Samsung Pleomax DVD+R 16x (Optodisc R16)

  • Rohling : Samsung Pleomax DVD+R 16x made in Taiwan von shoxx.com
    Brenner : Pioneer 111D@111L v8.29
    Brennspeed : 16x Bild 1 , 12x Bild 2
    Leselaufwerk : BenQ 1640 BSRB


    16x pfui, 12x akzeptabel für Langzeiteinsatz.


    Nostalgia.

  • Rohling : Samsung Pleomax DVD+R 16x made in Taiwan von shoxx.com
    Brenner : Samsung SH-S182D SB04
    Brennspeed : 16x Bild 1 , 12x Bild 2
    Leselaufwerk : BenQ 1640 BSRB


    Ditto mit dem Samsung Brenner.Der Unterschied ist hier noch krasser.


    Nostalgia.

  • Kannst du mal einen QScan machen? Der PIE-Verlauf am Ende ist ja schon ziemlich auffällig. Vielleicht kann der BenQ diesen verlauf "weglernen" ;)

    Pioneer 216D | LG GGW-H20L | Pioneer 215
    LiteOn 16P1S| LiteOn iHAS 422 | BenQ 1640

  • TE/FE steigen unwesentlich an. Muss wohl an etwas anderem liegen...?

    BenQ DW1650 (BCIC)
    2x Plextor PX-716A (1.09)
    LiteOn SHW-16H5S @ SHW-1635S (YS0Z)
    Samsung TS-L632B (TM31)
    LG GCE-8527B (1.04)
    LiteOn LTR-16101B (TS0W)


    Entfernt:
    LG GSA-H10N (JL10, Made in Korea, tot)
    LG GSA-4163B (A106)
    Samsung SW-208F

  • Es geht hier also um diesen Rohling:
    http://xmediatrade.com/product.php?prodID=909580


    50er Spindel für 9,50 Euro.Ziemlich billig.Ob die in 3 Jahren noch auslesbar sind?:cool:


    Günstig sind die schon, ich mag aber die Samsungs überhaupt nicht. Die bedruckung von denen ist total beknackt, man kann die nicht vernünftig beschriften. Die Qualität ist so lala, ich hab genau so eine Spindel da, so jeder 5. Rohling hat irgendwelche kleinen Macken. Die Brennqualität hängt stark vom Brenner ab. Bei einigen ist der Rohling ganz ok aber nicht so besonders toll.


    Ich empfehle Dir eher nach Intenso Optodisc Ausschau zu halten. Von denen hab ich auch eine 50er Spindel da, selber Optodisc Mediacode. Die sind eine Klasse besser, normal beschriftbar und auch von der Verarbeitungsqualität klar besser als die Samsung. Bei den Intensos kannst Du Dir da ein paar Scans meiner Brenner ansehen. Das dortige kann man auch auf die Samsung übertragen, nur wie gesagt immer eine Klasse schlechter.

  • ...Intenso Optodisc ... Die sind eine Klasse besser, Samsung ... immer eine Klasse schlechter.


    Kann ich nicht bestätigen.
    Ich denke, die Qualität im Einzelfall (nicht nur) bei Optodisc ist einfach Zufall.

    Demokratie ist ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen.

  • Rohling: Samsung Pleomax 16x +R
    MediaID: OPTODISC R16
    Brenner / Firmware: Pioneer DVR-111 fw. 1.29
    Brenngeschwindigkeit: 16x
    Brennzeit: 6:52min.


    zur Zeit erhältlich bei z.B. nierle in 25er Spindel


    Diese 16x Rohlinge von Optodisc sehen an sich nicht übel aus. Die Verarbeitung weißt, nach meiner Einschätzung, keinerlei Mängel auf und die Werte liegen auch alle im guten Bereich.
    Interessant sieht vor allem der Jitter aus.


    Auch anzumerken gibt es, dass der Pioneer das 16x Tempo nicht durchgezogen hat sondern im letzen viertel der Disc auf 12x abgebremst hat. Was die Quali schön kosnstant hält.


    Enizig das Label stört, da man hier aufgrund des netten Mädels drauf kaum Platz für eine halbwegs anständige Beschriftung hat. Was sich Samsung hierbei denkt entzieht sich bei mir jedem Verständnis.

  • Zitat

    Enizig das Label stört, da man hier aufgrund des netten Mädels drauf kaum Platz für eine halbwegs anständige Beschriftung hat. Was sich Samsung hierbei denkt entzieht sich bei mir jedem Verständnis.


    Das verstehe ich auch nicht, wie kann man eine DVD nur so verunstalten. Bei den TDK Rohlingen könnte man ja noch drüber streiten ob einen das Gefällt oder nicht, aber bei den Samsungs kann es keine 2 Meinungen geben. Dieses Label ist auch der Grund warum ich keine Samsung Rohlinge mehr kaufe.

  • Bei BenQ Scans von dem Brenner ist das auch nicht so ungewöhnlich, der reagiert auf alles mögliche empfindlich meist mit unruhigem PIE Verlauf besonders an den Stellen wo der Brenner die Schreibstrategie und Laserenergie ändert, das sieht man bei LG Bränden auch oft optisch sehr schön an unterschiedlich hellen Zonen auf dem gebrannten Rohling. Was andere Laufwerke wie LiteOn eher kalt lässt, bringt den BenQ da schon mal leicht aus dem Konzept mit abprupten PIE Anstieg der dann langsam wieder abfällt, sieht man auch oft bei Z-CLV Bränden wenn man die mit dem BenQ scannt. Der selber brennt ja alles P-CAV, auf andere Methoden muß sich der bei lesen offenbar immer erst einstellen.


    Da das aber ein LiteOn Scan ist, und die PIE Störung genau zwischen 2 OPC Checks liegt deutet das stark daraufhin, daß es in dem Bereich mit der in der Firmware für diese Zone vorgesehenen Strategie wohl nicht so gepasst hat und er das dann wieder korrigiert und sauber zu Ende gebrannt hat. An so einem Beispiel sieht man auch gut die einzige echte Schwäche der LGs die OPC Aktivität ist relativ spärlich ausgeprägt und die Abstände sehr groß, damit kann er bei solchen Problemen nicht schnell genug reagieren. Ein Pioneer oder BenQ hätte da schneller eingegriffen und außer einem kurzen PIE Peak wäre das gar nicht aufgefallen.


    Optodisc liegen dem LG auch nicht sehr die -R mag er schon gar nicht, der einzige Rohling bei dem ich bei LG abraten würde, es sei denn man gibt sich mit 8x +R und 4x -R zufrieden.