DVD lab: Buttons

  • Was genau heißt mehrfarbiger Button?


    Ein Subpicture kann bei transparentem Hintergrund bis zu 3 Farben haben, auch das ist mehrfarbig...


    Ich habe sogar ein Menü gesehen, bei dem nur rechteckige Buttons verwendet wurden und deshalb die Hintergrundfarbe nicht auf transparent gesetzt werden musste. Diese Buttons hatten dann sogar vier verschiedene Farben!


    goonix

  • Also Switched Menüs mag ich eigentlich gar nicht, da der ja dann das ganze Menü wechselt und somit animierte Menüs und sogar Hintergrundmusik schwachsinnig wäre.


    darkframe : Das hilft mir ehrlich gesagt gar nicht weiter, weil es da um einen Texteffekt geht. Ich will aber eigentlich nur einen 2 - 3 farbigen Button haben.

  • Der "Texteffekt" führt zumindest fast in die richtige Richtung, auch wenn es im Detail um andere Schwerpunkte geht. Statt Antialiasing-Pixeln kannst du nämlich diese Angelegenheit genau so für 2..3-farbige größere Bereiche verwenden.


    Ich hatte auch schon mal was in einem Beitrag über DVD-Buttons mit 3D-Effekt geschrieben. Subpictures haben maximal 4 Farben - das reicht: Aus der Vorlage wird weiß zum durchsichtigen Hintergrund, schwarz zur Fläche des Buttons, rot zur hellen Kante, blau zur dunklen Kante. Ich glaube, beim Suchen nach "Button Families" kann man den noch finden...

  • Hast du schon die Forensuche benutzt?


    Die Suche nach "Button Family" oder "Button Families" hilft, ein paar Beiträge zu finden, die sich mit dem Erzeugen von Subpictures beschäftigen.


    Ebenfalls wird die Suche nach "DVD schwarz rot blau" ("weiß" wird leider ignoriert) nützlich sein.


    Und dann hast du ja noch dein Handbuch. Für DVD-lab sogar in deutsch als PDF herunterzuladen.
    __


    Meinen Beitrag mit dem 3D-Button finde ich schon selber nicht mehr. Vielleicht ist der schon so alt, dass er mittlerweile im "Archiv" liegt... Aber zum Thema "Anti-Aliasing" ist noch einer da.

  • Das Ausprobieren eines 3-Farb Buttons in DVDLab ist ganz einfach:


    1. Male 3 kleine nebeneinanderliegende Rechtecke und ein weiteres Rechteck.
    2. Weise jedem Rechteck eine andere "Button-Hi-Lite group" und damit über die Colormap eine andere Highlight Farbe zu.
    3. Ziehe um die 3 nebeneinanderliegenden Rechtecke einen "Group Hotspot".
    4. Verlinke den Hotspot z.B. nach Movie 1, das weitere Rechteck z.B. ebenfalls auf Movie 1.
    5. Mit Hilfe des "Play" Symbols (kleines blaues Dreieck) kannst du sehen, dass du nun einen 3-Farbigen Button erzeugt hast.


    Die eingeschränkten Grafikfunktionen erlauben natürlich keine komplexen Buttonformen, aber es funktioniert.


    Wie du bereits erkannt hast, geht man bei grafisch aufwändigen Buttons besser über ein externes Subpicture.


    Hier ein voll funktionierendes Menu als Beispiel für einen 3-farbigen Button:
    (mit einem SoftwarePlayer z.B. PowerDVD abspielen)


    BEISPIEL (98k)


    goonix

  • SUPER!!! Vielen Vielen Dank für die PDF!!!
    Gibt es auch irgendwo die Hilfe in Deutsch als chm Datei, dass man sie in DVD Lab einbinden kann? Fänd ich auch noch sehr praktisch!


    goonix : Danke nochmal für die Beschreibung, ich habs jetzt wirklich verstanden!!! ;-)

  • Habe Probleme ein 16:9 Subpicture einzufügen...
    Ich werde immer aufgefordert ein Subpicture in 720*576 einzufügen, was aber nicht meiner Menügröße entspricht. (16:9 / 720*404)


    Jetzt habe ich Schwierigkeiten, mein Subpicture dem Menü anzupassen.
    Kann mir da jemand helfen?

  • Egal welche Höhe der interessante Teil des Videos hat, der als Menü-Hintergrund verwendet werden soll - auf DVDs sind nur bestimmte Größen zulässig. Für PAL-Video ist das u.a. 720x576 Pixel. Nur 720x404 Pixel ist mit Sicherheit nicht DVD-konform. Und du hast offenbar nicht wirklich verstanden, dass DVD-Video immer in der Breite gestaucht sein muss. Einfach mal so "720 * 9 : 16" zu rechnen ist schlichtweg falsch.


    Außerdem kann ich niemandem raten, 16:9-Menüs anzulegen. Diese erfordern mehrere Subpictures - je nach dem, ob der DVD-Player so eingestellt ist, dass er das Video anamorph ausgeben soll (auf einen 16:9-Widescreen-Fernseher) oder gestaucht (4:3 Letterbox) bzw. gezoomt (4:3 Pan&Scan - das unterstützt aber sowieso kaum irgend jemand).

  • Zitat

    Also gibt es für mich nur die eine möglichkeit ein 4:3 Menü zu machen, damit ich Subpictures verwenden kann?

    Nein


    Egal ob 4:3 oder 16:9 - das dazugehörige Video (Bild) hat immer 720x576 Pixel.
    Die 16:9 Pixel werden (beim Abspielen) nur stärker in der Breite gestreckt.


    Wenn du externe Subpictures in Lab verwendest erstellst du sie auf 1024x576 (wenn 16x9) und stauchst sie auf 720x576 (obwohl imho externe Subpictures in DVDLab kaum Sinn machen).
    Um die zusätzlichen Darstellungsarten brauchst du dir in Lab keine Gedanken machen - die erstellt Lab selbständig und eigentlich recht zuversichtlich (auch bei externen Subs).