Medion DVD+RW (Daxon D42)

  • Ich habe auch so eine DVD+RW (für Tests). Die sind eigentlich nur im
    5er Pack erhältlich, mein Aldi hatte diese eine aber einzeln angeboten
    (vielleicht wegen beschädigter Verpackung). Sonst kaufe ich schon sehr
    lange keine Rohlinge mehr dort.


    Label: MEDION DVD+RW 4x
    Media ID: DAXON D42
    Brenner: BenQ 1640 BSMB
    Brenngeschwindigkeit: 4x
    Leselaufwerk: BenQ 1640 BSMB
    Lesegeschwindigkeit: 8x


    wahrscheinlich 5. Brand, jedes mal vollständig überschrieben


    Bis auf die zwei hohen PIF-Werte (11 und 10) am Anfang und die relativ
    große Anzahl an PIFs, geht das Ergebnis in Ordnung.

    Bilder

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Sieht ganz so aus.
    Hab mal hier mal gelesen das Daxon und BenQ eng zusammen Arbeiten.
    Die DVD Medien von BenQ sollen ja ausschließlich von Daxon kommen, oder täusche ich mich da. :roll:

  • Mit dem NEC bitte nur 5x scannen.


    Zitat von Municorn

    Mal ne frage: kann es bei diesem Müll zu klötchen und co auf dem player kommen ?! :lol: habe nehmlich saubild.....


    Würde mich wundern wennst nicht so wäre, bei diesen hohen PIF. :evil:

  • Zitat von Municorn

    ich scanne alle meine rohlinge mit 16x der vergleiche wegen..... :o


    Wie der Vergeiche wegen? :?:
    Es hat sich in fast allen Foren so standartisiert, dass man mit NEC Brennern 5x scannt. Mit LiteOn mit 4x und mit BenQ 8x.

  • Municorn : Wenn du hier in diesem Forum vergleichen willst,bitte mit NEC Laufwerken 5x Speed scannen und BenQ 8x.Ansonsten ist das recht sinnlos fuer die anderen Forenteilnehmer.


    Nostalgia.

    Wenn Adam und Eva Asiaten gewesen wären, hätten sie die Schlange gegessen und nicht den Apfel.

  • Ein Qualitätstest mit 16fach bei einem RW-Rohling macht einfach keinen Sinn. Schon gar nicht wenn als Leselaufwerk ein NEC 3540A verwendet wird, der ohnehin nicht die besten Lesequalitäten aufweist.


    Die PIF´s werden bei solchen Geschwindigkeiten immer übel aussehen.
    Die Klötzchenbildung beim Player muss nicht unbedingt mit den Fehlerwerten zusammenhängen. Gibt einige (auch aktuelle) Player welche beim Abspielen von RW-Medien erschreckend viele Probleme haben. Davon sind in erster Linie Player mit den No-Name Slimline-Loadern betroffen.


    Mach bitte nochmal einen Test, diesmal aber nur mit 5fach ausgelesen und der Rohling lässt sich zumindest annähernd einschätzen. 16fach ergibt einfach keine verwertbaren Werte, nicht mal für den Eigengebrauch. Da ist sogar die Transferkurve aussagekräftiger.

  • Vienna ich benutze einen cyberhome 635 als abspielgerät der eigentlich recht wenig prob mit rw´s hat...


    ich meinte damit das ich alle MEINE Rohlinge mit 16x teste damit ich einen vergleich habe


    werde keine rohlige tests bis auf weiteres einstellen weil ihr damit nichts anfangen könnt, entschludige mich hiermit.....

  • Zitat von Municorn

    Hier ich will euch mal SCHOCKEN :evil:


    paar mal beschrieben, vor dem scannen komplett gelöscht, davor war es noch schlimmer !!!


    Mal ne frage: kann es bei diesem Müll zu klötchen und co auf dem player kommen ?! :lol: habe nehmlich saubild.....


    Hi Municon,
    könntest du die DVD+RW mal mit 5 fachen Speed scannen und das Ergebnisse hier einstellen.
    Mich würde der Unterschied von 16 fach zu 5 fach im Ergebnisse interessieren.
    Gruß
    Plattfuß