Werbung verlustfrei entfernen

  • Hallo zusammen,


    bin neu hier und habe gleich ein Frage an euch:
    Ich habe im TV einen Film aufgenommen, der jetzt in folgendem Format auf meiner Festplatte liegt.


    AUDIO:
    AAC, 2 Kanäle, 224 Kbit VBR


    VIDEO:
    720 x 576, Progressiv, AVC Level 3, 1.92 Mbit/s VBR, Framerate 25.0


    Meine Frage:
    Ich möchte zu Beginn und ende des Films etwas entfernen und möchte daher wissen, ob ihr ein gutes Programm empfehlen könnt, mit dem ich dies VERLUSTFREI tun kann?


    Vielen Dank schon Mal,
    HJayS78

  • :welcome:


    Den Inhalt (Video und Audio) zu kennen ist schon ganz gut; die Verpackung zu kennen wäre aber auch interessant: Wird sicherlich ein Transportstream sein?


    Wenn ich mich recht erinnere, kann Avidemux bestimmte Dateien mit AVC-Video bearbeiten. Verlustlos sind Schnitte in AVC-Video allerdings grundsätzlich nur an den Stellen möglich, an denen IDR-Frames im Video sind. Also sicherlich nur aller paar Sekunden, meist bei Szenenschnitten.

  • Ich kenne mich nicht so gut aus in der Materie. Aufgenommen ist der Film mit einer Art portablen Videorecorder (Pinnacle Video Transfer). Das Ding hat an der einen Seite diverse Video- und Audioeingänge und an der anderen einen USB-Anschluss, auf dem gespeichert wird. Nach Beendigung wird der Film dann manuell auf die Festplatte gezogen. Und das ist eben mein Standpunkt.


    Was IDR-Frames sind, weß ich auch nicht. Ich glaube aber, dass ist nicht so wichtig zu wissen. Ich werde mal nach dem von dir genannten Programm sehen.

  • Nach Beendigung wird der Film dann manuell auf die Festplatte gezogen.


    Und diese Stelle ist für uns interessant: Welches Programm kommt dafür zum Einsatz? Welche Dateiformate speichert es - kann man das auswählen? Was liegt nach dem Speichern auf der Platte? Immerhin enthalten die Filmdateien ja Video und Audio, die müssen also nach irgend einem Standard gemischt worden sein, damit sie miteinander synchron in einer Datei liegen. Bei AVC und AAC liegt die Vermutung nahe: MP4. Aber auf Vermutungen verlassen wir uns nicht. Also zeige uns bitte eine Analyse von MediaInfo.

  • Die Vermutung ist schon richtig. Dieses Gerät


    http://www.pinnaclesys.com/Pub…nstant+Video+Recorder.htm


    macht aus dem eingehenden Audio/Video-Signal eine MPEG-4-Datei. In der Medieninfo steht FILM.mp4 und speichert diese auf dem eingesteckten USB-Speicher.


    Habe mal das o.g. Programm getestet: Er fragt dort vor dem Importieren, ob ich eine sichere Methode verwenden möchte, weil wegen eventueller B-Frames (???) bei verlustfreien Versuch Abstürze oder Stottern auftreten könnte.