur des Falken", "Casablanca") besetzte

  • Original am Sonntag verpasst – aber zum Glück kommen noch Wiederholungen und die Mediathek:


    Günther Jauch: Links vor rechts – Jagt der Verfassungsschutz die Falschen?

    Zitat

    Der Verfassungsschutz sieht rot. Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke werden beobachtet, in mehreren Bundesländern werden linke Landtagsabgeordnete gar bespitzelt. Schaut der Verfassungsschutz links besonders genau hin, ist aber auf dem rechten Auge blind?


    NDR / Das Erste


    Gäste: Dietmar Bartsch (Linke), Alexander Dobrindt (CSU), Vera Lengsfeld (DDR-Bürgerrechtlerin), Peter Frisch (ehem. BfV) und Heribert Prantl (Süddeutsche)


    Mo, 30.01.2012 | 13:15 Uhr 3sat
    Mo, 30.01.12 | 16:15 Uhr Phoenix
    Mo, 30.01.2012 | 20:15 Uhr EinsExtra
    Di, 31.01.2012 | 00:45 Uhr NDR

  • Filmtipps, 2. Februar


    3sat 22:25 Shooting dogs


    Zitat

    Ruanda 1994: Als am 6. April der Jet des ruandischen Präsidenten abgeschossen wird, eskaliert der seit Jahren schwelende Konflikt zwischen den verfeindeten Volksstämmen der Hutus und der Tutsis. Binnen Stunden wird die beschauliche Missionsschule in Kigali, an der Pater Christopher und der junge Aushilfslehrer Joe Connor unterrichten, zum Refugium für mehr als 2.000 Tutsi-Flüchtlinge, die sich hier vor den Hutus in Sicherheit wähnen. Zudem dient die Schule belgischen UN-Soldaten als Basislager, die gemäß ihrem Mandat nicht mit Waffengewalt in den Konflikt eingreifen dürfen. Unter der Leitung von Capitaine Delon bereitet sich die UN-Einheit deshalb lediglich auf ihre eigene Evakuierung vor, während die von Hutus belagerte Schule immer mehr zur Festung wird. Joe muss erkennen, dass er das Versprechen, seine Schüler nicht im Stich zu lassen, nicht halten kann. Beim Abzug der UN-Soldaten nutzt er schließlich die letzte Chance, Ruanda zu verlassen, während Pater Christopher bei den Flüchtlingen bleibt...


    "Shooting Dogs" basiert auf den Erlebnissen des damaligen BBC-Reporters David Belton, der als Produzent den Film betreute, und beschreibt in teilweise drastischen Bildern die ersten Tage des Genozids in Ruanda. Dabei setzt er andere Schwerpunkte als die beiden zeitgleich entstandenen Filme "Hotel Ruanda" und "Sometimes in April". "Shooting Dogs" stellt das moralische Dilemma der europäischen Hauptfiguren in den Mittelpunkt. Schonungslos rechnet er mit der naiven Vorstellung der Europäer ab, auf dem afrikanischen Kontinent alle Fäden in der Hand zu halten. Regisseur Michael Caton-Jones ("Scandal", "Basic Instinct", "Der Schakal") verweigert sich in "Shooting Dogs" den Konventionen des Hollywood-Heldenepos.


    http://www.3sat.de/programm/#border1800



    MDR 23:40 Nicht alle waren Mörder


    Zitat

    März 1943. Als ihre Nachbarn von der SS zur Deportation abgeholt werden, entschließt sich die Jüdin Anna Degen, mit ihrem elfjährigen Sohn Michael in Berlin unterzutauchen. Zwei Jahre verbringen sie im Untergrund, bei Menschen, die sie kaum kennen und die ihnen aus unterschiedlichen Motiven helfen. Immer auf der Flucht vor Verrat, Entdeckung und dem sicheren Tod. Immer wieder unterstützt von Freunden und gänzlich Fremden. Im Untergrund erleben Mutter und Sohn Hunger und Bombennächte, aber auch Menschlichkeit und Freundschaft...


    http://www.mdr.de/tv/programm/sendung84218.html



    ZDF 00:45 Jesse Stone - Ohne Reue


    Zitat

    "Das muss aber unter uns bleiben" oder "Ich will nicht, dass jemand anders sie bekommt", sind die Worte, mit denen Chief Stone (Tom Selleck) anderen Leuten seine Handy-Nummer anvertraut. Und das sind so einige, denn Stone ermittelt trotz Suspendierung gleich in zwei Fällen: Zum einen hilft er dem vorübergehend zum Chief beförderten, heillos überforderten Luther "Suitcase" Simpson (Kohl Sudduth) und Kollegin Rose (Kathy Baker) bei der Aufklärung einer Reihe von brutalen Überfällen auf Lebensmittelläden in Paradise.


    Zum anderen unterstützt er seinen Freund Healy (Stephen McHattie) in Boston bei Ermittlungen in einer Parkhaus-Mordserie, bei der einfach kein Motiv auszumachen ist. Mit der üblichen Mischung aus Intuition, Scharfsinn und Sturheit gelingt es Stone, sich solange direkt und indirekt einzumischen, bis beide Verbrechensserien aufgeklärt sind. Was noch lange nicht heißt, dass der Stadtrat von Paradise Jesse Stones Suspendierung wieder aufhebt oder Hund Reggie (Joe, der Hund) seine stoischen Blicke nicht mehr unaufgefordert auf Stones Whiskeygläsern ruhen lässt.


    Mit dem sechsten Teil der Reihe heißt es vorläufig Abschiednehmen von Chief Stone alias Tom Selleck, und noch ist nicht klar, ob weitere Jesse-Stone-Filme mit dem inzwischen 65-jährigen Darsteller geplant sind. Zuletzt war er in "Kiss & Kill" als bärbeißiger Schwiegervater von Ashton Kutcher in den deutschen Kinos zu sehen.


    http://spielfilm.zdf.de/ZDFde/…tch:11263251,00.html?dr=1

  • Di, 27. März · 20:15-22:20 · Super RTL
    Eve und der letzte Gentleman
    Blast from the Past

    US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1997. Adam hat die ersten 35 Jahre seines Lebens unter Tage verbracht. Er wurde in einem Atomschutzbunker geboren, in dem sich seine Familie zur Zeit der Kubakrise verbarrikadiert hat. 35 Jahre später wagt er den Ausstieg und die Konfrontation mit der modernen Großstadtgesellschaft, die er nie zuvor kennengelernt hat.


    IMDb | OMDb

  • Filmtipp


    Leider etwas kurzfristig, da gerade erst im Programm "entdeckt"



    Heute abend, 27. März


    ZDFneo 20:15 Ein ehrenwerter Gentleman



    Für mich einer der besten Filme mit Eddie Murphy

  • heute · So, 8. Apr · 20:15-23:35 · RTL
    Avatar - Aufbruch nach Pandora


    Zitat

    Avatar ist ein Science-Fiction-Film im 3D-Format von Regisseur James Cameron. Der Film vermischt real gedrehte und computeranimierte Szenen (Fusion Camera System). Auf dem fernen Planeten Pandora im 22. Jahrhundert schlüpft Soldat Jake Sully in seinen Avatar, um die Sitten des Volkes der Na'vi zu studieren. Die Menschen bedrohen deren Existenz wegen der Jagd nach Rohstoffen.


    OMDb | IMDb

  • Ich finde derzeit die Serie die Borgas als sehr sehenswert, wenn auch teilweise extrem brutal. Es ist ein historisch aufklärender Film, der auf wahren Tatsachen beruht. Für Kinder aber meiner Meinung nach noch nicht geeignet, da teilweise ich mit dem Gesehenen zu kämpfen habe.

  • heute · Sa, 22. Dez · 18:25-19:50 · Das Erste (ARD)
    Loriots Pappa ante Portas


    Zitat von TV-Browser

    Heinrich Lohse, langjähriger Einkaufschef einer Röhrenfabrik, geht unfreiwillig in Frühpension und will sich nun zu Hause nützlich machen. Nach 37 Berufsjahren kann sein Talent zum Strukturieren, Organisieren und Sparen ja nicht einfach brachliegen. Doch der Versuch des pedantischen Biedermanns, die Hauswirtschaft unter professionellen Gesichtspunkten zu restrukturieren, mündet alsbald im Chaos. Als er dann noch das Haus an eine Filmproduktion vermietet, steht seine Frau Renate am Rand eines Nervenzusammenbruchs.

  • heute · Mi, 26. Dez · 22:00-23:25 · RTL2
    9


    Zitat von TV-Browser

    Die Menschheit ist vernichtet worden von den Maschinen, die sie erschaffen hat. Nur noch eine Gruppe von intelligenten Stoffpuppen belebt die Erde, die von den tödlichen Maschinen mehr und mehr zerstört wird. Die Gruppe stößt auf einen der Ihren, 9, der die Führungsqualitäten an den Tag legt, damit sie sich endlich von den Maschinen befreien können.


    OMDb

  • heute · Di, 12. Feb · 22:00-23:15 · arte
    Water Makes Money
    Wie private Konzerne aus Wasser Geld machen


    Zitat von TV-Browser

    Die französischen Konzerne Veolia und Suez zählen zu den Großen im wachsenden Weltmarkt der privaten Wasserversorgung. Sie sind auf allen fünf Kontinenten präsent und kaum eine Woche vergeht ohne Neuerwerbungen. Doch ausgerechnet im Heimatland Frankreich haben sie schnell wieder an Boden verloren. Anfang 2010 mussten beide Konzerne an ihrem Hauptsitz Paris die Wasserversorgung an die Stadt zurückgeben. Anlässlich des Prozessbeginns am 14.02.2013 gegen den ehemaligen Veolia-Mitarbeiter und Hauptprotagonisten des Films, Jean-Luc Touly, wiederholt Thema den Dokumentarfilm "Water makes money".


    Im Falle eines Prozessgewinns durch Veolia drohe dem Film die Zensur. Deshalb anschauen, solange er noch vollständig ist!



    Davor kommen an diesem Themenabend (Die Macht der Lobbyisten) noch:



    heute · Di, 12. Feb · 20:15-21:29 · arte
    The Brussels Business
    Wer steuert die Europäische Union?


    Zitat von TV-Browser

    In Brüssel sind etwa 2.500 Lobbying-Organisationen ansässig, für die rund 15.000 Lobbyisten tätig sind. Doch die Bemühungen um mehr Transparenz auf diesem Gebiet waren in Europa bisher vergebens. Der Vorstoß, eine Pflicht zur Registrierung von Lobbyisten - wie in den USA - einzuführen, scheiterte bisher. Das vorhandene Register ist freiwillig - und damit wirkungslos.



    heute · Di, 12. Feb · 21:30-21:57 · arte
    Im Vorzimmer der Macht


    Zitat von TV-Browser

    Motiviert durch den Eindruck einer schleichenden Unterwanderung unserer legitimierten Volksvertretungen durch Abgeordnete der Wirtschaft und Industrie, traf die Reporterin Anna Grün Lobbyisten und Lobbyismus-Kritiker in Deutschland und Frankreich. Allein in Berlin versuchen rund 5.000 Lobbyisten, auf Politiker Einfluss zu nehmen, um damit Gesetzgebungsprozesse in ihrem Sinne zu lenken. "Im Vorzimmer der Macht" schaut hinter die Kulissen des Politbetriebs und fragt, wer wirklich die Macht in Deutschland und Frankreich hat.