DVD-Maestro und "no decoders have been detected"

  • Hallo zusammen!


    Nachdem ich mir einen komplett neuen PC zusammengestellt und installiert hatte, fiel mir auf dass beim Start von DVD-Maestro trotz installiertem Ravisent Cinemaster 2000 Codec diese Fehlermeldung beim Start von Maestro erscheint: "Real Time Preview functionality will not be availlable because no decoders have been detected. (0x410a0011)".


    Ich habe dann alles mögliche versucht, Cinemaster 2000 de- und neu installiert, andere Fehlerquellen wie z.B. Nero Burning Rom 7 ausgegrenzt, mir alles mit dem DirectShow Filter Manager angesehen und an den Einstellungen gedreht, sogar den alten Cinemaster 99 installiert und die halbe Nacht nach dem Problem gegoogelt... ohne Lösung.


    Ab und zu ging DVD Maestro auch einwandfrei, dann beim nächsten Versuch wieder nicht.


    Dabei habe ich einen seltsamem Workaround gefunden, der reproduzierbar funktioniert:
    Wenn ich den Seamonkey oder den Internet Explorer öffne und eine Website mit eingebetteten YouTube-Videos öffne (z.B. meine Website www.voltigierdvd.de gleich auf der Startseite), dann kann ich DVD-Maestro öffnen, die Fehlermeldung bleibt aus und ich kann alles wunderbar sehen.
    Schließe ich die Seite oder gehe z.B. auf google, kommt der Fehler wieder beim Öffnen von DVD Maestro.
    Das ganze ist absolut reproduzierbar!


    Ihr seht, ich habe verdammt lange getestet bis ich diesen seltsamen Zusammenhang herleiten konnte... meine Frage jetzt: Was könnte im System passieren wenn eine Website mit eingebettetem Video geöffnet wird, so dass DVD-Maestro seinen Cinemaster Codec findet?


    Ich weiß auch dass viele schon Probleme mit der Realtime Preview hatten, ein Workaround ist ja schön und gut, aber ich würd gern auch eine Lösung finden mit der DVD-Maestro immer funktioniert und brav seinen Codec findet :)
    Nur dazu weiß ich zuwenig über das was im Hintergrund passiert und wäre über jede Idee dankbar :)


    Ich arbeite mit WindowsXP Professional SP2, voll gepatcht ohne IE7 und ohne Mediaplayer 10.


    Liebe Grüße!
    Marc

  • Bei mir eist es auch so. Mal geht's und mal geht's nicht.
    Es hat aber nicht mit den Videos zu tun. Bei mir geht es dann, wenn zeitgleich mit dem Programmstart das System im Hintergrund voll zu tun hat (Festplatte) - z.b. bei Start von Photoshop oder ähnlichem. Dadurch dauert die Startvorgang von Maestro länger und das System verliert den Cinemaster Codec nicht unterwegs. Ich glaube es hat grundsätzlich mit einem Problem im RAM zutun, wenn dieser nicht 100%-ig läuft.

  • Ne, der RAM ist einwandfrei bei mir, den hab ich mit Memtest geprüft.
    Aber grundsätzlich hast du Recht: Fehlerhafter RAM > Massive Probleme mit vielen Programmen :)
    Wie gesagt, es ist absolut reproduzierbar bei mir, das System ist auch nicht beschäftigt durch Programmstarts oder ähnlichem.
    Ich starte den Browser, gehe auf meine Website, öffne Maestro und alles geht. Schließe ich Maestro und gehe auf eine andere Website auf der z.B. nur ein Formular ist, oder auf die Startseite von Google, kommt immer der Fehler beim Öffnen von Maestro.
    Und ich vermute eher die längere Ladezeit von Maestro hängt damit zusammen, dass er den Codec findet und lädt... nicht umgekehrt dass er länger lädt und dadurch mehr Zeit hat den Codec zu finden. :nein:

  • Hi


    so blöd wies klingt, aber Maestro kommt mit HighEnd Systemen absolut nicht klar -- sprich ists zuviel Power mosert Maestro und startet notfalls gar nicht mehr ! :ja:

    Auch kein Wunder, als Maestro entwickelt und vermarktet wurde, waren Mhz jenseits der 3000 noch reine Spekulation -- DualCore undenkbar -- genau daran aber liegen eure Probs. :nein:


    Ohne es zu wissen vermute ich mal, ihr habte einen DualCore Pentium oder ähnliches aus dem Hause AMD -- oder gar noch schlimmer.:(


    Das ist nix für Maestro -- auf meinem Single AMD3600 läuft er einwandfrei -- weniger ist manchmal eben mehr.


    Upppps jetzt sehe ich es in der tollen Grafik -- im Avatar Q6600 irgendwas -- tja das ist der Todesstoß für Maestro -- :nein:


    Wenn Maestro dann mal startet liegt es bestimmt eher an der Systemauslastung, die eben Maestro auf einen Kern zwingt -- :seher:

    was man probieren kann, Maestro expliziet einen Kern zuweisen -- wenn das geht (k.A. von Multicoresystemen) oder eben beim Start von Maestro das System künstlich auslasten damit die alte Dame korrekt startet das sie eine schwache, aber gewohnte Systemleistung vorfindet.

    Viel Glück ;)



    max

  • Ja, das mit der Multi-Core Geschichte kannt ich noch von meinem "alten" System, Pentium4 mit 3200MHz und aktiviertem Hyperthreading... wenn ich Maestro nicht explizit auf einen einzigen CPU-Kern festgelegt habe, brach er beim Kompilieren IMMER ab mit einer Fehlermeldung...
    DIESES Problem tritt aber seltsamerweise auf meiner Quad-Core-Maschine gar nicht mehr auf :D
    DVD-Maestro ist zwar etwas in die Jahre gekommen, aber für mich immer noch das beste Authoring-Programm :cool:


    Das mit der CPU-Auslastung hatte ich probiert, alles mögliche laufen lassen, sogar Prime95 auf allen vier Kernen rödeln lassen... DVD-Maestro startet nur wenn ich diese bestimmten Internetseiten geöffnet habe... zumindest konnte ich bislang noch keine andere Möglichkeit finden ausser der mit der Website im Browser...

  • Hi

    mhhh, ich kanns mir nicht vorstellen, das es an bestimmten Internetseiten liegen kann -- ich denke das hat was mit der Systemauslastung zu tun.
    Wer weiß was dein Interexplorer da mit den Kernen anstellt -- denn eigentlich hat Maestro wenig mit Inet und Co am Hut.


    Ich hoffe du findest da noch einen Weg -- und ich habe einen weiteren Grund, mein System nicht upzudaten -- denn auf Maestro kann und will ich nicht verzichten, mags auch noch so alt sein.


    max

  • Ich habe eher den Verdacht dass irgendwelche Schnittstellen aktiviert werden, die was mit den Video-Codecs zu tun haben.
    Ich hab es aber jetzt bis zum Erbrechen getestet: Immer wenn ich im Mozilla oder Internetexplorer Internetseiten offen hab mit bestimmten Media-Inhalten wie z.B. YouTube Videos, oder auch Animationen auf Websites wie http://www.adobe.com/de/ oder http://www.microsoft.com/de/de/default.aspx (wo bunte Sachen sich bewegen), startet DVD-Maestro einwandfrei.
    Ich vermute das System greift dann auf irgendwelche Schnittstellen zu und das ermöglicht DVD-Maestro seinen Codec zu finden.


    Aber wie im Eröffnungspost schon gesagt, weiß ich zuwenig darüber was im Hintergrund passiert um gezielter danach zu suchen.


    Edit: Ich hab jetzt bemerkt dass es immer Adobe Flash Plugins sind, wenn eine Website Flash-Animationen (nichts anderes sind ja die Youtube Videos für den Browser) enthält und ich solch eine geöffnet habe, findet Maestro den Codec...

  • Wenn es schon auf zwei unterschiedlichen System reproduzierbar ist, dann lohnt sich wirklich der Sache auf den Grund zu gehen :seher:
    Wenigstens weiß ich jetzt dass ich nicht verrückt bin :D

  • Gut, das hat mich auf die Idee gebracht ein wenig weiter "zu spinnen" und habe mit dem Mediaplayer Classic Versuche gemacht:


    Nur Mediaplayer geöffnet ohne Video: Maestro findet den Codec nicht.


    WMV-Datei abgespielt: Maestro startet problemlos.
    RM-Datei abgespielt: Maestro startet problemlos.
    MOV-Datei abgespielt: Maestro startet problemlos.
    MPEG-Datei abgespielt: Maestro startet problemlos.
    DivX-Datei abgespielt: Maestro startet problemlos.
    DV-AVI abgespielt: Maestro startet problemlos.


    Die Art des Videos scheint also relativ egal zu sein, bisher lief es bei allen Video-Typen die ich habe.


    VirtualDub: Ich öffne ein DV-AVI, starte DVD-Maestro: Fehler wegen dem Codec.
    Aber: spiele ich das Video in VirtualDub ab und starte Maestro dann: Startet problemlos...
    Stoppe ich die Wiedergabe und starte Maestro: Fehler wegen dem Codec.


    Beim Mediaplayer Classic macht es keinen Unterschied ob das Video läuft oder auf Pause steht, Maestro startet ohne Probleme.