Frage zum TV Overscann Bereich !

  • Hallo


    Also ich mache seit einiger Zeit mit dem super Programm DVD2SVCD nur mehr CVD´s mit 352x576 pal.
    Gründe für mich waren


    1) wenn ich doch mal einen DVD Brenner habe, ist das Format DVD Konform und braucht nicht neu encodiert werden. Denn Sound habe ich schon immer auf 48khz belassen auch bei SVCD.


    2)Auch wenn es viele nicht einsehen, ich habe gern einen 2 Stunden Film auf 2 Rohlingen a 700MB und da ist es imho besser cvd zu erstellen als SVCD insbesondere wenn es ein 4/3 Film ist oder ein 16/9 Film mit 1.85:1


    Der Overscan Bereich bei SVCD sollte ja auf 2 gestellt werden bei FitCD warum ist mir eigentlich auch klar ;)
    Sowie auch die Makroblock Optimierung auf 32 :huh:


    Wie sollte der Wert für eine CVD lauten wenn es um denn TV Overscan Bereich geht! Ich meine auf einer Seite gelesen zu haben das durch die schon große Streckung um denn Faktor 1.5 des Filmes auf dem Fernseher, es nicht gut wäre auch hier Overscan 2 zu stelln. sondern eher auf 1.


    Das verstehe ich nicht ganz, der Overscan Bereich ist ja immer gleich oder nicht?(müste es nicht bei cvd und vcd auch so gemacht werden) Nehme ich aber nun Overscan 1 in FitCd ist es nicht mehr Makroblockoptimiert sonde rnur mehr block Optimiert was ist da der Unterschied?


    Bitrate wird ja durch Overscan Wert 2 deutlich mehr gespart was ja dem Bild zugute kommt.:nick:


    Nun ich weiß viele Fragen, aber vielelicht kann es mir ja wer kurz zusammen fassen. Oder zumindest sagen ob ich 1 oder 2 nehmen sollte.


    Imho bin ich der Meinung das solang eich am TV links und rechts keine Schwarzen Balcken sehe, ich ruhig mit dem Wert 2 vorlieb nehmen kann :shock:



    Gruss Jaspa

  • Hi Jaspa,


    auch mal wieder da :D

    Zitat

    Ich meine auf einer Seite gelesen zu haben das durhc die schon große Streckung um denn Faktor 2 des Filmes auf dem Fernseher, es nicht gut wäre auch hier Overscan 2 zu stelln. sondenr eher auf 1.


    Ich kann Dir nicht erklären, wie man darauf kommt. Das weis wohl nur der Autor selbst. Das eine hat mit dem anderen imo nichts zu tun. Stell den Overscann Bereich möglichst groß ein, aber eben so, dass man am TV nichts davon sieht. Ein Testfile, um die Größe des TV-Overscann auf Deinem TV herauszufinden kannst Du Dir bei Angel herunterladen.


    Zitat

    Das verstehe ich nicht ganz, der Overscan Bereich ist ja immer gleich oder nicht?


    So isses.


    Zitat

    Nehme ich aber nun Overscan 1 in FitCd ist es nicht mehr Makroblockoptimiert sonde rnur mehr block Optimiert was ist da der Unterschied?


    Mit 1 bekommst Du ein Resize, dass eben nicht durch 32 teilbar ist, deswegen Block Optimized. Aber auch das ist OK. Hängt mit dem Aufbau des MPG-Streams zusammen Picture-Slice-Makroblock-Block.

  • Na ja, eine Begründung für einen Block wäre, dass der die schwarzen Balken stärker gestreckt wird als bei SVCD und so den TV Overscan abdecken könnte. Musst du aber wahrscheinlich selber herausfinden.

  • Bei 480x576 ist bei Einstellung 2 der Overscannbereich 2x8x2=32 und das Bild 448 Pixel =93,33%
    Bei 352x576 ist bei Einstellung 2 der Overscannbereich 2x8x2=32 und das Bild 320 Pixel =90,9%
    Ein CVD mit Einstellung 2 hat bei mir am Fernseher links und rechts schwarze Streifen.

  • Hi,


    ich vermute mal, wir meinen alle das gleiche, nur sagen wir es anders.
    Resumee:
    1. Der technisch bedingte TV-Overscann-Bereich ist (auf ein und denselben TV bezogen) immer gleichgroß, da er ja von der Bauart der TV-Röhre und dem drumherum abhängt.
    2. Je geringer die horizontale Auflösung, desto "breiter" wird eine Blockreihe am TV dargestellt. Hier speziell (vereinfacht): ein Block bei HalfD1 ist bei der Darstellung am TV "doppelt so breit" wie ein Block bei Full DVD und um 35% größer als bei SVCD.


    Es gibt also keine allgemein gültige Aussage, da dies immer auf den TV ankommt. Ich z.B. kann auch bei HalfD1 auf meinem Sony mit 2 Blöcken TV-Overscann noch keinen schwarzen Rand erkennen. Deswegen ja auch der Tipp mit dem austesten. Dann weis man es genau, und kann im Zweifelsfall das Ergebnis auf die gewünschte Auflösung rumrechnen.
    So, jetzt ist es glaub ich für alle verständlich. :rolleyes:

  • Vielleicht so:


    SVCD
    2 Blocks = 2x16 = 32
    Da wir hier von 2/3-D1 reden:
    32/2*3 = 48


    CVD
    2 Blocks = 2x16 = 32
    Da wir hier von 1/2-D1 reden:
    32/1*2 = 64



    In Bezug auf Full-D1 hat man also:


    SVCD
    Links und rechts je 24 schwarze "Pixel"
    Entspricht 672x544 effektivem Bild


    CVD
    Links und rechts je 32 schwarze "Pixel"
    Entspricht 640x544 effektivem Bild (was verdammt wenig ist).


    Aber Achtung! Da SVCD auf 720, CVD aber auf 704 beruht, kommt da noch was dazu!