Panasonic -R 16x

  • Label: Panasonic DVD-R 1-16x (25er Spindel, Japan)
    Media ID: TYG03
    Leselaufwerk: BenQ 1640 BSOB (8ECC)
    Lesegeschwindigkeit: 8x (CAV)


    Brenner: BenQ 1640 BSOB (SB + WOPC default)
    Brenngeschwindigkeit: 16x


    Die 8x DVD-Rs (Printable) von Panasonic mit der typischen TY-Spindel hatte ich zwar auch schon gesehen, aber nie gekauft. Sie waren bedruckbar, was ich nicht so mag, und mir zu teuer. Jetzt habe ich die neuen 16x Rohlinge von Panasonic gesehen (Media Markt Dresden-Nickern, 17 EUR). Beide Sorten haben die normale Spindelform. Die +R stammen aus Taiwan und bei den -R steht aber fett "Made in Japan" drauf. Außerdem ist der Spindelboden grau, also vergleichbar mit den TY-Spindeln von FUJI und Verbatim.


    Da ich ja ein TY-Fan bin, komme ich um Sachen, die von denen stammen könnten, schwer vorbei :lol: .


    Es sind Original TY (Charge GH000073). Vom Ergebnis bin ich aber sehr enttäuscht :cry: .

  • Fortsetzung:


    Brenner: NU 061@082 B375
    Brenngeschwindigkeit: 4x (max. Geschwindigkeit mit den TYG03)


    Ach was liebe ich meinen alten Nu Tech :lol: . Dafür dass es für diese Rohlinge sicherlich keine Anpassungen in der Firmware gibt, ist das Ergebnis voll in Ordnung. Auffällig ist aber der unschöne PIF-Cluster bei 2.5 GB, den gab es auch schon beim BenQ (s.o.). Beim Nu Tech hatte ich dann aber aufgepaßt, es sind dort um die 600 PIFs angefallen.


    Einen 8x Brand mit dem BenQ werde ich nachreichen, damit sollte er aber dieses Ergebnis vom Nu Tech normalerweise schlagen.

  • Der 1640 ist mehr ein (+)-Freund als (-) (wie fast alle Benq)
    Grüß

    Athlon 64 3800+, A8N SLI Deluxe 2x 1024MB Dual-Channel
    1x 80GB Hitachi SATA II, 1x 500GB SAMSUNG SATA II,
    SD-M 1612, LTD-166S, Plex Premium, PX-716A, DVR-111L 8.29, GSA-H22N 1.02, PX-755a free

  • Probiere mal 12x, sollte besser werden.


    In manchen Systemen (so auch bei mir) bringt der 1640 mit 16x einfach nichts gescheites zustande.

    Demokratie ist ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen.

  • Zitat von erwinsmall

    Der 1640 ist mehr ein (+)-Freund als (-) (wie fast alle Benq)


    Mit den TYG02 hat mein BenQ 1640 wunderbar harmoniert, da hätte ich bei den TYG03 schon mehr erwartet. Die Plus-Vorliebe gilt natürlich noch stärker für den alten Nu Tech (mit BenQ/Philips-Technik). Erstaunlicherweise sagt mir sein Ergebnis aber mehr zu und zeigt, dass mehr möglich ist. Doch eine neue Firmware mit notwendigen Verbesserungen wird es für den 1640 wohl nicht mehr geben.

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Label: Panasonic DVD-R 1-16x (25er Spindel, Japan)
    Media ID: TYG03
    Leselaufwerk: BenQ 1640 BSOB (8ECC)
    Lesegeschwindigkeit: 8x (CAV)


    Brenner: BenQ 1640 BSOB (SB + WOPC default)
    Brenngeschwindigkeit: 8x


    Die Spindel von Diet scheint besser zu sein. Bei ihm fehlt der PIF-Cluster um 2.5 GB, der bei mir jedes Mal auftritt. Optisch ist an den Rohlingen aber nichts zu erkennen => Diet : Welche Charge hast Du?


    Hinsichtlich des PIF-Maximums ist zwar alles in Ordnung, doch auch wenn man den Cluster abzieht (der BenQ erbrennt da rund 800 PIFs) ist die PIF-Gesamtzahl dagegen für TY viel zuviel. Auch der Jitter ist (besonders für 8x) zu hoch.

    Bilder

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Fortsetzung:


    Brenner: BenQ 1640 BSOB (SB + WOPC default)
    Brenngeschwindigkeit: 12x


    Der QScan ist möglicherweise ein Hinweis auf den Anstieg der PIE-Werte zum Rand hin. Die höheren Ergebnisse beim PIF und Jitter vermag er aber nicht aufzuklären.


    Bisher habe ich drei dieser Rohlinge mit 12x gebrannt, die Brennqualität ist gleich – sehr verwirrt bin ich dabei aber über die beim Scanen jedes Mal auftretenden Spindowns. Woran das wohl liegt?

  • Ich meine : die Bedeutung von TE/FE Scans wird überschätzt.


    Meine K-Classic Optodisc R008 hatten z.B. sehr gute TE/FE Scans und trotzdem ist das Ergebnis jenseits von 3 GB grottig.
    Also vermutlich gute Pressung, aber schlechter Dye - Auftrag.
    Letzteres scheint mir größeren Einfluss zu haben.



    @ Kehaar :


    Meine stammen auch aus Nickern. Elbepark hat die wohl (noch ?) nicht.
    Die Stamper – Seriennummer lautet : GH000073. Gegenüber ist „0807“ eingeprägt.


    Die ganz innen farblos eingeprägte Nummer ist vermutlich die Seriennummer für den Dye oder das fertige Einzelexemplar. Die lautet bei mir etwa : AB623A407600GK, wobei die letzten 3 Ziffern variieren.


    Solche Spindowns hatte ich bei Verbatim –R 16x Printable (MCC 03RG20), und zwar nur bei den „Made in India“, dabei egal ob selbst oder fremd gebrannt.
    Scheint eine „Allergie“ des BenQ gegen bestimmte –R beim Lesen zu sein.

    Demokratie ist ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen.

  • @ Diet:


    Gegenüber der GH000073 habe ich die 0701. Die Seriennummer der Rohlinge ist 5B624A5101XXGK, wobei ich für die XX aufeinanderfolgende Zahlen von 51 bis 72 bisher erkennen konnte.

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Mit den neuen Versionen von CD-DVD Speed, die bei der Erstellung einer Daten-Disc auch den Buffer-Verlauf abbilden, fällt auf, dass beim 16x Brennen mit meinem BenQ der Buffer überhaupt nicht schön aussieht. Andere User (z.B. im Forum von cdfreaks.com) haben nicht solche "Probleme", da ist der Verlauf fast gerade. Auch beim normalen Brennen mit Nero konnte ich solche Einbrüche bisher nicht erkennen. Ich erinnerte mich aber, dass sich z.B. bei Diet der BenQ und LiteOn-Brenner nicht so richtig vertragen hatten. Sollte ich davon auch irgendwie betroffen sein? Ja, denn mit einem abgeklemmten LiteOn schwankt der Buffer-Verlauf viel weniger. Aber direkte Probleme konnte ich bei mir aus dieser Unverträglichkeit bisher nicht feststellen.


    PS: Auch hier zeigt sich hinsichtlich der PIEs - 16x ist zu viel.

  • Label: Panasonic DVD-R 1-16x (25er Spindel, Japan)
    Media ID: TYG03
    Leselaufwerk: BenQ 1640 BSPB (8ECC)
    Lesegeschwindigkeit: 8x (CAV)


    Brenner: BenQ 1640 BSPB (SB + WOPC default)
    Brenngeschwindigkeit: 12x


    Auch die neue Firmware (mit evtl. Verbesserungen) bringt nichts, die Rohlinge meiner Spindel sind da wohl zu schlecht.


    Edit: Scan nachgereicht

    Bilder

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Panasonic –R 16x, 25er (Japan)
    TYG03
    mit Plextor 712 (1.09) @ 8x


    Der Plex ist deutlich besser eingestellt als der BenQ.
    Dennoch : Von TY erwartet man mehr.

  • Rohling: Panasonic 16x DVD-R
    MediaID: TYG03
    Brenner / Firmware: Pioneer DVR-111 fw. 1.23
    Brenngeschwindigkeit: 16x
    Brennzeit: 6:04min.


    Bei den Panasonic TYG03 werden die PIE etwas besser als bei den Plextor gelabelten, was evtl. auch der neuen Firmware 1.23 anzurechnen ist. PIF könnten auch etwas besser sein.


    Hier zum Vergleich die Plextor:
    Plextor 16x DVD-R (TYG03)