dvb-s aufnahme, ton nicht syncron?

  • Hallo
    ich habe mal wieder Probleme. Ich nehme mit dvb-s tv karte auf, über progdvb.
    Habe hier mpg 2 eingestellt als Ausgabeformat.
    Bisher ging es immer, das ich die aufgenommende datei durch autogk gejagt habe, und bekamm dann eine syncrone xvid datei.
    Wie kann es nun angehen das ich eine Datei habe, die vom gleichen Sender kommt (zdf), aber ich eine ton asyncrone,bzw. teilweise stumme ausgabedatei bekomme?


    Sollte ich lieber das ausgabeformat in pva einstellen als in mpeg2?
    mpg2 ist aber kompatibler für manche encoder.


    Habr ihr mal ein Lösungsweg wie ich die 1,7 GB große datein sauber in xvid bekomme mit ton? Auch müsste eigentlich noch was weggeschnitten werden...Dies habe ich manchmal mit projectx gemacht...


    bzw. die datei dann auch multiplext, dann mit einen anderen encoding Software verarbeitet, wo ich video und audio getrennt reinladen konnte (geht ja nicht bei gk), aber auch hier verstummte die fertige datei nach einer weile.


    Warum geht es nicht? Fehler in der quelldatei? (eigentlich ton und videomäßig absolut gut)


    Die frage ist sowieso, was für Einstellungen nehmt ihr für xvid?
    Ich nehme immer 640x480, 85 % qual., und lame mp3 48000/192 audio.


    Diese eine datei treibt mich leider noch in den wahnsinn:nein:


    Habe Ihr mal ein paar Tipps für mich?


    Gruß
    Jolly

    Meine Tv Karten History:


    1. Tv Karte war die Cinergy 400 von Terratec (analog)
    2. Tv Karte war die Geniatech Digistar DVB-S (digital)
    3. Tv Karte (Box) ist die Qbox DVB-S (digital)



    Danke für die Hilfe!:)

  • Hallo
    Danke für die Hilfe! Probiere es mal..
    dvb viewer geht glaube ich nicht mit meiner Karte! (conexant chipsatz)


    Gruß
    Jolly

    Meine Tv Karten History:


    1. Tv Karte war die Cinergy 400 von Terratec (analog)
    2. Tv Karte war die Geniatech Digistar DVB-S (digital)
    3. Tv Karte (Box) ist die Qbox DVB-S (digital)



    Danke für die Hilfe!:)

  • Hallo
    also in Zukunft nehme ich dann mit dvbprog in pva auf. dann in ps umwandeln mit pva strumento, dann durch project x jagen. Dann durch gk in xvid wandeln??? dann bekomme ich eine syncrone xvid datei?


    DvbViewer geht leider mit meiner karte nicht!


    Was mache ich aber jetzt, mit meine mpg2 aufgenommene Datei?
    Wie bekomme ich diese syncron in xvid?
    Warum ist pva besser als mpg2?


    warum die ton verzerrung?


    Gruß
    Jolly

    Meine Tv Karten History:


    1. Tv Karte war die Cinergy 400 von Terratec (analog)
    2. Tv Karte war die Geniatech Digistar DVB-S (digital)
    3. Tv Karte (Box) ist die Qbox DVB-S (digital)



    Danke für die Hilfe!:)

  • tach auch !

    Sowohl PVAstrumento , als auch ProjectX können TS (nicht PS) und PVA.
    ==> PVA ODER PX.
    Nicht umwandeln, sondern demuxen (mit reparieren)
    Schneiden und Muxen mit
    Cuttermaran ODER Mpeg2Schnitt
    dann
    AutoGK

    Problem könnte aber wirklich progDVB sein, das in älteren Versionen und mit *hüstel* plugins Proble hatte das Wasser äähh die Sync zu halten.

  • Hallo,


    nicht ProjectX und PVAStrumento, sondern ProjectX oder PVAStrumento. Auf jeden Fall "Demux" wählen! Da AGK mit demuxten Dateien leider nix anfangen kann, muß wieder gemuxt werden, z.B. mit dem ImagoMuxer.


    Wenn das alles nichts hilft notfalls die Aufnahmesoftware wechseln. Audioprobleme mit ProgDVB sind nicht unbedingt ein Einzelfall:
    Google nach site:forum.dvbtechnics.info progdvb audio


    Gruß


    akapuma

  • Hallo
    Also die Aufnahme selber ist tonsysncron. Blos das umwandeln in xvid, bzw. schon das demuxen mit projectx oder pvastrumento erzeugt defekte audiodatei.
    habe es jetzt auf alle möglichen Arten probiert, bekomme ich nicht syncron!
    Entweder ist die xvid asyncron, oder der Ton fehlt fast ganz.....


    Danke für die Hilfe trozdem!


    Denke Ich werde die datei so lassen müssen. Ist 1,8 gb groß...eigentlich Platzverschwendung.


    Gruß
    Jolly

    Meine Tv Karten History:


    1. Tv Karte war die Cinergy 400 von Terratec (analog)
    2. Tv Karte war die Geniatech Digistar DVB-S (digital)
    3. Tv Karte (Box) ist die Qbox DVB-S (digital)



    Danke für die Hilfe!:)

  • Hallo bergh


    hier der log von projectx.


    gruß

    Meine Tv Karten History:


    1. Tv Karte war die Cinergy 400 von Terratec (analog)
    2. Tv Karte war die Geniatech Digistar DVB-S (digital)
    3. Tv Karte (Box) ist die Qbox DVB-S (digital)



    Danke für die Hilfe!:)

  • hallo puma,


    geht trozdem nicht!
    habe zwar nicht gerendert, aber sehe es daran, das die ton datei stumm ist.


    Gruß

    Meine Tv Karten History:


    1. Tv Karte war die Cinergy 400 von Terratec (analog)
    2. Tv Karte war die Geniatech Digistar DVB-S (digital)
    3. Tv Karte (Box) ist die Qbox DVB-S (digital)



    Danke für die Hilfe!:)

  • wisst ihr auch kein rat mehr?
    gruß

    Meine Tv Karten History:


    1. Tv Karte war die Cinergy 400 von Terratec (analog)
    2. Tv Karte war die Geniatech Digistar DVB-S (digital)
    3. Tv Karte (Box) ist die Qbox DVB-S (digital)



    Danke für die Hilfe!:)

  • Hallo Cinergy400User,


    Zitat

    wisst ihr auch kein rat mehr?

    Doch, macht aber Arbeit.


    Wenn es automatisch mit ProjektX oder PVAStrumento nicht geht bleibt die manuelle Methode.


    Da das demuxte Video ja in Ordnung ist mußt du dich erst einmal um das Audio kümmern. Versuche die Audiodatei mit einem Demuxer ohne Fehlerkorrektur zu demuxen (bbdemux, DGIndex, TMpegenc ...). Sollte auch das zu keiner abspielbaren Audiodatei führen würde ich das Video abspielen (du sagst das geht) und den Ton neu digitalisieren (Ausgabe über Soundkarte und neue Aufnahme über Soundkarte, eventuell mit einem anderen Rechner).
    Hast du nun eine funktionierende Videodatei und auch eine abspielbare Audiodatei müssen diese noch synchronisiert werden. Das geht z.B. mit Mpeg2Schnitt (wie steht in der Hilfe).


    Martin

  • Hallo Marti
    Also das ist mir zuviel arbeit, dann lasse ich es lieber so.


    Was ist der Unterschied zwischen ts und mpg aufnahme?
    (beim capturen mit progdvb)


    welches format ist besser?


    Gruß

    Meine Tv Karten History:


    1. Tv Karte war die Cinergy 400 von Terratec (analog)
    2. Tv Karte war die Geniatech Digistar DVB-S (digital)
    3. Tv Karte (Box) ist die Qbox DVB-S (digital)



    Danke für die Hilfe!:)

  • Hallo


    Wollte nur noch mal sagen!
    das "dvbViewer" wirklich um "meilen" besser ist als progdvb und dvbdream!
    Leider nicht kostenlos!


    Vor allen Dingen für die "Geniatech Digistar dvb-s" (ebay low bugdet karte)
    Karte.
    gruß

    Meine Tv Karten History:


    1. Tv Karte war die Cinergy 400 von Terratec (analog)
    2. Tv Karte war die Geniatech Digistar DVB-S (digital)
    3. Tv Karte (Box) ist die Qbox DVB-S (digital)



    Danke für die Hilfe!:)



  • Mein Gott !
    Für 44 Euro hättest Du eine Skystar II , keine Probleme,(jedenfalls keine unlösbaren) und würdes nicht seit Wochen das Forum , wegen Deines Fehlkaufes vollspamen.

    Wer billig kauft kauft halt 2 Mal.:D:D

    Und auch das hättest Du hier und im DVBVIEWER Forum und überall sonst lesen können. :lol:

    Aber wer nicht lesen will, muß
    sich ärgern.

    Sind Dir Deine Nerven nicht die 35-45 Euro wert um eine ordentliche DVB-S Karte zu kaufen.
    Im eigentlichen Sinne ist das überigens keine TV Karte,
    also nenne sie nicht so, sonst kommen die Anfänger noch mehr durcheinander ,als sonst.

  • Was ist der Unterschied zwischen ts und mpg aufnahme?


    welches format ist besser?


    Der Satellit sendet TS. Was empfangen wird ist aber fehlerbehaftet (z.B. Empfangsprobleme). Ein oligatorisches Korrekturprogramm (z.B. ProjectX) ist umso effizienter, desto weniger eine Empfangssoftware dran rumgefuscht hat.


    Erste Wahl: TS
    Allerbestens ist es, wenn Karte und Software TS beherrschen (z.B. SkyStar 2 in Verbindung mit dem DVBViewer). Man nimmt den Teil vom Satelliten auf, den man haben will (partieller Transportstream), ohne daß dran rumgefuscht wurde. Aber Achtung! Nicht jede Karte kann der Aufnahmesoftware TS zur Verfügung stellen. Man bekommt dann nicht den "echten" TS-Stream, sondern einen von der Empfangssoftware synthetisch erzeugten TS-Stream. Das ist aber dann nutzlos - mpg tut's dann genau so.


    Zweite Wahl: PVA
    Einige frühe DVB-Karten verwendeten einen bestimmten Chip (TMS320AV711x von TI?). Die "Datenstukturen" des Chips waren PVA - und das konnte man aufzeichnen. Wer eine Karte mit diesem Chip hat, der sollte PVA nehmen. Ist zwar nicht TS, aber auch noch nicht ganz verbogen. Wer diesen Chip nicht hat braucht kein PVA.


    Dritte Wahl: MPG
    Wenn's nicht anders geht, muß man halt mpg nehmen. Ganz aussichtslos ist eine Fehlerkorrektur nämlich auch mit mpg nicht. Ich denke, daß man für Karten ohne native Softwareuntersützung (wo man stattdessen einen BDA-Treiber braucht) generell mpg nehmen sollte.


    (beim capturen mit progdvb)


    Ich persönlich halte capturen (einfangen) bei DVB für falsch. Bei Analogkarten wird ein analoges Bild digitalisiert, das würde ich für capturen halten. Bei DVB wird einfach das, was gesendet wird, auf eine Festplatte geschrieben. Man könnte vielleicht "streaming" sagen? Nachdem, was dict.leo.org mir aber unter "streaming" sagt würde ich allerdings einfach von "Aufnehmen" sprechen.


    Gruß


    akapuma

  • Hallo bergh

    hier der log von projectx.

    gruß


    Tja ProgDVB macht sowas.
    TS ist besser.

    UNd Cin400User sollte wirklich mal die drei Fachbegriffe richtig lernen.

    Capturen = analog aufnehmen mit TV-Karte (analoges Signal digitalisieren)
    Streamen = mit der DVB-Karte ein schon digitales Signal vom Satelliten aufnehmen.

    Am besten in TS
    akapuma hat das sehr gut beschrieben.

    Beim DVBVIEWER kann man auch mit MPG leben, aber warum , wenn meine S2 (Skystar II) ECHTEN TS kann ?