Tonspur anhand 2. Tonspur stretchen

  • Hallo!
    Wie der Titel sicher schon sagt, möchte ich eine Tonspur, die in der falschen Geschwindigkeit vorliegt, an eine andere Tonspur angleichen.
    Ich stell mir das ganze recht einfach vor:
    Zuerst markiere ich zwei Punkte auf Tonspur A, der nicht passenden.
    Anschließend markiere ich dieselben Punkte auf der passenden Tonspur B, und Tonspur A wird so gedehnt, das die beiden Punkte beider Tonspuren aufeinanderliegen.
    Alles was sich vor Punkt 1 und 2 befindet soll natürlich dementsprechend mitgestreckt werden, das sollte so ein Proggy ja automatisch machen...


    Die Methode hab ich mir natürlich nicht selbst ausgedacht, sondern mal iwo gelesen, ich bin mir sicher das es dafür Programme gibt und ich hoffe IHR könnt mir helfen eins zu finden.
    Bisher wollte ich Audacity nutzen aber iwie ist mir das zu unübersichtlich, da hier anscheinend kein normales PAL/NTSC-Problem vorliegt und audacity über diese Methode glaub ich nicht verfügt.


    Danke schonmal :)

  • Die Idee ist vielleicht gar nicht so verrückt, wie sie im ersten Moment klingt. Sie wird nur sehr viel Sorgfalt erfordern, tatsächlich auf einige Millisekunden genau die Zeitpunkte festzulegen. Und wenn in der einen Tonspur tatsächlich etwas herausgeschnitten wurde, dann wird das Strecken das nicht wirklich reparieren...


    Ich könnte mir vorstellen, dazu mit AviSynth zu arbeiten, mit Trim die Tonspur allein als Clip zu unterteilen und einige Teile mit SoundTouch zu bearbeiten. Also alles geskriptet und in Zeiteinheiten von Video-Frames (bei 25 fps also alle 40 ms).

  • Das mit dem Festlegen der Punkte sollte nicht soo schwer sein denke ich, da man bei vielen Programmen auch noch die Kurve der Tonspuren zu sehen kriegt, und da gibt es ja immer Momente, die auf beiden Tonspuren gleich sind, was weiß ich, ein Specht hämmert auf einen Baum ein oder ein Ballon platzt...


    Deine Avisynth-Idee klingt auch nicht so schlecht, nur das ich bisher immer Probleme hatte, Audio mit Avisynth zu bearbeiten, da bin ich noch ziemlicher Neuling...


    Und falls an der Tonspur tatsächlich etwas fehlen sollte, dann wählt man die beiden Punkte einfach enger zusammen, in einer Zeitspanne wo man sich sicher ist das nichts dazwischen fehlt. Der Rest lässt sich ja dann mit einem normalen Programm zuschneiden, hauptsache man hat erstmal den Speedup/Speeddown behoben.

  • Ist mit Vegas Soundforge möglich.Ich mache es immer so und wandel erst garnicht mit Besweet die Frameraten um.
    Wenn ich z.B eine 23,976er Spur habe setze ich einfach die 25er darunter.Danach nur noch den ersten Vergleichspunkt wählen die Spuren übereinander angleichen an diesem besagten Punkt. Danach die STRG Taste gedrückt halten den Endpunkt der Spur mit der Maus fassen und in die Länge ziehen.In den Options noch auswählen ob man die Tonhöhe beibehalten will oder sie der orginalspur angleicht.Das wars......Ist ne Sache von ein paar Sekunden.

  • Klingt ganz gut, aber Sound Forge 9 startet bei mir garnicht erst... "Initializing VST plugins" und dann bricht es ab.


    Jetzt hab ich Sound Forge 7 probiert und da wird mit STRG-halten gezoomt :/ Vllt kann mir ja jemand aushelfen.