Disney DVD-R 8x 4,7GB (KDTVVV)

  • Label: Disney DVD-R 8x 4,7GB (10er Spindel)
    Media ID: KDTVVV


    Brenner: BenQ 1655 BCDB (SB + WOPC default)
    Brenngeschwindigkeit: 4x
    Leselaufwerke: BenQ 1655 BCDB (8ECC) / Sony G120A@LiteOn 165P6S MS0R (1ECC)
    Lesegeschwindigkeit: 8x (CAV)


    Wer kleinen Kinder was schenken muss, kommt um spezielle Rohlinge nicht herum :lol: . Es gibt die mit unterschiedlichen Motiven. Ich hatte mir letztes Jahr in Tschechien mal eine Spindel geholt. Drauf ist "Winnie Puuh" (deutsche Schreibweise). Die Rohlinge werden von "KDT" hergestellt, den Vertrieb in Osteuropa übernimmt "PLATINET" (polnische Firma).


    Die Randversiegelung ist sehr gut. Das Label/Oberfläche erscheint sehr hochwertig und stabil. QScans lassen eigentlich keine gute Qualität erhoffen (siehe zweites Beispiel), weshalb ich mich sicherheitshalber gleich für 4x als Brenngeschwindigkeit entschieden habe. Der Rohlingstyp ist zwar in der Firmware vorhanden. Aber trotz der standardmäßigen SolidBurn-Einstellungen (SB=aus für bekannte Medien und SB=an für unbekannte Medien), kam SB wohl zum Einsatz :hm: . Denn nach dem Brennen hatte ich einen entsprechenden Eintrag in der "Lernliste".


    Egal ... die Brennqualität ist ganz gut.

  • Fortsetzung:


    Brenner: LG H42@44N RB01
    Brenngeschwindigkeit: 4x
    Leselaufwerke: BenQ 1655 BCDB (8ECC) / BenQ 1655 BCDB (1ECC) / Sony G120A@LiteOn 165P6S MS0R (1ECC) / LiteOn 18@20A1P KL0G (1ECC)
    Lesegeschwindigkeit: 8x (CAV) / 4x (CAV) / 8x (CAV) / 8x (CAV)


    Jetzt wird es interessant :D . In der LG-Firmware ist der Rohling nicht vorhanden.


    Beide LiteOns bescheinigen hinsichtlich PIEs und PIFs gute Brennqualität. Der BenQ 1655 steigt bei 8x als Scangeschwindigkeit aus, der Scanvorgang wird kurz vor Schluß abgebrochen. Mein alter 1640, den ich normalerweise im Vergleich zum 1655 bei Leseeigenschaften besser einschätze, verhält sich leider genauso (den Scan erspar ich mir deshalb, hier einzustellen). Fehlerstellen sind für mich im Dye keine erkennbar.


    Wenn man den 1655 aber mit 4x CAV (und 1ECC) arbeiten lässt, dann wird erstaunlicherweise eine gute Brennqualität bescheinigt :hm: . Dass aber nicht alles so toll ist, zeigt der Jitterverlauf beim LiteOn 165P6S. Seine 8x-Jittermessungen haben zwar generell keine große Aussagekraft, doch dieser "unrunde" Verlauf in der zweiten Hälfte ist untypisch.

  • Fortsetzung:


    Hier noch einige zusätzliche Infos:
    4x-QScan vom 1655, TE/FE-Scan vom 165P6S, Lese-/Transfertest mit 18@20A1P und Toshiba 1712


    Einen derarten Schlechten TE/FE-Scan hatte ich bisher noch nicht. Und mein übersensibles 1712 deutet auch auf Probleme beim Rohling hin.

  • Fortsetzung:


    Brenner: LiteOn 18@20A1P KL0G (FB + EOS Patch, SB=an HT=aus OS=aus OHT=an)
    Brenngeschwindigkeit: 4x
    Leselaufwerke: BenQ 1655 BCDB (8ECC) / Sony G120A@LiteOn 165P6S MS0R (1ECC)


    Ebenfalls ist der Rohling nicht in der Firmware. Trotzdem leistet der LiteOn hervorragende Arbeit :) .

  • Insgesamt zwiespältige Ergebnisse, aber auf manchen brennern brauchbar.


    Ist KDT nicht der österreichische Rohlingshersteller, der mal für Sony produziert hat?

  • Insgesamt zwiespältige Ergebnisse, aber auf manchen brennern brauchbar.


    Das merkwürdige LG-Ergebnis könnte mit an der fehlenden Firmwareunterstützung liegen. Hinzu kommt generell, dass die Werte von 8x-QScans extremst schlecht sind und 4x nicht wirklich besser ist.


    Ist KDT nicht der österreichische Rohlingshersteller, der mal für Sony produziert hat?


    Hinter KDT steckt sicherlich KingDisc Technology als Hersteller, die wohl in Hong Kong beheimatet sind. Und unter der Marke "KINGDISC" hatte ich schon mal Fakes (http://forum.gleitz.info/showpost.php?p=308907&postcount=1). Ob beides irgendwie "zusammengehört", lässt sich nicht sagen. Die Fakes waren schon vom äußeren Erscheinungsbild mies, während die Disney-Scheiben da noch sehr hochwertig erscheinen.

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Die Disney DVD-R gibts auch im 10er Pack zur Zeit bei cdr24.de


    Erstaunlicherweise werben die mit Taiyo Yuden (TYG02). Entweder ist das ein Fehler des Shops in der Beschreibung oder die Rohlinge sind Fakes. Echte TY-Ware halte ich für sehr unwahrscheinlich.


    So könnte sich der Kreis schließen. Recht viele Fakes stammen aus Hong Kong, KingDisc Technology vermutlich auch ... ;)

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Ich gehe auch von KingDisc als Hersteller aus. TYG02 Fakes sind dann auch wahrscheinlich. Wobei man sagen muss, dass manche MCC oder TY Fakes, von den Werten her teilweise richtig gut aussehen.

  • Label: Disney DVD-R 8x 4,7GB (10er Spindel)
    Media ID: KDTVVV


    Brenner: LG GH22NS40 NL00
    Brenngeschwindigkeit: 8x


    Und wieder hat der Sony/165P6S eine schlechte Meinung von der Brennqualität des GH22NS40 bei -R. Diesmal kriegt er aber vom NEC Rückendeckung ...


    Bild 1: Philips 1648@BenQ 1640 BSRB (8ECC) mit 8x (CAV)
    Bild 2: Sony G120A@LiteOn 165P6S MS0R (1ECC) mit 8x (CAV)
    Bild 3: LiteOn 18@20A1P KL0P (1ECC) mit 4x (CLV)
    Bild 4: Plextor 755A 1.08 (1ECC) mit 2x (CLV)
    Bild 5: TRT mit NEC Optiarc AD-7170@73A 1-03

  • Scan mal zum Spass mit dem 165 bei 4x, wenns nur am Rohling liegt müsste das ähnlich schlecht sein, liegts doch mehr am Laufwerk weil das z.B. mit der mäßigen Mechanik die dieser Rohling wahrscheinlich hat (und auch so manche Verbatim Chargen) gerade im Außenbereich nicht mehr klar kommt (die älteren NEC sind ja auch nicht die Überleser mit den besten Pickups :) ) dann könnte der sich bei 4x plötzlich sehr viel leichter tun und andere Werte anzeigen. Was beweisen würde, daß die Leseeigenschaften dieses Laufwerks überproportional in den Scan mit eingehen (was sie natürlich immer in gewissem Ausmaß tun bei jedem Scanner) statt in erster Linie die Brennqualität des Rohlings.

  • Frei zur Diskussion:


    Bild 1: Sony G120A@LiteOn 165P6S MS0R (1ECC) mit 4x (CLV)
    Bild 2: LiteOn 18@20A1P KL0P (1ECC) mit 8x (CAV)

  • War das jetzt einer der sich vorher im 8x Scan vom 165er schlecht gescannt hat oder wie siehts bei 8x aus. Meine These scheint aber ja wohl nicht ganz von der Hand zu weisen sein. Wärs in jedem Fall rohlings bzw. brennqualitätsbedingt müssten auch bei 4x Scantempo im 165P6 die gleichen Probleme zu sehen sein wie bei 8x Scantempo.

  • Gleicher Brand wie vorher.

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A