StaxRip Encoding-Frontend (Diskussion)

  • Hallo Filmmeister,


    Es gibt natürlich Tools die Mpeg2 framegenau schneiden können. Dabei ist aber zu beachten das an der Schnittstelle dann neu encodet werden muß. Da du sowieso in Mpeg4 umwandelst, also neu codierst, ist es zweckmäßiger den framegenauen Schnitt durchzuführen wenn neu codiert wird. Anderenfalls hast du an der Schnittstelle Qualitätsverluste durch das, eigentlich überflüssige, codieren der Mpeg2-Datei.


    Martin


    Ahh so. Und dieser framegenaue Schnitt vor dem neucodieren wird auch genau mit Staxrip gemacht, oder? Dann wäre es ja perfekt, da zu schneiden. ;)

  • Ich hab ja mal zum Test ein Clip in avi und mp4 kodiert. Beim abspielen konnte ich so direkt keinen Vorteil sehen, aber muss man wohl auch nicht. ;)


    Man encodiert nicht "in einen Kontainer", sondern "in ein Videoformat"; in deinem Fall also "in MPEG-4 AVC/H.264". In den Kontainer (AVI / MP4) wird es nur "multiplext" (verpackt).


    Und dass du am PC da keine Unterschiede erkennst, ist klar - die DirectShow-Filter, die das Demultiplexen und Decodieren übernehmen, haben ja eine schnelle CPU und mehrere Megabytes an RAM zur Verfügung, um auch komplexe Videos in ausreichender Menge vor-einzulesen, auseinander zu nehmen, zu decodieren, und schließlich mit dem Audio noch zu synchronisieren.


    Auf einem Stand-Alone-Player wird das mal anders aussehen. Denen wird vor allem der Speicher relativ knapp sein: Mehr als in bestimmten Spezifikationen vorgegeben, werden die nicht eingebaut bekommen. Da bleibt keine Reserve für Tricksereien - da wird dann das Kontainerformat einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass auch mit geringerem Aufwand die Synchronität zwischen Bild und Ton erhalten bleiben kann.

  • Man encodiert nicht "in einen Kontainer", sondern "in ein Videoformat"; in deinem Fall also "in MPEG-4 AVC/H.264". In den Kontainer (AVI / MP4) wird es nur "multiplext" (verpackt).


    Das weiss ich natürlich, aber ich hatte versucht einen direkten Vorteil von MP4 zu finden.



    Auf einem Stand-Alone-Player wird das mal anders aussehen. Denen wird vor allem der Speicher relativ knapp sein: Mehr als in bestimmten Spezifikationen vorgegeben, werden die nicht eingebaut bekommen. Da bleibt keine Reserve für Tricksereien - da wird dann das Kontainerformat einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass auch mit geringerem Aufwand die Synchronität zwischen Bild und Ton erhalten bleiben kann.


    Und ich denke das waren endlich die richtigen Sätze um es deutlich zu machen. :D
    Ich glaube jetzt hab ich's verstanden. Um es in Worte zu fassen sind bei MP4 Audio und Video also besser aufeinander abgestimmt und es ist weniger (Rechen-)Aufwand als bei AVI nötig um es synchron abzuspielen. ;)



    Ach ja: Kannst du mir vielleicht bei der AAC-Sache weiterhelfen? :hm:

  • Hallo


    Hier ist die Hotfix Datei:
    ftp://dvb-upload.com/2006-10-07/StaxRip_Hotfix.zip


    Viktor


    Hey Spitze! Vielen Dank! :daumen:


    Endlich opfert sich mal jemand und stellt die Datei nochmal zur Verfügung! :lol:


    Ich hab's ausprobiert und bei dieser Version ist ja schon einiges anders. Aber wegen der neroAacEnc.exe meckert er immer, egal was ich mache.
    Sagt immer unbekannte Version, auch wenn ich's per Download runterziehe. Das ist aber die Version von der Ahead Site, welche kann er denn sonst noch wollen? Ich kenne keine andere.
    Müsste doch trotzdem gut laufen, wenn ich's erzwinge oder? ;)


    Danke nochmal! :)


  • finde es toll das es so viel hilfe zu stax rip gibt.
    mein problem ist es die external applicationen runter zu laden bei mir lädt es nicht runter ??
    was kann ich da machen ??


    Hi!


    Kann eigentlich nur daran liegen, dass der direkte Download blockiert wird. Vielleicht hast du eine Firewall oder Router der das verhindert. Oder Staxrip findet die richtigen Proxy-Einstellungen deines Browsers nicht. ;)


    CU

  • Hallo,


    ich habe vor kurzem StaxRip entdeckt und bin sehr begeistert. Habe aber ein Problem für das ich noch keine Lösung gefunden habe:


    Nach jeder Konvertierung erhalte ich die Mitteilung "The target file already exist. click next to overwrite it."


    Wenn ich mehrere Jobs hintereinander starten möchte bleibt er dann da auch immer hängen und wartet auf eine Eingabe?


    Wa ist hier falsch gelaufen?


    Danke für eure Tipps!!


    baks

  • Kanuni


    Na also! Ist doch schön, dass es jetzt geht. :D



    Nach jeder Konvertierung erhalte ich die Mitteilung "The target file already exist. click next to overwrite it."


    Wenn ich mehrere Jobs hintereinander starten möchte bleibt er dann da auch immer hängen und wartet auf eine Eingabe?


    Hallo!


    Na ich denke die Meldung sagt doch eigentlich schon alles. Das bedeutet, dass die nächste zu konvertierende Datei den selben Dateinamen haben soll wie die letzte. Daher fragt er ob sie überschrieben werden soll.
    Ich denke das willst du nicht, daher gib allen deinen zu speichernden Dateien verschiedene Namen und das Problem sollte erledigt sein. ;)

  • Filmmeister:


    zunächst mal Danke für deinen Hilfeversuch. Es liegt aber nicht an eventuell gleich benannten Dateien. Sowohl bei der Umwandlung einer einzelnen Datei (wobei das ausgewählte Target sicher noch nicht vorliegt beim starten der Konvertierung) als auch bei einer Bearbeitung mehrerer Filme über Nacht tritt jeweils bei der letzten Datei diese Nachfrage auf.
    Zumindest habe ich inzwischen gemerkt das er bei mehreren Dateien alles korrekt macht und sämtliche gewünschten "Targets" auch angelegt wurden. Aber beim letzten File fragt das Programm dann doch wieder nach.


    Ist dies nur bei mir so oder kennt noch jemand dieses "Problem"??


    baks

  • Des Programm ist echt geil.


    Hab heute damit HDTV in xvid umgewandelt.



    Nur ein Problem hab ich.


    Ich kann z.B. des Outro nich wegschneiden.


    Markieren geht, dann geh ich auf löschen, Markierung ist weg, aber der gelöschte Teil noch da.


    Weiß jemand rat??


    mfg josch

  • Des Programm ist echt geil.


    Ich kann z.B. des Outro nich wegschneiden.


    Markieren geht, dann geh ich auf löschen, Markierung ist weg, aber der gelöschte Teil noch da.


    Was meinst du mit du gehst auf löschen? Direkt im cutter kann man nicht löschen, man kann nur die Markierungen setzen.
    Du hast wahrscheinlich nur die Markierung, die du vorher gesetzt hast, wieder gelöscht. :D


    Das funktioniert so, dass du den Bereich den du behalten willst, markieren musst. Also Anfang und Ende setzen und alles was grün ist wird übernommen und später kodiert.
    Geschnitten wird aber erst beim gesamten Arbeitsvorgang. Also erst, wenn du den Job startest werden alle Arbeitsschritte erledigt. ;)

  • Jetzt nerv ich schon wieder.


    Mein Prob ich hab ne mono Sounddatei, die ich in mono-ogg umwandeln will.


    leider gibts bei Staxrip keine Option dafür


    "%application:BeSweet%" -core( -input "%input%" -output "%output%" ) -azid( -c normal -L -3db ) -ota( -d %delay% -hybridgain ) -ogg( -q 0.200 )


    ich hab schon mal des probiert


    "%application:BeSweet%" -core( -input "%input%" -output "%output%" ) -azid( -m mono -c normal -L -3db ) -ota( -d %delay% -hybridgain ) -ogg( -q 0.200 )


    des geht aber net


    im Netz find ich keine Befehlszeilenschalter dafür.


    Hat jemand rat, wo das steht??



    mfg josch

  • hi zusammen,


    also ich hab früher immer DVX benutzt. war super zufrieden damit, aber als paar fehler auftraten, konnte ich damit nicht mehr arbeiten.


    ich hab hier also meine mpeg filme, die ich mit meinem dvbviewer aufnimm. jetzt will ich die nur schneiden, auf eine bestimmte mb größe und in divx verwandeln.
    des hab ich heute auch soweit geschafft. aber nun ist mein output file (avi) ohne ton.
    ich hab zwar auch ein output audio file, dass ist aber nicht so geschnitten wie mein avi file, sonst hätte ich des ja noch zusammenfügen können.


    also was soll ich nun tun ?


    bitte um hilfe.


    danke euch schon mal.