Verbatim 8x DVD+R DL (MKM 003)

  • Brenner: NEC Optiarc AD-7170@73A 1-03 (Liggy's Bitsetting Firmware)
    Brenngeschwindigkeit: 8x (18:40 min)


    Erstaunlich nach den anderen Ergebnissen :) (nur die PIF-Spitzen der Relink-Points hätten nicht unbedingt sein müssen).

  • Zumindest wenn der Rohling qualitativ in Ordnung ist ... es also keine Herstellungsmängel gibt.


    Irgendwie sollte man allzu günstigen Sonderangeboten doch mehr mißtrauen, ähnlicher Fall sind ja wohl die Saturn Memorex für 8,99. Traue keinen Discountern die mit Geschenken kommen. :)


    Aber da hat die Menschheit seit dem trojanischen Pferd wohl nicht viel dazugelernt. :)

  • Irgendwie sollte man allzu günstigen Sonderangeboten doch mehr mißtrauen, ähnlicher Fall sind ja wohl die Saturn Memorex für 8,99. Traue keinen Discountern die mit Geschenken kommen. :)


    Aber da hat die Menschheit seit dem trojanischen Pferd wohl nicht viel dazugelernt. :)


    :grübeln: Irgendwie hab ich da wohl ein Verständnisproblem.


    Du bist der Ansicht, dass der MKM 003 mehr oder weniger der perfekte DL-Rohling wäre. Ich hatte dies zwar bestätigt, wollte aber gleichzeitig auf die Problematik von Qualitätsschwankungen mit hinweisen und lies Beispiele folgen. Deiner Antwort entnehme ich, dass Du möglicherweise meine MediaMarkt-Verbatims von vornherein als schlechter einschätzt. Denn wenn die so günstig sind, da wird dann wohl auch irgendein Haken dran sein und ich hätte somit vorgewarnt sein müssen. Ich kann dies nicht teilen, denn Verbatim wird wohl kaum unter der eigenen Marke eine solche Qualitätstrennung durchführen. Außerdem dürfte die Preisgestaltung bei mir eher von regionalen Gesichtspunkten abhängen, da spielen die Mitbewerber auch eine Rolle (z.B. die Filiale von Atelco gleich nebenan ;D).

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A


  • Du bist der Ansicht, dass der MKM 003 mehr oder weniger der perfekte DL-Rohling wäre. Ich hatte dies zwar bestätigt, wollte aber gleichzeitig auf die Problematik von Qualitätsschwankungen mit hinweisen und lies Beispiele folgen. Deiner Antwort entnehme ich, dass Du möglicherweise meine MediaMarkt-Verbatims von vornherein als schlechter einschätzt.


    Du hast doch von mechanischen Qualitätsproblemen der Beschichtung dieser Rohlinge gesprochen. Für den Großhändler könnte das ja schon ein guter Grund sein diese Charge billig loszuschlagen und so Media Markt erst einen solchen Dumpingpreis zu ermöglichen. Wenn Deine Schachtel nur 9,99 kostete und sonstwo dieselben Rohlinge teilweise 20 EUR und mehr kosten ist das schon verdächtig, selbst meine von xmedia kosteten ja trotz Gemafreiheit über 15 EUR.


    Ich bin jedenfalls bei offensichtlich zu billigen Angeboten immer vorsichtig und vermute einen Haken, und meistens ist es dann auch so.



    Ich kann dies nicht teilen, denn Verbatim wird wohl kaum unter der eigenen Marke eine solche Qualitätstrennung durchführen.


    Absichtlich sicher nicht, ähnlich wie die Ladenhüter im Sommerschlußverkauf an denen die Händler auch gerne mehr verdient hätten. Aber lieber wenig Gewinn oder geringer Verlust als daß man was komplett wegschmeißt und abschreibt, das kann sich bei den heutigen geringen Margen ja keiner mehr leisten.



    Außerdem dürfte die Preisgestaltung bei mir eher von regionalen Gesichtspunkten abhängen, da spielen die Mitbewerber auch eine Rolle (z.B. die Filiale von Atelco gleich nebenan ;D).


    Auch Eine Möglichkeit aus der sich meine Version aber auch oft ableiten läßt. Vollziehen wir das doch mal nach, der Abteilungsleiter bei Mediamarkt kennt die neuen niedrigen Preise von Atelco, und will kontern. Also geht er ans Telefon und fragt alle ihm bekannten Lieferanten ab zu welchem Preis die liefern können und wieviel er davon abnehmen muß. Wahrscheinlich wird er bei etlichen keinen Erfolg haben weil die den erforderlichen Preis nicht machen können. Einer ist dann aber dabei der sagt ok, da hab ich eine Palette im Lager so und soviel die können sie zu dem Preis haben, mit dem Hintergedanken vieleicht schon nach einigen Reklamationen "Ich bin eh froh wenn ich die los hab". Und so landet das Gelumps dann eben als Angebot der Woche im Media Markt Dresden.


    Muß nicht so sein, aber genauso läufts oft, keiner fragt doch wirklich nach der Qualität oder testet die gar eingehend. Ich komme auch aus dem kaufmännischen Bereich wenn auch nicht der Elektrobranche und weiß wie sowas läuft, und ich hab immer im Hinterkopf "Keiner hat was zu verschenken".

  • Du hast doch von mechanischen Qualitätsproblemen der Beschichtung dieser Rohlinge gesprochen. Für den Großhändler könnte das ja schon ein guter Grund sein diese Charge billig loszuschlagen


    Ein Großhändler wird bei diesen (verpackten) Rohlingen niemals irgendwelche Qualitätsunterschiede einfach mal so feststellen können. Nur Verbatim wird wissen was gut oder möglicherweise nicht so gut ist. Und ich glaube kaum, dass Verbatim mit diesen Unterschieden offensiv irgendwie "Handel" treibt (so in etwa wie: guter Rohling kostet einen bestimmten Preis, eher schlechte Ware dagegen nur die Hälfte). Die würden sich sonst letztlich unnötigerweise selbst den Preis und das Image kaputt machen.


    und so Media Markt erst einen solchen Dumpingpreis zu ermöglichen. Wenn Deine Schachtel nur 9,99 kostete und sonstwo dieselben Rohlinge teilweise 20 EUR und mehr kosten ist das schon verdächtig, selbst meine von xmedia kosteten ja trotz Gemafreiheit über 15 EUR.


    Der günstige Preis ist für mich eher Ausdruck der generellen preislichen Entwicklung bei DL-Rohlingen und hängt sicherlich nicht mit der Trennung in unterschiedliche Qualität zusammen.


    Ich bin jedenfalls bei offensichtlich zu billigen Angeboten immer vorsichtig und vermute einen Haken, und meistens ist es dann auch so.


    Bei mehr oder weniger "No-Name"-Produkten stimme ich Dir noch zu, aber bei derartig bekannten Marken und ihren Stammprodukten würde ich es nicht so sehen. Der sogenannte dumme Zufall und die schwankende Herstellungsqualität spielt für mich da ein größere Rolle. Sonst hätte ich bei günstigen Angeboten wohl immer nur Murks und nie traumhafte Sachen erhalten ... zwischen schlechten und guten Produkten hält sich bei mir da eher die Waage. Einige Beispiele: Den besten Brenner aller Zeiten (mein BenQ 1640 :D) hab ich so zur Markteinführung als Retail für nur knapp 50 EUR bekommen, der normale Preis war da etwa 15-20 EUR höher. Auch eine 25er Spindel Verbatim 8x +R für 10 EUR mit traumhaften PIF-Werten zählt beispielsweise dazu, als selbst 14,99 EUR dafür schon günstig waren. Unübertroffen bleibt aber dies :zunge:.


    Aber lieber wenig Gewinn oder geringer Verlust als daß man was komplett wegschmeißt und abschreibt, das kann sich bei den heutigen geringen Margen ja keiner mehr leisten.


    Deshalb ist ja auch bei Verbatim die Herstellungsqualität generell schwankender als früher. Und dass gerade ich mit dieser Packung (bzw. der MediaMarkt mit der ganzen Lieferung) mal wieder die eher schlechtere Ware erhalten habe, könnte leider der sprichwörtliche dumme Zufall sein ... eben persönliches Pech. Oder es liegt auch mit an den Laufwerken ... Plextor und der LiteOn sind manchmal recht launisch.


    Auch Eine Möglichkeit aus der sich meine Version aber auch oft ableiten läßt. Vollziehen wir das doch mal nach, der Abteilungsleiter bei Mediamarkt kennt die neuen niedrigen Preise von Atelco, und will kontern. Also geht er ans Telefon und fragt alle ihm bekannten Lieferanten ab zu welchem Preis die liefern können und wieviel er davon abnehmen muß. Wahrscheinlich wird er bei etlichen keinen Erfolg haben weil die den erforderlichen Preis nicht machen können. Einer ist dann aber dabei der sagt ok, da hab ich eine Palette im Lager so und soviel die können sie zu dem Preis haben, mit dem Hintergedanken vieleicht schon nach einigen Reklamationen "Ich bin eh froh wenn ich die los hab". Und so landet das Gelumps dann eben als Angebot der Woche im Media Markt Dresden.


    Na ganz so wird's wohl sicherlich nicht abgelaufen sein.


    Bei der Betrachtung muss man sehen, dass Verbatim wohl die 2,4x aus dem Programm zu nehmen scheint bzw. "Reste" nur noch in Indien herstellen lässt. Der Preis für die 2,4x war in meiner Gegend schon länger recht günstig: einzeln schon für 2,29 EUR (Medi Max) und 2,49 EUR (z.B. MediaMarkt, Atelco und Marktkauf), sowie das 5er Pack für 9,95 EUR (MediaMarkt). Bei Atelco waren die 2,4x zuletzt aber kaum verfügbar, die aktuellen 8x gibt es dagegen reichlich. Das könnte ein Indiz für den Produktwechsel von Verbatim sein (also keine 2,4x mehr, sondern nur noch 8x), was den weiterhin stabilen Preis bei Atelco erklären würde. Auch bei MediaMarkt scheinen die 8x Rohlinge nur eine normale Lieferung zu sein, womit wohl ebenfalls die 2,4x ersetzen werden. Auf einer Pallette sind die 5er Packs aufgebaut, unten die massenhaften 8x und oben darüber die Reste der 2,4x. Preislich waren bei meinem ersten Kauf nur die 2,4x ausgepreist (einzeln 1,99 EUR, das 5er Pack die bekannten und dauerhaften 9,95 EUR). Ich war so dumm und musste dann nach dem Preis fragen (:wall:), was aber gewisse Probleme machte. So meldete sich das 5er Pack 8x im System anscheinend als Einzelrohling für 1,99 EUR, was dann die Antwort des Mitarbeiters folgen lies, dass fünf Stück etwa 10 EUR kosten würden. Den Fehler hat man scheinbar sofort behoben, da bei meinem Kaufversuch an der Kasse gleich der normale Preis verlangt wurde.


    Und dass meine 8x aus dem Atelco (zur Zeit) sehr gut sind, wird kaum vom Preis abhängen, denn sonst müssten die Deiner These nach ebenfalls schlecht sein.


    Muß nicht so sein, aber genauso läufts oft


    Mal sehen wie die anderen 8x ausssehen. Hab noch zwei einzelne Rohlinge von Atelco, aber (leider) auch genügend vom MediaMarkt. Wobei ich der Einschätzung bin, dass die schlechtere MediaMarkt-Ware mit 4x sehr gute Ergebnisse liefern sollte.

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A


  • Ein Großhändler wird bei diesen (verpackten) Rohlingen niemals irgendwelche Qualitätsunterschiede einfach mal so feststellen können.


    Das würde mich aber sehr wundern, wenn die nicht von jeder Lieferung Stichproben ziehen und Testbrände machen würden. Das macht eigentlich jeder Kaufmann egal in welcher Branche, als Kaufmann mußt Du Qualitätsmängel nämlich unmittelbar reklamieren und nicht erst nach x-Wochen.


    Der günstige Preis ist für mich eher Ausdruck der generellen preislichen Entwicklung bei DL-Rohlingen und hängt sicherlich nicht mit der Trennung in unterschiedliche Qualität zusammen.


    Nun ja die Erfahrung und auch die aktuelle Lage etwa auch bei den Saturn Memorex sagt mir was anderes. Das DL langsam etwas günstiger wird stimmt wohl, aber wenn ein Rohling weniger als die Hälfte des typischen Preises kostet ist die Wahrscheinlichkeit, daß was faul ist sehr hoch.



    Der sogenannte dumme Zufall und die schwankende Herstellungsqualität spielt für mich da ein größere Rolle. Sonst hätte ich bei günstigen Angeboten wohl immer nur Murks und nie traumhafte Sachen erhalten ... zwischen schlechten und guten Produkten hält sich bei mir da eher die Waage.


    Na ja die gelegentlichen Erfolgserlebnisse und erfolgreichen Schnäppchen sorgen halt dafür, daß Geiz ist Geil so gut funktioniert. Daß dabei die durchschnittliche Qualität aber insgesamt am sinken ist, ist unübersehbar. Und es kommt auch drauf an wie viel billiger etwas ist, bei mehr als 50% Nachlass glaub ich jedenfalls von vorneherein nicht an Wunder, dazu weiß ich zu gut wie Kaufleute ticken.


    Die schwankende Rohlingsqualität mag noch mehr oder weniger (eher weniger) zufällig sein, glaub aber nicht daß die nicht genau über die Qualität der jeweiligen Kontingente zumindest in etwa Bescheid wüßten.




    Und dass meine 8x aus dem Atelco (zur Zeit) sehr gut sind, wird kaum vom Preis abhängen, denn sonst müssten die Deiner These nach ebenfalls schlecht sein.


    Nein ich sag ja nicht, daß das ein Naturgesetz ist :), es kommt auch drauf an wer der Verkäufer ist. Atelco operiert bundesweit als Einheit und firmiert wohl unter anderem Namen auch selbst als Großhändler. Wenn die dann vieleicht 1 Million Stück direkt bei Verbatim ordern ist so ein Preis vieleicht mal drin.


    Der "kleine" Mediamarkt (obwohls die bundesweit gibt) operiert aber als eigenständige Einheit. Das weiß ich sicher, daß die keinen gemeinsamen Einkauf haben und sogar jeder Mediamarkt eigenständig als Einzelunternehmen beim Finanzamt seine Steuern zahlt. Die agieren also wie ein Einzelhändler, lediglich bei regionalen Angeboten arbeiten schon mal ein paar Mediamärkte zusammen. Da ordern dann vieleicht 2-3 Märkte zusammen ein paar Tausend Schachteln. Und wenn die dann trotzdem den gleichen Preis machen können, trotz Zwischenhändler ist die Wahrscheinlichkeit, daß das "Gründe" hat durchaus größer als bei Atelco. Muß natürlich nicht immer so sein.


    Aber gerade bei den "Knüllern" ist es doch fast immer so, ob jetzt bei den Memorex oder in jüngerer Vergangenheit bei den Intenso DL, die sich gar häufig als Fakes rausstellten. Auch die billigen USB Sticks die wegen vorgetäuschter Kapazitäten ins Gerede gekommen sind wurden meist wo gekauft, richtig Mediamarkt. Sicher ist das nicht im Sinne von Unternehmen wie Mediamarkt, die sind selber Opfer ihrer Geiz ist Geil Gier.

  • Das würde mich aber sehr wundern, wenn die nicht von jeder Lieferung Stichproben ziehen und Testbrände machen würden.


    Ich hab da so meine Zweifel ... was will, mal allgemein betrachtet, ein IT-Großhändler überhaupt für Stichproben von bestimmten Produkten machen. Bei Rohlingen gingen ja theoretisch besagte Testbrände, doch wie sieht es bei z.B. bei Festplatten aus? Macht man bei denen nur einen Funktionstest oder prüft man über einen längeren Zeitraum?


    Firmen, wie möglicherweise SK oder Bestmedia, die Rohlinge von den Herstellern beziehen und dann weiter "verarbeiten", machen ganz sicher Stichproben mit Testbränden. Bei einem normalen Großhändler, der die Ware verpackt von Verbatim bezieht und somit nur weiterreicht (an MediMarkt z.B.), dürfte dies wohl kaum gemacht werden. Der schaut sicherlich höchstens nach, ob das richtige geliefert wurde und die Ware verpackungstechnisch in Ordnung ist. Sollte es doch mal Qualitätsprobleme geben, dann dürfte er letztendlich auch nur die Beschwerden der Endkunden an den Hersteller (Verbatim) weiter leiten.


    Das macht eigentlich jeder Kaufmann egal in welcher Branche, als Kaufmann mußt Du Qualitätsmängel nämlich unmittelbar reklamieren und nicht erst nach x-Wochen.


    Wenn's offensichtliche Mängel sind, solltest Du wohl recht haben. Ansonsten wird diese Thematik auf den Endkunden abgewälzt.


    Nun ja die Erfahrung und auch die aktuelle Lage etwa auch bei den Saturn Memorex sagt mir was anderes. Das DL langsam etwas günstiger wird stimmt wohl, aber wenn ein Rohling weniger als die Hälfte des typischen Preises kostet ist die Wahrscheinlichkeit, daß was faul ist sehr hoch.


    Die Frage bleibt dann, was ist ein typischer Preis? Und da sollte man auch nicht die Augen vor überteuerten Preisen verschließen. Außerdem sollte man aktuell beachten, dass der EUR sehr stark ist und somit Importe günstig sind. Das dürfte auch auf Rohlinge zutreffen.


    Na ja die gelegentlichen Erfolgserlebnisse und erfolgreichen Schnäppchen sorgen halt dafür, daß Geiz ist Geil so gut funktioniert.


    Ich würde mich jetzt nicht unbedingt zur "Geiz ist Geil"-Fraktion rechnen. Erst suche ich ein bestimmtes technisches Produkt, wo das Preis-Leistungs-Verhältnis für mich in Ordnung ist. Bin dafür dann auch bereit, mehr als bei "Geiz ist Geil"-Angeboten zu zahlen. Ist die Produktsuche abgeschlossen, dann schaue ich selbstverständlich auch nach einem günstigen Preis.


    "Geiz ist Geil"-Angebote bei Rohlingen hole ich mir eher nur, weil ich ein Brennfreak bin. Für mein wichtigen Daten hab ich noch genügend gute 8x TY, für die ich gerne etwas mehr zahlen würde, wenn es die noch gäbe.


    Und es kommt auch drauf an wie viel billiger etwas ist, bei mehr als 50% Nachlass glaub ich jedenfalls von vorneherein nicht an Wunder, dazu weiß ich zu gut wie Kaufleute ticken.


    Muss ja nicht immer alles gleich schlechte Ware sein ... Kundenwerbung und Lockvogelangebot sind entsprechende Zauberwörter.


    es kommt auch drauf an wer der Verkäufer ist. Atelco operiert bundesweit als Einheit und firmiert wohl unter anderem Namen auch selbst als Großhändler. Wenn die dann vieleicht 1 Million Stück direkt bei Verbatim ordern ist so ein Preis vieleicht mal drin.


    Wenn man Atelco als Einheit inklusive möglicher Großhandelstätigkeit betrachtet, mag das vielleicht hinkommen. Wenn man aber nur auf die Filialen (auch insgesamt) abstellt, da wird dies kaum gelingen. In besagtem MediaMarkt ist mindestens zehn mal so viel los, wie in dem Atelco gleich nebenan. Und Atelco hat auch nur 27 Filialen ... bleibt also die Frage, wie groß sind deren anderen Geschäftstätigkeiten (z.B. Internetversandhandel) ... insbesondere auch bei Rohlingen.


    Und wenn die dann trotzdem den gleichen Preis machen können, trotz Zwischenhändler ist die Wahrscheinlichkeit, daß das "Gründe" hat durchaus größer als bei Atelco. Muß natürlich nicht immer so sein.


    Aber gerade bei den "Knüllern" ist es doch fast immer so, ob jetzt bei den Memorex oder in jüngerer Vergangenheit bei den Intenso DL, die sich gar häufig als Fakes rausstellten.


    Dass z.B. Atelco möglicherweise bessere Lieferanten als mein regionaler MediaMarkt hat, würde ich keinesfalls so sehen. Außer Verbatim haben die keine anderen hochwertigen Rohlinge, da gibt es sonst nur so was wie MediaRange, Intenso, Omega und Primeon. Und Fakes sind da nicht gerade selten.

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Sehe ich ähnlich.


    Ein Großhändler hat weder die Zeit noch die Möglichkeiten, umfassende Qualitätstests zu veranstalten.
    Mangelhaft ist ein Artikel dann, wenn er wie z.B. im Fall der Ricoh-DL-Fakes von MediaRange, Intenso und Co. massenhaft als untauglich zurückkommt.


    Preis / Qualität - Selektion im Großhandel bei einem identischen Markenartikel?


    Auch wenn solche Thesen gern hier und in anderern Foren beschworen werden - ich halte das für fantasievoll aber realitätsfremd.

    Demokratie ist ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen.

  • Ich hab da so meine Zweifel ... was will, mal allgemein betrachtet,


    Je nach Produkt gehts mal besser mal schlechter, aber auch Festplatten werden sicher stichprobenweise auf korrekte Funktion getestet, für andere Fälle muß halt die Garantie herhalten.


    Was Rohlinge angeht haben wir ja hier im Forum mit SK einen Vertreter der schon Datarius Scans gepostet hat, genau für solche Klientel ist der Tester ja auch gedacht.


    Firmen, wie möglicherweise SK oder Bestmedia, die Rohlinge von den Herstellern beziehen und dann weiter "verarbeiten", machen ganz sicher Stichproben mit Testbränden. Bei einem normalen Großhändler, der die Ware verpackt von Verbatim bezieht und somit nur weiterreicht (an MediMarkt z.B.)


    SK oder Bestmedia sind ja schon halt spezialisierte Großhändler bei denen direkt bezogen werden kann. Ob jeder kleinere Großhändler das auch macht wer weiß, jeder wahrscheinlich nicht. Die beziehen dann ja auch schon von größeren Vorliefernaten die es sicher tun und entsprechende Preise machen, die dann weitergereicht werden.


    Und Verbatim selber weiß ganz sicher die jeweilige Qualität ihrer Kontingente und wird da durchaus auch die Abgabepreise variieren, bzw. dem an dem das wenigste zu verdienen ist die schlechteren liefern, wenn die Produktion halt gut läuft gibts vieleicht auch mal keine schlechten, oder die Unterschiede sind geringer.


    Bei Mediamarkt testet sicher keiner mehr, das ist klar, da fehlt dann für gewöhnlich die Fachkenntnis.



    Ansonsten wird diese Thematik auf den Endkunden abgewälzt.


    Das im Endeffekt sowieso, weil weggeschmissen wird kaum was, und die Rohlingskundschaft ist ja zu 99% total unkritisch bzgl. der Rohlingsqualität, da ist das ja auch leicht. In vielen anderen Branchen könnte man sich das nicht leisten.



    Die Frage bleibt dann, was ist ein typischer Preis? Und da sollte man auch nicht die Augen vor überteuerten Preisen verschließen.


    Nun ja wenn sogar der Billigdiscounter aus dem gemafreien Luxenburg 50% teurer ist, ist das sicher nicht überteuert.





    Muss ja nicht immer alles gleich schlechte Ware sein ...


    Sag ich ja auch gar nicht, aber etwas kritische Distanz zu Superangeboten ist manchmal ratsam, in der Mehrzahl der Fälle bekommt man da nämlich nicht das Erhoffte.


    Kundenwerbung und Lockvogelangebot sind entsprechende Zauberwörter.



    Wenn man Atelco als Einheit inklusive möglicher Großhandelstätigkeit betrachtet, mag das vielleicht hinkommen.


    Das Zauberwort lautet zentraler gemeinsamer Einkauf und einheitliche Preise, das hat Mediamarkt nicht, die arbeiten lokal oder bestenfalls regional zusammen. Ich will das jetzt nicht nur speziell auf Atelco beziehen, Atelco ist soweit ich weiß auch ein Großhandel, die haben schon andere Möglichkeiten, deren genaue Unternehmensstruktur kenn ich jetzt aber auch nicht so genau.


    Deine Rohlinge waren halt nur ein Beispiel, daß bei eigentlich eindeutig zu billigen Preisen mehr Misstrauen angebracht ist.



    Dass z.B. Atelco möglicherweise bessere Lieferanten als mein regionaler MediaMarkt hat, würde ich keinesfalls so sehen.


    Das System ist ganz anders, der Atelco Geschäftsführer bestellt nach Ordersatz und Vorgaben der Zentrale, was die im Angebot haben und gerade einkaufen. Die Preise sind weitgehend vorgegeben, vieleicht mit geringem regionalen Spielraum. Die Preise orientieren sich dabei nicht unbedingt nach dem Einkaufspreis sondern an dem was marktüblich ist und die verlangen können, also nicht jeder Preisvorteil wird auch weitergegeben.


    Bei Medimarkt gibt es keine Mediamarktzentrale von der die Lieferungen kommen, die sind in gewissen Grenzen frei bei ihrer Preisgestaltung und werden direkt und individuell von ihren jeweiligen Zulieferern beliefert. Nur bei Sonderangeboten und Aktionen wird mal regional oder auch mal bundesweit kooperiert. Ich weiß das weil ich das schon mal mit einem Mediamarkt Chef diskutiert habe. Der arveitet weitgehend unabhängig von der Konzernzentrale.


  • Auch wenn solche Thesen gern hier und in anderern Foren beschworen werden - ich halte das für fantasievoll aber realitätsfremd.


    Wenn ich mir Deine Scans von diversen Angebots- und Billigrohlingen so ansehe, finde ich es eher erstaunlich, daß Du nicht derselben Ansicht bist. :)


    Aber wenn bei 5 scheinbaren Schnäppchen mal eins dabei ist das den Namen verdient ist der deutsche Konsument ja schon glücklich und weiter auf der Jagd. :)

  • Vielleicht kann es sein, daß ich Rohlinge nicht nur als Konsument kaufe, sondern um Erfahrungen damit weiterzugeben.


    Als reiner Konsument müßte ich nur noch auf der Jagd nach jeder erdenklichen Variante von MCC - oder TY - Rohlingen sein.


    Das wäre schlicht langweilig.

    Demokratie ist ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen.

  • Mach ich ja teiweise auch so :) aus Neugier, der Schnäppchenjäger war jetzt nicht speziell auf Dich bezogen. Ich ziehe aus den Erfahrungen mit solchen Teilen und meiner Praxiserfahrung wenn auch aus anderer Branche da so meine Schlüsse, ob die immer so stimmen ist natürlich eine Andere Frage, da lass ich gern jedem seine eigene Meinung oder auch seine Illusionen. :)


    So leidensfähig wie Du bin ich aber nicht. :)

  • Ich muß nicht leiden.


    Zu den Inhalten meiner DVDs habe ich ein sehr entspanntes Verhältnis.


    Meine Nachkommen werden die komplett in die Tonne kloppen, dann sind alle friedlich beieinander - Spitzenrohlinge und grottige Fakes.

    Demokratie ist ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen.

  • Wir sollten es in der Debatte erst mal ruhiger angehen lassen. Es war ja erst ein 5er Pack ;). Mal sehen wie es bei den anderen aussieht. Außerdem könnten auch mein A1-LiteOn und der Plextor vielleicht auch etwas mitschuldig sein.


    Diet ist ja auch hier aus der Gegend, es könnte ja sein, er testet diese Rohlinge evtl. irgendwann auch mal :ani_lol:.

    ich würde gerne sehen wie ein 4x brand aussieht, mit den medimarkt rohlingen


    Gibt es ein speziellen Laufwerkswunsch von Dir (siehe Signatur + LG H55N)? Könnte vielleicht berücksichtigt werden :D.

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Ich hab jetzt alle meine 5er Packs vom MediaMarkt und die einzelnen Rohlinge von Atelco mit QScan durchgeprüft. "Probleme" am Layer Break haben letztlich alle irgendwie. Besonders hoch ist der TE-Wert in zwei 5er Packs. Darunter fällt auch mein zu erst gekauftes mit den hier gezeigten Testbränden. Drei Packs sind dagegen recht ordentlich und mit den Atelco-Rohlingen (am Layer Break) vergleichbar. Nachteil aller meiner MediaMarkt-Waren ist, dass der TE-Wert auf dem zweiten Layer zwar noch gut, aber recht hoch und auffällig schwankend ist. Bei Atelco ist er dagegen sehr schön niedrig.


    Mal sehen wie sich dies alles bei weiteren Bränden qualitativ darstellt.

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Label: Verbatim 8x DVD+R DL (5er Pack, neues Design, JC, Singapore)
    Media ID: MKM 003


    Bild 1: Philips 1648@BenQ 1640 BSRB (8ECC) mit 8x (CAV)
    Bild 2: Sony G120A@LiteOn 165P6S MS0R (1ECC) mit 8x (CAV)
    Bild 3: LiteOn 18A1P@20A4P 9P59S (1ECC) mit 4x (CLV)
    Bild 4: Plextor 755A 1.08 (1ECC) mit 2x (CLV)
    Bild 5: QScan mit Philips 1648@BenQ 1640 und 8x


    Brenner: LiteOn 18A1P@20A4P 9P59S (FB + EOS + EOHT 5, SB=an HT=aus OS=aus OHT=an)
    Brenngeschwindigkeit: 8x


    Von MediaMarkt und aus einem eher "schlechteren" Pack. Hab es nochmal versucht, doch wieder: mein LiteOn kommt mit diesen Rohlingen und 8x überhaupt nicht zurecht. Die Ursache bleibt vorerst noch völlig unklar :ratlos:.

  • Brenner: LiteOn 18A1P@20A4P 9P59S (FB + EOS + EOHT 5, SB=an HT=aus OS=aus OHT=an)
    Brenngeschwindigkeit: 4x


    Mit 4x werden die Rohlinge ganz gut gebrannt (zumindest bis auf die eine Problemstelle kurz nach dem Layer Break, welche wohl eher ein Defekt des Rohlings ist :wall:).

  • Label: Verbatim 8x DVD+R DL (5er Pack, neues Design, JC, Singapore)
    Media ID: MKM 003


    Brenner: LG H42@44N RB02
    Brenngeschwindigkeit: 8x


    Bild 1: Sony G120A@LiteOn 165P6S MS0R (1ECC) mit 8x (CAV)
    Bild 2: LiteOn 18A1P@20A4P 9P59S (1ECC) mit 4x (CLV)
    Bild 3: Plextor 755A 1.08 (1ECC) mit 2x (CLV)


    Je nach Betrachtung der einzelnen Fehlerwerte ein sehr gutes oder aber nur ein brauchbares Ergebnis. Die nur 25.000 PIEs im Plextor-Scan sind für einen DL-Rohling ganz beachtlich :cool:. Da mir aber ein vollständiger BenQ-Scan irgendwie nicht gelingen wollte, dachte ich voerst weniger positiv über die Brennqualität. Erst später gelang mir die Aufklärung, doch für die Nachholung des BenQ-Scans war das leider zu spät.