NEC ND-4571A und Verbatim DVD+R DL

  • Moin Moin!


    Ich bin auf der Suche nach Informationen und Erfahrungen zum NEC ND-4571A. Im Netz findet man über den 4571 noch nicht sehr viel, und im Zusammenhang mit DualLayer-DVDs gar nichts.
    Bisher habe ich einen ND-2500 im Einsatz, vorwiegend mit Verbatim DVD+R (8x).
    Diese Kombination harmoniert eigentlich ganz gut und die Tests mit Nero CD-DVD Speed sehen nicht schlecht aus.
    Da lag die Entscheidung nah, Verbatim auch für meinen NEC-4571A einzusetzen. Erste Messungen mit Verbatim DVD+R (8x) und 8x gebrannt sehen gut aus. Die große Verwirrung beginnt aber bei den Verbatim RVR+R-DL (2,4x).
    Hier liefern die Tests speziell beim Wechsel auf Layer 2 zum Teil katastrophale Ergebnisse! Bei einigen Rohlingen (von der gleichen Spindel, nur etwas anderes gebrannt) gab es sogar Werte für "PI über 500" und "PIF 50 und mehr".
    Im "Trend" zeigt sich:
    Die 8x gebrannte Verbatim RVR+R-DL (2,4x) brachte dabei noch das beste Ergebnis!!! (PI:190/PIF:9) ----- mit 2,4x gebrannt war der Wert schlechter.


    FRAGE:
    - Kann bei DualLayer-DVDs die in der "RohlingPDF_beta3e" beschriebene Ergebnisinterpretation übernommen werden?
    - Gibt es für die Verbatim DVD+R-DL (2,4x), vielleicht sogar in Kombination mit dem NEC-4571A Erfahrungen?
    - Hat jemand eine Altenative zu Verbatim DVD+R-DL (2,4x) mit dem NEC?



    Erstmal Vielen Dank


    Grß
    tozzi

  • Zitat von tozzi


    - Kann bei DualLayer-DVDs die in der "RohlingPDF_beta3e" beschriebene Ergebnisinterpretation übernommen werden?


    Ja kann sie die DVD Spez. sind für SL und DL Medien gleich.


    DL Medien sind aber immer schlechter als Sl vor allem auf dem 2. Layer.