Welches Kauf-Antivir-Prog ist gut?

  • Hallo,

    und nicht vergessen:
    - Modemnutzer
    - ISDN-Nutzer
    - DSL-Nutzer, die ihren PC noch ab Telefon hängen haben, z.B. wegen Fax

    benötigen noch einen 0190-Warner. Dieser verhindert Einwahlversuche und ist Firewalls bei weitem überlegen.

    Gruß

    akapuma

  • Zitat von nexustheoriginal

    AntiVir kann übrigens auch vor Dialern warnen.

    Deshalb bin ich mit dem Gespann 0190-Warner und Antivir auch zufrieden:

    Der 0190-Warner blockiert alles, was eine Verbindung aufnehmen könnte, ohne auf Deninitionstabellen angewiesen zu sein:
    DFÜ-Netzwerküberwachung per API, Überwachung von RASAPI32, CAPI2.0, WinINet, TAPI32 und COMn

    AntiVir hat Dialer in seiner Virenliste gespeichert und behandelt diese so wie Viren.

    Gruß

    akapuma

  • Also a-squared free ist installiert und hat ein blitzsauberes Sytem gefunden: Keine Malware, Spyware oder sonstigen Irrsinn. Das einzige, was micht etwas gestört hat, ist das man auf dessen Homepage erst einen Account anlegen muss, weil man ansonsten kein Update bekommt, aber egal, solange es nix kostet. :)

    @ akapuma
    Ich glaube mit 0190-Warner hatte ich mal ein paar Probleme, hatte was falsch eingestellt und kam gar nicht mehr ins Internet. :redface: Da hab ich es wieder runtergeschmissen. Allerdings benutze ich jetzt Internet-By-Call via "Smartsurfer", der soll angeblich das Einwählen von Dialern ebenfalls verhindern.

    Quapla'
    Gothmog


    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. (Art. 20(4) GG)[SIZE=-1]
    [/SIZE]

  • Zitat von Gothmog

    Allerdings benutze ich jetzt Internet-By-Call via "Smartsurfer", der soll angeblich das Einwählen von Dialern ebenfalls verhindern.

    Den benutze ich auch, um billigst ins Internet zu kommen, als Dialerschutz ist er aber fast wirkungslos.

    Funktionsweise:
    Ist man mit dem SmartSurfer im Internet, und wird die Verbindung durch einen Dialer unterbrochen, warnt der SmartSurfer, daß die Verbindung möglicherweise durch einen Dialer unterbrochen wurde.

    Fazit:
    -Bei 20€/Einwahl ist es dann schon zu spät.
    -Ist man nicht im Internet, bemerkt man den Dialer garnicht.

    Gruß

    akapuma

  • Moin,

    Zitat

    Ist man mit dem SmartSurfer im Internet, und wird die Verbindung durch einen Dialer unterbrochen, warnt der SmartSurfer, daß die Verbindung möglicherweise durch einen Dialer unterbrochen wurde.



    Zitat

    -Bei 20€/Einwahl ist es dann schon zu spät.
    -Ist man nicht im Internet, bemerkt man den Dialer garnicht.



    Sehe ich anders! War ja auch lange Zeit per Anal-Modem und Smartsurfer unterwegs...
    ..man wird bei "Fremdtrennung" gewart - kann ergo den Stecker ziehen, bevor irgendwelche Kosten entstehen - ein Verbindungsaufbau dauert ja auch einige Sekunden. Fand ich schon hilfreich. Wer hier die Einwahl abwartet und mal schaut, was da so passiert, klickt auch auf jeden Link. der irgendwo zu finden ist....

    Gruß Karl

    Ist man nicht im Interbett, kann man sich auch keine Dialer einfangen :D - bin trotzdem froh, daß ich solche Erwägungen bei (jetzt) DSL nicht mehr anstellen muß...

  • Zitat von Der Karl

    ..man wird bei "Fremdtrennung" gewart - kann ergo den Stecker ziehen, bevor irgendwelche Kosten entstehen


    Sehe ich bei ISDN nicht so. Bei ISDN ist die Verbindung sehr schnell aufgebaut, zusätzlich braucht der Smartsurfer min. 1-2 Sekunden bis zur Warnung. Außerdem müßte ich unter meinen Schreibtisch kriechen, das richtige der vielen USB-Kabel suchen und das dann rausziehen.

    Gruß

    akapuma

  • Was ich mich schon immer gefragt habe: Wozu muss ein Virenscanner E-Mail scannen?

    Kann mir das mal jemand beantworten? Ich meine, wenn ich ein Antivirenwächter laufen habe, scannt der jede Datei die gelesen oder geschrieben wird (ich habe den scan beim Lesen aus Performance-Gründen sogar abgeschaltet, schließlich wird sowieso erst mal jede Datei geschrieben bevor sie ausgeführt wird). Wo ist dann der Sinn, Mails anders zu behandeln als ganz normale Dateien?

  • Runde 1200 Beiträge - Glückwunsch, fileman! ;)


    Es ist schon oft besser, wenn der Anwender virenbefallene Mails gar nicht erst zu Gesicht bekommt, bzw. wenigstens ohne gefährlichen Anhang. So kriegt er gar nicht erst die "Chance", den Anhang auf die Platte zu bringen...

  • Naja aber ist man nicht schon mit dem "richtigen" Mail-Client auf der sicheren Seite, ohne zusaetzlichen Virenschutz?

    Nicht dass Redundanz in mancher Hinsicht nicht gut waere...! Aber m.A.n. sind die Hauptbetroffenen im Fall Mail-Viren doch eh Outlook-User.

  • Hallo,

    wer testen will, ob es sein Virenscanner überhaupt tut, kann das mit dem EICAR-Testvirus tun. Das ist kein richtiger Virus, sondern nur eine Datei, die von Virenscannern zu Testzwecken als solche angesehen wird, also keine Angst.

    Gruß

    akapuma

  • Zitat

    Sehe ich bei ISDN nicht so. Bei ISDN ist die Verbindung sehr schnell aufgebaut, zusätzlich braucht der Smartsurfer min. 1-2 Sekunden bis zur Warnung.

    Stimmt - da war ich etwas "Einseitig" auf Modem ausgerichtet...

  • Zitat von akapuma

    Sehe ich bei ISDN nicht so. Bei ISDN ist die Verbindung sehr schnell aufgebaut, zusätzlich braucht der Smartsurfer min. 1-2 Sekunden bis zur Warnung. Außerdem müßte ich unter meinen Schreibtisch kriechen, das richtige der vielen USB-Kabel suchen und das dann rausziehen.


    Für die Einwahl über Modem oder ISDN empfielt sich nach meiner Erfahrung Oleco
    sehr gut, er nützt nicht das DFÜ Netwerk, welches sich leicht manipulieren lässt.