CD-Schublade Pixma 4000er Serie

  • Moin,

    die CD-Aufnahme meines IP4300 zeigt nach ~2500 bedruckten DVDs so langsam Alterserscheinungen.

    Einzug ist kein Problem, aber nach dem Drucken wird sie häufig nicht mehr ganz rausgeschoben.
    Das Dingens wird regelmäßig mit Alkohol abgewaschen, aber die Unterseite zeigt inzwischen recht heftige flächige Schleifspuren, die vermutlich die Ursache sind.

    Jemand Ahnung, was man da machen kann, ohne den Drucker endgültig hinzurichten? Plaste polieren? Gleitmittel (Silicon oder so), neue Schublade deutlich unter Preis eines neuen Druckers????

    Gruß Karl

  • 2500 bedruckte Scheiben ist doch schon ordentlich Brot... Auf jeden Fall hat er seinen Preis reingespielt.


    Um die Schrammen auf dem Tray würde ich mir keinen Kopf machen, eher um den Abrieb im Innern des Druckers. Ich kenne jetzt nicht exakt den Aufbau der Mechanik, aber alles was nach (Gummi-)Andruckrollen aussieht, bedarf wohl einer Reinigung mit Spiritus/Alkohol. War bei unserem Fax so: Obwohl selten benutzt, wollte der kein Papier mehr einziehen (Gummiwalze war glatt).


    Gruss BJ1

  • Moin,

    Zitat

    Auf jeden Fall hat er seinen Preis reingespielt.



    Jo - definitiv! :)
    Ich hätte auch kein Problem damit, ihn zum alten Eisen zu schicken - aber wär doch schade drum, wenn das Teil sonst noch perfekt rennt...

    ..die Gummiwalzen sehen noch völlig i.O. aus und ich nehme an, daß die nicht die Ursache sind, sondern daß die Schublade selbst zu schwergängig ist, aufgrund der abgeschliffenen Unterseite.

    Nachdem ich es mir nochmal gründlich angeschaut habe, finde ich Gleitmittel keine gute Idee, weil dort auch die Gummiwalzen laufen - also polieren oder ersetzen...

    ..Alkohol ist übrigens nicht gut geeignet - hilft zwar vorübergehend, aber der Gummi wird hart dadurch - dafür gips Walzenreiniger.

    Gruß Karl

  • Hi, Kallemann!


    Und noch etwas solltest du beachten:


    Ein CD/DVD-Tray für einen iP4300 ist definitiv anders geformt als zum Beispiel eines von iP4000..! Will heissen: Wenn du dir so ein neues Teil anschaffen solltest, sollte der schon tatsächlich für den iP4300 sein. :ja:


    Was die Reinigung der Andruckrollen angeht, gebe ich dir Recht. Da sollte man schon richtiges Gummiwalzen-Reinigungsmittel nehmen. Das einzige Mittel, welches ich noch so außer der Reihe empfehlen könnte, wäre Isopropyl-Alkohol.., damit bleiben die Gummiteile auch geschmeidig.


    Was ich bei meinem iP4300 noch gemacht habe:


    An der Tray-Unterseite siehst du an den Kanten sowas wie stufige Führungen. Diese Übergänge habe ich mit eine Schlüsselfeile bearbeitet und so den ziemlich steilen Übergang angepasst. An diesen Stellen blieb regelmäßig der Tray hängen und musste sich, wenn überhaupt, über diese Stufen hinüber quälen. Nach dem Schleifen, bzw. Abfeilen und somit gängiger gemachten Übergang flutscht es wieder, wie es sein sollte. :cool:


    Nur mal so als Tipp..! :D


    Gruß, Rudi

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • Hallo Rudilein! ;)

    Weiß schon, daß die Schubladen unterschiedlich sind...
    ..ist eh nix Bezahlbares zu finden. Kannste gleich einen neuen Drucker kaufen. Einen kompletten 4300 hab ich ja noch in Reserve.

    Zitat

    Da sollte man schon richtiges Gummiwalzen-Reinigungsmittel nehmen. Das einzige Mittel, welches ich noch so außer der Reihe empfehlen könnte, wäre Isopropyl-Alkohol.., damit bleiben die Gummiteile auch geschmeidig.



    Isopropanol - hihi. Ich glaube in den Walzenreinigern für 8€/200ml ist auch nix anderes drin als Isopropanol für einsfuffzich pro Liter.
    Spiritus ist definitv ungeeignet - ich nehme es aber trotzdem manchmal, wenn nix Anderes zur Hand ist...
    ...hart gewordenen Gummiwalzen mit glatter Oberfläche kann man auch mit Schleifpapier wieder aufrauhen. Hat HP für ihre alten Drucker früher öfter gemacht - inzwischen werden lieber Wartungskits für 50 EUs verkauft :zunge:

    Die "Stufen" am Rand der Schublade sind bei mir schön glatt und da klemmts nur beim Einzug, der ja bei mir keine Probleme macht. Die SChublade schleift ja Flächig auf der Metallkante des Einzugs. Hier mal ein Bild.

    Gruß Karl

  • Also, Karlchen.., VERSUCHEN kannst du das ja mal..! (Wahrscheinlich allerdings auch wirklich nur einmal!) :ani_lol:


    Es soll schon Leute gegeben haben, die sich mit Feuerzeug-Benzin die verschmutzten Hörgänge an den Ohren gereinigt haben..! Muss eine tolle Sache sein, wie mir gesagt wurde. Das soll etliche Stunden reinsten Vergnügens bringen..! :zunge:


    Aber wenn du mal GAAAANZ tief in die Tasche greifst, dann orderst du dir für ca. 10-12€ einen, oft sogar zwei nagelneue Trays für deinen Drucker. DAS HIER mal nur so "zum Bleistift"..! :)


    Im Übrigen: Wie du dir sicherlich denken kannst, gehen durch meinen Drucker bestimmt auch nicht sehr viel weniger Scheiben, als durch den deinen.., und meine Schublade sieht, so gesehen und nachdem ich das Bild deines Schmuckstücks begutachten konnte, auch nicht viel anders aus. Aber ich hatte seinerzeit, als ich mir meinen Drucker zulegte, ja gleich davon 2 Exemplare (32.-€ das Stück incl. mit jeweils einem neuen Druckkopf und selbstredend jeweils mit einem Tray) zukommen lassen.


    Der zweite Drucker steht auch nach so langer Zeit immer noch "jungfräulich" und original verpackt auf dem Schlafzimmerschrank. Der Umkarton war noch nicht einmal offen..! Warum auch..? Der erste Drucker läuft immer noch "wie geschmiert"..! :cool:


    Und wenn tatsächlich mal alle Stricke reißen....... ;D


    Gruß, Rudi

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

    5 Mal editiert, zuletzt von Rudi Ratlos ()

  • mal eine Frage an Euch , passt der Druckkopf des IP4200 auch für einen IP4500 ?


    Danke
    Bis dann DD24;)

    _____________________________________________
    Liteon DH-20A3L , DX-20A3P , SHM-165P6SU / Benq DW1640 , DW1655 / Sony-NEC Optiarc AD-7240S , AD-7241S , AD-7203S / LG GH20NS10 , GH22NS40 , GSA-E10N / Pioneer DVR-216D


  • Rudi - Du bist mein Held! *schmatz*

    Bei den Preisen kann ich mir die Bastelei ja sparen. Ich hab auch gesucht - isch schwör! :ja:
    Mit der Typbezeichnung hab ich das Ding auch über Distribution gefunden - noch ein bisserl billischer; jedenfalls, wenn ich sowieso bestelle und keine Fracht zahlen muß....

    Danke!

    Zitat

    passt der Druckkopf des IP4200 auch für einen IP4500 ?



    Einen 4500 hab ich noch nie in den Pfoten gehabt - daher k.A.!
    Da aber schon 4200 und 4300 unterschiedliche Köpfe haben - eher nicht...

    Gruß Karl

  • @ daydreamer24


    mal eine Frage an Euch , passt der Druckkopf des IP4200 auch für einen IP4500 ?


    Danke
    Bis dann DD24;)


    Leider absolut NICHT..! Das ist auch an den unterschiedlichen Typen-Bezeichnungen ablesbar..:


    Druckkopf CANON PIXMA iP4200 = QY6-0059
    Druckkopf CANON PIXMA iP4300 = QY6-0061
    Druckkopf CANON PIXMA iP4500 = QY6-0075


    Diese drei Köpfe sind leider untereinander absolut inkompatibel..! :(


    @ Karlchen


    Gern geschehen, mein Bester..! :)


    Gruß, Rudi Ratlos

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • Schleimer :D


    Hönnsema, sie Goldi-Dingens..!


    Bisschen Schleim muss sein..! Schließlich kennen Karlchen und ich uns so richtig persönlich von Angesicht zu Angesicht. Und da es durchaus passieren kann, dass wir uns mal irgendwann bei einem weiteren Treff treffen werden/könnten, ist man (ich) schließlich nett zu seinen Mitstreitern.., gelle..? (Hat schon so manches Bierchen eingebracht..!) :cool:


    Zitat

    Einer der im Moment den Druckkopf eines Pixma IP 4000
    in Propylalkohol eingelegt hat.


    Das ist ja tatsächlich SOOO falsch gar nicht. Das kann der Kopf durchaus ab. Anschließend mit der nötigen Vorsicht mit trockener Druckluft ausblasen.., und schon spielt der Kopf wieder mit..! Ähh.., meistens und wenn alles gut geht jedenfalls..! ;D


    Es soll aber auch durchaus schon Leute gegeben haben, die sowas schon mal mit Aceton oder Benzin versucht haben..! :wall:


    Gruß, Rudi

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • Hi Rudi


    Trockene kompr.Druckluft hatte ich früher mal in meiner Werkstatt.
    Nun muss ich mit einem kleinen 2 PS Kompr. vorliebnehmen.Also ohne Kondensator und so.


    Ist nicht das erste mal dass ich diesen Druckkopf so einlegen muss,so alle 4 Monate ists nötig.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Leider absolut NICHT..! Das ist auch an den unterschiedlichen Typen-Bezeichnungen ablesbar..:


    Druckkopf CANON PIXMA iP4200 = QY6-0059
    Druckkopf CANON PIXMA iP4300 = QY6-0061
    Druckkopf CANON PIXMA iP4500 = QY6-0075


    Diese drei Köpfe sind leider untereinander absolut inkompatibel..! :(


    Dachte ich mir schon , schade :(


    Bis dann DD24;D

    _____________________________________________
    Liteon DH-20A3L , DX-20A3P , SHM-165P6SU / Benq DW1640 , DW1655 / Sony-NEC Optiarc AD-7240S , AD-7241S , AD-7203S / LG GH20NS10 , GH22NS40 , GSA-E10N / Pioneer DVR-216D


  • Zitat

    (Hat schon so manches Bierchen eingebracht..!) :cool:



    ..einschließlich eines überlagerten 5L-Fäßchens :ani_lol: ..
    ..aber wir sind ja trotzdem auf unsere Kosten gekommen! :ja:

    Gruß Karl