Emtec DVD+R 8x

  • MediaID: CMC MAG E01 (als Emtec gelabelt)
    Brenner: Benq DW800A / Firmware: B5N7
    Brenngeschwindigkeit: 8x
    Ausleselaufwerk Kprobe: Liteon 166S / Firmware: DS1E mit 4x


    Gekauft bei Pagro in Wien im 5er-Pack für € 6,99


    Leider haben weder die Emtec CD- noch die DVD-Rohlinge die Qualität, die man von den Videobändern von Emtec (ehemals BASF) gewohnt ist. Weiss zwar nicht welche Qualität Emtec von CMC zugekauft hat, die beste war´s auf keinen Fall. Im direkten Vergleich zu den Memorex und Philips-Rohlingen von CMC fallen die Emtec sehr stark ab.


    Zudem wirkt bei den Emtec die Randverarbeitung sehr unsauber. Die Brennqualität ist zwar nicht schlecht, doch ums selbe Geld gibt es auch deutlich bessere Rohlinge.


    Zusätzlich (abgesehen vom Emtec- und DVD-Logo) stört mich auch die blanke (ungelabelte) Oberseite des Rohlings. Das hinterlässt leider wenig schöne Fingerabdrücke, was mir nicht so zusagt. Deshalb mag ich auch ungelabelte Rohlinge nicht besonders. Andere mögen sich vielleicht weniger daran stören...


    Bitte einloggen um die Scans zu sehen

  • So wie ich das sehe kauft Emtec nie A-Ware egal von welchem Hersteller, sei es MPO Media, CMC, Optodisc, usw. Ich habe von Emtec noch nie einen richtig guten Rohling gesehen. Mir kommt das so vor als ob die sich denken Hauptsache billig eingekauft. Leider gibt es genügend Käufer, die sich nicht so mit Rohlingen beschäftigen wie wir hier, die dann nur diese Rohlinge dem Namen nach kaufen.


    Diese hier scheinen ja noch ganz ordentlich zu sein aber, wenn die Randversiegelung schlecht ist, ist das kein gutes Zeichen.

  • So ich habe jetzt nochmal den gleichen Rohling aber von ner 25er Spindel.
    Gebrannt mit LG4120b
    8x glaube ich... :roll:


    Die typischen Spikes sind natürlich auch wieder mit von der Partie...


    Ausser dem Emtec Logo, DVD+R und ein paar Strichen ist bei mir auch nichts weiter drauf.... stehe ich auch nicht so sehr drauf......
    Habe diesmal den KProbe Save etwas schmaler gemacht.... :wink:

  • Ist irgendwie traurig zu sehen, wie auf diese Art ein Markenname "kaputtgemacht" wird, der früher ausnahmslos für sehr gute Qualität stand.
    Vor allem die Emtec von Optodisc sind ein ganz trauriges Kapitel. Sowohl plus als auch minus sind sehr üble Teile. :(

  • MediaID: CMC MAG E01 (als Emtec gelabelt)
    Brenner: NEC 3520AW / Firmware: LD 1.UF
    Brenngeschwindigkeit: 8x
    Ausleselaufwerk KProbe: Liteon 166S / DS1E mit 4x


    Gekauft bei Mediamarkt für € 0,99 im Jewelcase


    Im Gegensatz zu früheren Emtec-Rohlingen von CMC ist an diesen die Verarbeitung (vor allem der Rand) sichtbar besser. Die Fehlerwerte könnten zwar niedriger sein, sind aber noch akzeptabel. Nach wie vor haben die Emtec´s die fast blanke Oberfläche, die sich sehr "fingerabdruckfreundlich" verhält.

  • Sehen in der Tat ganz gut aus. Vielleicht wirds ja noch was mit Emtec. Ich frage mich sowieso schon lange warum eine Firma nichts aus einer so bekannten Marke macht.

  • Emtec war mal spitzenmässig bei den Videobändern. VHS und auch S-VHS waren so ziemlich die besten Videocassetten die man kaufen konnte. Das waren gute Teile mit der Chromdioxidbeschichtung.


    Bei CD´s und DVD´s wird scheinbar nur mehr zugekauft. Die Qualität der ersten DVD´s war miserabel. Habe noch ein paar von den Teilen- die waren damals von Leaddata. Dann wurde bei 3A zugekauft- die waren ganz passabel aber nicht so gut wie die original 3A. Dann gab´s mal Optodisc und wenn man Glück hatte auch mal Ricoh. Scheinbar ist das Kriterium bei Emtec die Medien möglichst günstig einzukaufen. Den Qualitätsanspruch früherer Jahre hat man nicht mehr. Übrig ist nur mehr der gute Name.


    Da greife ich lieber zu wirklichen Markenrohlingen, die um´s selbe Geld gibt. Da ist bei mir auch das Vertrauen in die Datensicherheit grösser als bei Emtec.

  • Also ich meide schon Ewigkeiten BASF / EMTEC (auch VHS Kassetten, da sie definitiv NICHT gut sind für den Preis). Fuji und Maxell sind spitze, was Magnetbänder betrifft. BASF CD-R waren am Anfang sehr gut, weil beinahe ausschlieslich TY zum Einsatz kamen.

  • Zitat von QuiCo

    Emtec bietet jetzt DVD+R Rohls mit goldener Reflektionsschicht an genannt "Digital Video". Wäre interessant zu wissen ob die jetzt mal besser sind.
    Einen ersten Test dazu gibts hier: http://www.pcwelt.de/tests/har…ohlinge/108285/index.html


    Habe diese Teile jetzt erstmals in "freier Wildbahn" entdeckt. Die kosten pro Stück im Jewelcase € 2,99. Das ist selbst für unsere Rohlingspreise heftig teuer. So eine Ausgabe ist mir ein Rohling ungewisser Qualität nicht wert. Da gibts 2 Ricoh, TDK oder Verbatim 8x dafür und sogar 3 Fuji 8x. :)

  • Sind offenbar von MPO ebenso wie die HiSpace Gold.


    In unserem Blödmarkt 3,59 EU - das ist mir zu heftig.


    Laut Nachfrage beim Verkäufer wäre auch die Schreibseite goldfarben.

    Demokratie ist ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen.

  • Habe ebenfalls seit den Zeiten der MC`s und VHS-Kassetten keine Speichermedien mehr von BASF/EMTEC gekauft, war aber nach den hier geposteten Ergebnissen dann doch neugierig und habe mir bei Satrn mal eine (völlig überteuerte) 10er Spindel mitgenommen.


    Die Ergebnisse sind schlecht (Plextor) bis gut (Benq).

  • MediaID: CMC MAG E01 (als Emtec gelabelt)
    Brenner: NEC 3540A / LD 1.W6
    Brenngeschwindigkeit: 8x
    Ausleselaufwerk Qualitätstest: obiger Brenner mit 5x
    Ausleselaufwerk KProbe: Liteon 166S / DS1E


    Manchmal habe ich auch Glück mit einem Rohling von Emtec. Hier mal ein schönes Ergebnis, leider ist das mit diesem Label nicht immer der Fall.


    Im Vergleich zum meinem letzten Emtec (CMC 8x minus) ist auch die Verarbeitung und der optische Gesamteindruck des Rohlings um einiges besser. Die Firmware 1.W6 scheint dem NEC auch ganz gutzutun. Die Ergebnisse scheinen mir mit dieser Version besser geworden zu sein.

  • Zitat von QuiCo

    Sieht wirklich sehr gut aus, obwohl man aber bei EMTEC nie weis was drin ist bzw. welche Qualität.


    Also bei den 8x waren zumindest bei mir immer CMC drinnen. Sowohl Plus als auch Minus. Qualität war zwar mitunter stark schwankend aber wirklich schlechte Rohlinge hatte ich nicht darunter. Das aber nur auf die Plus bezogen.


    Das war bei den 4x noch anders, da wurde bei vielen verschiedenen Anbietern zugekauft und die Qualität war sehr bescheiden. Mit den 4x, vor allem den Optodisc-Minus hat mein damaliger NEC 1300A nur Schrott produziert. Die Plus waren etwas besser, wenn Ricoh drinnen waren sogar sehr gut.


    Nach meinen Eindrücken kann man bei den Emtec DVD+R 8x durchaus zugreifen. Diese Rohlinge sind einigermassen günstig und recht brauchbar, zudem wurden sie auch von der Ct empfohlen. Von anderen Herstellern gibts aber meiner Meinung nach ums gleiche Geld bessere Rohlinge.


    Von den Minus lass ich nach meinen letzten Erfahrungen vorerst die Finger.

  • MediaID: CMC MAG E01 (als Emtec gelabelt)
    Brenner: LG 4167B / DL13
    Brenngeschwindigkeit: 8x
    Ausleselaufwerk: Benq DW800A / B5N7


    Schau einer an. Sehr ordentliches Ergebnis für die Emtec 8x+. Sehr niedrige PIF´s, sowas gefällt. Entweder es liegt an den Qualitäten des LG oder Emtec hat versehentlich mal einen guten Rohling gelabelt. :)


    Auf die Jitterwerte darf man beim alten Benq nicht viel geben, die liegen sogar bei gepressten (Original) DVDs bei 10-11%