Morgen beginnt die Tour ... ohne Ullrich und Basso

  • Zitat von seeigel

    Oder gleich die kp. Doperei erlauben . Damit währen dann auch wieder Chancengleichheit hergestellt.


    Nein, hätte man nicht. Jeder reagiert anders auf bestimmte Stoffe, manche haben Allergien und so. Wenn man unter normalen Umständen stärker ist als die Gegner ist das das eine, wenn man aber nur deshalb besser ist, weil man bestimmte Stoffe besser verträgt, hat das nichts mehr mit Sport zu tun.


    Mal abgesehen davon, wäre das so, als ob alle von jetzt auf gleich DRM anerkennen, weil es eh keinen Sinn hat, dagegen etwas zu tun. ;)

    Erschreckend:
    Über 60 Millionen Deutsche können nicht richtig Ostdeutsch.
    Schreib dich nicht ab - lerne Ostdeutsch.

  • Zitat

    Mal abgesehen davon, wäre das so, als ob alle von jetzt auf gleich DRM anerkennen, weil es eh keinen Sinn hat, dagegen etwas zu tun. ;)

    das siehst du falsch :D das währe so als ob sie den Kopierschutz weglassen inkl DRM weil das sowiso jeder knacken kann und deshalb nicht durchsetzbar ist :D:D:D :ja:

  • Kommt drauf an, ob du das auch deiner (unserer) Sicht oder aus Sicht der DRM-Macher siehst:D Ich dachte mal mal, nicht hauen, aus DEREN Sicht. :hm:

    Erschreckend:
    Über 60 Millionen Deutsche können nicht richtig Ostdeutsch.
    Schreib dich nicht ab - lerne Ostdeutsch.

  • Es wurde aber auch mal gesagt, dass man Armstrong verschiedene Dopingmittel nur schwer nachweisen könnte, da die Medikamente, die er während seiner Krebserkrankung einnehmen musste, seinen Körper in der Form verändert haben, so dass man ihm Epo und dergleichen sehr schwer nachweisen kann. Ich bin kein Mezdiziner, aber das Märchen Armstrong stinkt wirklich zum Himmel.

  • Es stellt sich auch die Frage, welche Medizin durfte Armstrong legal einnehmen, die anderen Fahrern die keine Krebserkrankung hatten untersagt war.
    Z.Bspl. durfte Ullrich ein Antiheuschnupfenmittel einnehmen, das anderen gesunden Fahrern verweigert wurde.


    Gruß, billy

    Intelligente Menschen sind immer freundlich (Jean Paul Sartre)

  • Zitat von fps

    Eins ist auch noch auffällig. Fast alle Top Teams haben Fahrer die auf dieser Liste stehen, ausgenommen Gerolsteiner und Discovery Channel. Jeder möge daraus seine eigenen Schlüsse ziehen. ;):cool:


    Bei Discovery ziehe ich den Schluß, daß sie einfach in ihrer Heimat, wo eben nicht diese rigorosen Kontrollen existieren, schön von "Fachärzten" behandelt werden :)

    Pioneer PDP-427 XA | Popcorn Hour NMT C-200 | Sony STR-DB 840 QS | Canton Ergo 91 DC

  • @ billy


    Darum geht es denke ich gar nicht. Ich glaube es wäre schon lange an die Öffentlichkeit gekommen, wenn er irgendwelche Mittel nehmen darf, die andere nicht nehmen dürfen, die sich auch stark leistungssteigert auswirken. Es könnte max. sein, dass es Mittel gibt, deren Nachweise im Blut den Mitteln ähnlich sind, die er einnimmt. Aber entsprechendes wurde noch nie auch nur ansatzweise beschrieben.


    @ kurt


    DC (früher US Postal) sind ja vielleicht wie die russischen Wintersportler. Von denen weiß ja auch keiner, wo die trainieren. Es könnte schon sein, dass bestimmte Fahrer (die leben ja nicht alle in den USA, die hatten 2005 grade mal 3 Amis im Tour-Team) in der abgeschiedenheit der Heimat trainieren und Mittel nehmen, die man später wieder absetzt, wenn die Kontrollen kommen.


    ---


    Folgendes ist aber meiner Meinung nach eher der Fall (um mal wieder den Bogen zu Ulle zu bekommen):


    Keiner weiß, wieviel Geld die großen Teams (DC und t-mobile z. B.) an Institute zahlen um Mittel zu entwickeln, die bisher keiner kennt bzw. nachweisen kann.


    Entsprechendes könnte man Anfang der 90er auch sehen. Da ging Greg LeMond und sein Team so fit wie nie zur Tour (hat er glaube ich mal selber gesagt) und wurde urplötzlich von einer Reihe (nicht nur einem) von Fahrer in Grund und Boden gefahren, die die Jahre vorher nur Mittelfeldplätze hatten (z. B. Indurain). EPO kannte damals kaum einer. Nachweisen konnte es auch keiner.

    Erschreckend:
    Über 60 Millionen Deutsche können nicht richtig Ostdeutsch.
    Schreib dich nicht ab - lerne Ostdeutsch.

  • Zitat von DerEineRing

    Keiner weiß, wieviel Geld die großen Teams (DC und t-mobile z. B.) an Institute zahlen um Mittel zu entwickeln, die bisher keiner kennt bzw. nachweisen kann.



    So isses !!!

    Gruß Gunnar

  • Tour-Sieger Landis positiv


    ich kriege das Kotzen. Radsport scheint derzeit das unsauberste Geschäft überhaupt zu sein. Wie kann der gehofft haben, mit Testosteron durchzukommen? Ist doch einwandfrei nachweisbar. Dem scheinen wohl die Blutbeutel ausgegangen zu sein...

    Pioneer PDP-427 XA | Popcorn Hour NMT C-200 | Sony STR-DB 840 QS | Canton Ergo 91 DC

  • Och nööööööööööööööööööööööööööööö :kotz:
    Endlich mal wieder eine spannende Tour, mit wechselnden Spitzenreitern und allem. Und dann sowas :nein:


    Zap

    "Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin


    mein Rechenknecht

  • jep, diesmal war es sehr spannend. Was hab ich mich aufgeregt, als T-Mobile/CSC den Landis so ziehen ließen... nun, ist klar, daß er ohne Doping das nicht hätte durchstehen können :(

    Pioneer PDP-427 XA | Popcorn Hour NMT C-200 | Sony STR-DB 840 QS | Canton Ergo 91 DC

  • Für mich war das irgendwie klar: Erst bricht er völlig ein und fällt aussichtslos zurück und am nächsten Tag ist er wieder da wie Phönix aus der Asche und startet einen Alleingang, der seinesgelichen sucht.
    Wer geglaubt hat, dass das mit rechten Dingen zuging, ist sehr naiv.

    Quapla'
    Gothmog


    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. (Art. 20(4) GG)[SIZE=-1]
    [/SIZE]

  • Es hat mich nach Landis' Solofahrt ein wenig überrascht, dass so wenig Leute über Doping gesprochen haben. Ich selber - der jeden Tag, an den ein Amerikaner ein Radrennen gewinnt als schlechten Tag sehe - habe erstmal nicht an sowas geglaubt. Die Möglichkeiten den "schnellen Doping" von einen auf den anderen Tag schienen mir einfach zu blöde zu sein, als dass sie ein SigeFahrer heute noch macht. Die Dopingmethoden derer Ulle und Basso besculdigt werden, kann man meines Wissens nach nicht so taggenau "dosieren", daher habe ich irgendwie nicht an Doping glauben wollen - falls es denn durch die B-Probe bestätigt wird.


    Aber die Tour war wieder geil, nicht dieses kliniche von Armstrong und seinem Team. Merkwürdig ist, dass das Team jetzt ohne den Texaner nicht mehr so stark fährt (in den Bergen), wie letztes Jahr. Der Axel-Merckx-Effekt, den man dieses Jahr sehen könnte - Merckx fährt in den Bergen gut, solange er eine Aufgabe hat und bricht ein, wenn er "nur drüber fahren muss" - wird ja wohl kaum auf eine ganze Mannschaft zutreffen können.

    Erschreckend:
    Über 60 Millionen Deutsche können nicht richtig Ostdeutsch.
    Schreib dich nicht ab - lerne Ostdeutsch.

  • Ich finde es wieder einmal schön: Die große Koalition redet darüber, ob man ein Anti-Doping-Gesetz erlassen soll. Im Gespräch ist auch, Doping unter Strafe zu stellen. Irgendwie hatte man bei DVD Backups mit der Kriminalisierung der User keine Probleme. Das soll einer verstehen.

    Erschreckend:
    Über 60 Millionen Deutsche können nicht richtig Ostdeutsch.
    Schreib dich nicht ab - lerne Ostdeutsch.

  • Ex-Profi hält sämtliche Tour-Fahrer für gedopt

    Zitat

    Der ehemalige spanische Radprofi Jesus Manzano glaubt nicht, dass ein schweres Radrennen wie die Tour de France ohne Doping durchzustehen ist. ... «Alle 139 Fahrer, die Paris erreichten, waren gedopt», sagte Manzano am Samstag im «Aktuellen Sportstudio» des ZDF.


    http://www.netzeitung.de/sport/428540.html

    Quapla'
    Gothmog


    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. (Art. 20(4) GG)[SIZE=-1]
    [/SIZE]