@zisoft: Fragen zu VirtualVCRScheduler

  • Im Dropdown-Menü "Ausführung" unterhalb der Listfelder für Startzeit u. Stopzeit gibt es einen Eintrag "keine". Worin unterscheidet sich dieser von der Checkbox "Profil deaktivieren"?

    Eine Bitte zur Erweiterung:
    Ist es möglich eine Sofortaufnahme-Option einzubauen?
    Ich stelle mir das folgendermassen vor:
    In der o.g. Dropdown-Box "Ausführung" müßte ein "sofort" eingebaut werden,
    bei deren Auswahl das Listefeld für Startzeit deaktiv (grau unterlegt) wird.
    Der "runfor"-Parameter müßte sich dann errechnen aus Tageszeit (z. Zeitpkt. des "ok" klickens) - Endzeit. Passwortabfrage könnte umgangen werden, ebenso dass Anlegen des .bat-files und des Tasks.

    Schöne Grüße

    Olnima


    P.S.: Die obige Frage habe ich mir gerade seber beantwortet. Die Auswahl "keine" legt keinen Task an, schreibt lediglich das batch-file.

  • Quote from olnima


    Eine Bitte zur Erweiterung:
    Ist es möglich eine Sofortaufnahme-Option einzubauen?

    hmmm...
    Wozu dann noch einen Scheduler? Dann kannst Du doch VirtualVCR direkt starten und in den Stop-Optionen die Aufnahmedauer eintragen.

    Quote from olnima


    Ich stelle mir das folgendermassen vor:
    In der o.g. Dropdown-Box "Ausführung" müßte ein "sofort" eingebaut werden,
    bei deren Auswahl das Listefeld für Startzeit deaktiv (grau unterlegt) wird.
    Der "runfor"-Parameter müßte sich dann errechnen aus Tageszeit (z. Zeitpkt. des "ok" klickens) - Endzeit. Passwortabfrage könnte umgangen werden, ebenso dass Anlegen des .bat-files und des Tasks.

    Dann müsstest Du aber immer noch eine Endezeit eingeben.

    Gruß, zisoft

  • Hi Zisoft,
    danke erstmal für die prompte Antwort.
    Das Eingeben der Endzeit möchte ich ja so belassen,
    wie es jetzt auch ist. Nur die Startzeiteingabe wäre überflüssig, da "sofort".

    Sinn des ganzen wäre eine kpl. Aufnahmesteuerung von VVCR aus dem Scheduler heraus, mit bereits gewähltem Profil, Dateinamen und Endzeit.
    Wenn ich eine Sofortaufnahme mit vorgegebener Endzeit in VVCR selber generiere, muß ich all das in Einzelschritten machen und habe außerdem "keine" Möglichkeit nach beendeter Aufnahme den Rechner z.B. herunterfahren zu lassen. Wäre einfach elegant das Ganze aus dem Scheduler heraus machen zu können. "Nachverarbeitung" und "Nachlaufzeit" sind weitere praktische Dinge, die lediglich der Scheduler automatisiert ausführen kann.

    Danke nochmals,
    schöne Grüße
    Olnima

  • Danke, hört sich gut an.
    Würde übrigens in dem deutschen language-file "Profil~" gegen "Eintrag~"
    austauschen, um das Ganze sprachlich vom VVCR-Profil zu unterscheiden.
    Kann dir gerne meine "german.txt" zukommen lassen, wenngleich das zugegebenermassen etwas "erbsenzählerisch" ist

    Gruß
    Olnima

  • BUG im VirtualVCRScheduler:
    Die Kommandos, die vor- bzw. nach dem Start von VirtualVCR ausgeführt werden können, müssen in "", da sonst bei Leerzeichen im Pfad/Dateinamen das Ganze nicht mehr funktioniert.

    Habe übrigens eine (batch-)Lösung zum Speichern von registry-Einstellungen (z.B. codec-settings, die von VirtualVCR ja leider nicht in den Profilen mitgespeichert werden) gefunden.
    Bei Interesse poste ich sie gerne.

    Gruß
    Olnima

  • Quote from olnima

    BUG im VirtualVCRScheduler:
    Die Kommandos, die vor- bzw. nach dem Start von VirtualVCR ausgeführt werden können, müssen in "", da sonst bei Leerzeichen im Pfad/Dateinamen das Ganze nicht mehr funktioniert.

    Das ist kein Bug, sondern im letzten Release extra so geändert worden, da es sonst an anderer Stelle Probleme gibt (ein Blick in die Versionshistorie hätte Dir das aber auch verraten).

    Abgesehen davon verursachen Leerzeichen in Pfad-/Dateinamen fast immer Probleme, insbesondere bei CommandLine-Tools.

    Gruß, zisoft

  • ...wollt's 'mal wieder in's Gespräch bringen. wär' doch Schade, wenn es keine Weiterentwicklung am Scheduler gäbe.

    Nichts für ungut,

    Olnima

  • Ich verwende den Scheduler regelmäßig und es wäre toll, wenn die Sofortstartoption vorhanden wäre.

    Ich weiß nicht, ob es möglich ist, aber es wäre auch gut, wenn während der Aufnahme die Laufzeit verländert werden kann, falls der Film später angefangen hat.

  • Ok, ok, ich werde versuchen, in den nächsten Tagen mal dranzugehen.


    Quote from JoergS

    Ich weiß nicht, ob es möglich ist, aber es wäre auch gut, wenn während der Aufnahme die Laufzeit verländert werden kann, falls der Film später angefangen hat.

    Sorry, leider nicht möglich. VirtualVCR wird vom Scheduler gestartet (Batch-Datei) und bekommt die Aufnahmelänge per Parameter übergeben (-runfor xxx). Nach dem Start hat man darauf keinen Einfluss mehr.

    Gruß, zisoft

  • Worauf Du einen lassen kannst! ;)

    Ich habe mir schon mal einige Gedanken dazu gemacht. Folgendes Szenario: Du hast ein Profil erstellt, das z.B. in 10 Minuten automatisch starten würde. Jetzt möchtest Du aus welchen Gründen auch immer dieses Profil sofort starten, mit der programmierten Laufzeit. Das bedeutet, dass dieses Profil vom Scheduler gelöscht (bzw. deaktiviert) werden muss, damit Windows das Profil nicht startet, während Deine manuell gestartete Aufnahme läuft.

    Richtig?

    Gruß, zisoft

  • Hallo Zisoft, ich stehe natürlich auch für Betatests zur Verfügung.

    Mein Wunsch wäre mehr, zusätzlich zu den geplanten Aufnahmen die Sofortstartoption mit Stopp und herunterfahren zu addieren. Die anderen Tasks sollen bestehen bleiben.

    Schade, daß die Verlängerung nicht geht, aber den Grund verstehe ich.

  • Quote from zisoft

    Worauf Du einen lassen kannst! ;)

    Ich habe mir schon mal einige Gedanken dazu gemacht. Folgendes Szenario: Du hast ein Profil erstellt, das z.B. in 10 Minuten automatisch starten würde. Jetzt möchtest Du aus welchen Gründen auch immer dieses Profil sofort starten, mit der programmierten Laufzeit. Das bedeutet, dass dieses Profil vom Scheduler gelöscht (bzw. deaktiviert) werden muss, damit Windows das Profil nicht startet, während Deine manuell gestartete Aufnahme läuft.

    Richtig?

    Richtig, wobei Deaktivieren besser ist, da bestehendes Profil evtl. tägl., wöchentl. usw. ausgeführt werden soll. Mit "Profil" meinst Du einen Scheduler-Eintrag? (Habe es bei mir in meiner "language.txt" nämlich "Eintrag" genannt, um mich sprachlich von den VVCR-Profilen abzuheben.) Ist es evtl. ratsam, bei jedem Start von VVCR per Scheduler ein "Taskkill" in den Taskbatch einzubauen, um einen evtl. bereits laufenden VVCR-Prozess zu killen?

    Gruß
    Olnima

    P.S.: Taskkill ist evtl doch keine so gute Idee, da, wenn VVCR während des Aufnehmens gekillt wird, das avi unbrauchbar wird. Es sei denn, Du kannst vor dem killen irgendwie ein "keypress" "Escape" einbauen.

  • Quote from olnima

    Richtig, wobei Deaktivieren besser ist, da bestehendes Profil evtl. tägl., wöchentl. usw. ausgeführt werden soll. Mit "Profil" meinst Du einen Scheduler-Eintrag? (Habe es bei mir in meiner "language.txt" nämlich "Eintrag" genannt, um mich sprachlich von den VVCR-Profilen abzuheben.) Ist es evtl. ratsam, bei jedem Start von VVCR per Scheduler ein "Taskkill" in den Taskbatch einzubauen, um einen evtl. bereits laufenden VVCR-Prozess zu killen?

    Gruß
    Olnima

    P.S.: Taskkill ist evtl doch keine so gute Idee, da, wenn VVCR während des Aufnehmens gekillt wird, das avi unbrauchbar wird. Es sei denn, Du kannst vor dem killen irgendwie ein "keypress" "Escape" einbauen.

    mhm... man müsste an das VVCR-Window nur die WM_QUIT message schicken. dann sollte es zugehen und das avi erhalten bleiben....

    (wenn ich als aussenstehender programmierer auch was dazu sagen darf ;))

  • Quote from olnima

    ...bump...

    ...wie siehts denn zwischenzeitlich aus?

    Gruß
    Olnima

    Bin heute erst aus dem Urlaub zurückgekommen.

    Vielleich klappt`s ja schneller, wenn Ihr mal den Paypal-Button auf meiner Seite betätigt? ;)

    Gruß, zisoft

  • hab auch nen "request":

    es wäre schön, in den voreinstellungen automatisch festzulegen zu können, was bei vor/nachbearbeitung eingetragen wird.


    außerdem habe ich damit auch ein problem:

    wenn ich folgende zeilen eintrage, meckert die batch datei, das es nicht geht.

    mein eintrag für die nachbearbeitung: C:\Software\RMclock_18\RMClock.exe -profile 3

    die batch macht daraus "C:\Software\RMclock_18\RMClock.exe -profile 3" (also mit anführungszeichen). das geht aber nicht.

    es ist für mich aber zwingend nötig, VOR dem capturen mit
    'C:\Software\RMclock_18\RMClock.exe -profile 2' dem cpu das cool n quiet abzugewöhnen, und NACH dem capturen wieder mit obigem befehl anzuschalten.
    sonst ist das capture "zerstört". (siehe hier: http://forum.gleitz.info/showthread.php?t=25006)

    auch das extra verpacken der befehle in batch-dateien geht nicht.
    (edit): --> da er von den batch dateien nicht mehr zurückkehrt.

    es müsste also statt

    'batch.bat' besser 'call batch.bat' lauten, dann kehrt die aufgerufene batch.bat wieder in die eigentliche zurück.

    freak

  • Quote from Freak

    die batch macht daraus "C:\Software\RMclock_18\RMClock.exe -profile 3" (also mit anführungszeichen). das geht aber nicht.

    Bist Du sicher, dass Du die aktuelle Version 2.1.9 benutzt? Denn genau dieses Verhalten habe ich geändert. Änderungshinweis:

    Quote


    2.1.9 2004/07/21 Removed the double-quoting mechanism from the pre and post processing commands.

    Gruß, zisoft

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!