Grafikkarten mit 2x 6-pin Stromanschluss

  • Folgendes: Ich liebäugle derzeit damit meine Radeon X1950XT durch ein aktuelles Modell zu ersetzen. Hätte derzeit eine GeForce GTX 260 im Blick. Nun sehe ich aber, dass praktisch alle aktuellen Grafikkarten zwei 6-pin Stromanschlüsse haben. Leider hat mein Netzteil nur einen Grafikkarten-Anschluss, was für meine aktuelle Grafikkarte ja auch völlig ausreichend war. Natürlich könnte ich das Problem einfach mit einem passenden Y-Adapter lösen. Die Frage ist nur, ob das mein Netzteil (450 Watt) nicht überlasten würde. Soweit ich weiß, gibt es die getrennten Stromanschlüsse ja gerade deshalb, damit der Last nicht an einem einzigen Zweig des Netzteils hängt. Daher meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit der Problematik gemacht? Ich würde mir halt ungern ein neues Netzteil kaufen müssen...


    (Hinweis: Mein Netzteil ist ein Chieftec GPS-450AA)

  • liegt nicht meistens ein 6 Pin Stromanschluss dabei?
    damit kannst du dann auch den Strang auswählen von wo du den Strom holst
    wengen den ~50 Watt mehrverbrauch die max möglich sind glaube ich nicht das dein Netzteil an seine Grenze stößt.
    Es hängt natürlich auch davon ab was du sonst noch im PC verbaut hast und auch wie stark du übertaktest

  • liegt nicht meistens ein 6 Pin Stromanschluss dabei?


    Hmm, nö. Da kommt ein separates Kabel mit 6-Pin Grafikkarten-Anschluss direkt aus dem Netzteil raus. Bisher hab ich kein Adapter.


    damit kannst du dann auch den Strang auswählen von wo du den Strom holst


    Wenn man mal wüsste, welche Kabel an welchem Zweig hängen, sofern mein Netzteil überhaupt getrennte Zweige hat :grübeln:


    wengen den ~50 Watt mehrverbrauch die max möglich sind glaube ich nicht das dein Netzteil an seine Grenze stößt.


    Naja, mit dem Glaube is das ja so eine Sache. Ich wäre beruhigter, wenn mir jemand bestätigen könnte, dass eine vergleichbare Grafikkarte mit einem vergleichbaren Netzteil ohne Probleme läuft.


    Es hängt natürlich auch davon ab was du sonst noch im PC verbaut hast und auch wie stark du übertaktest


    Es ist ein Q6600 auf einem P35 Board. Zwei Festplatten, ein DVD-Brennen, eine TV-Karte. Nichts außergewöhnliches. Und übertaktet wird auch nicht :nein:

  • Hmm, nö. Da kommt ein separates Kabel mit 6-Pin Grafikkarten-Anschluss direkt aus dem Netzteil raus. Bisher hab ich kein Adapter....
    ...Es ist ein Q6600 auf einem P35 Board. Zwei Festplatten, ein DVD-Brennen, eine TV-Karte. Nichts außergewöhnliches. Und übertaktet wird auch nicht :nein:


    Hmm.., ich denke mal, Lordchen, dass dein Netzteil vollkommen ausreichend ist. :ja:


    Könnte es nicht sein, dass deine Karte einen durchgeschliffenen Stromeingang hat, bei dem du unter Zuhilfenahme eines kurzen Verbindungs-Stromkabels eine zweite Graka im Sly-Modus betreiben könntest? D.h.: Mit dem Stromkabel aus dem Netzteil Versorgung der ERSTEN Graka, Strom-BRÜCKE zur Versorgung einer (eventuell vorhandenen) ZWEITEN Sly-Graka?! :cool:


    Weil meine Grafikkarten bisher allerdings nur "Solo" liefen, ist das aber nur eine, (wenn auch durchaus mögliche!) Vermutung. :zunge:


    Gruß, Rudi

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • Äh, ich hab nicht vor zwei Grafikkarten parallel zu betreiben. Erstens braucht man dafür zwei Karten des selben Herstellers (und meine nächste wird tendenziell eher keine ATI mehr sein) und außerdem ist mein Board dafür gar nicht ausgelegt (hab nur ein PEG-Slot). Das Problem ist viel mehr, dass aktuelle Grafikkarten wegen ihres gewaltigen Stromhungers zwei 6-Pin Stromanschlüsse haben. Das dient dazu, dass nicht nur ein einziger Zweig des Netzteils belastet wird, sondern die Last auf mehrere Zweige verteil werden kann. Aktuelle Netzteile haben dementsprechend auch in aller Regel zwei Grafikkarten Anschlüsse. Meins hat aber nur einen! Daher die Frage: Kann ich einfach einen Adapter benutzen oder ist mein 450 Watt Netzteil generell zu schwach für eine Grafikkarte der aktuellen Generation?

  • Zitat von Lord

    Kann ich einfach einen Adapter benutzen oder ist mein 450 Watt Netzteil generell zu schwach für eine Grafikkarte der aktuellen Generation?


    Sollte eigentlich klappen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dein Netzteil, trotz des Stromhungers deiner Graka, schon an seine Grenzen stößt.


    Ich habe mir allerdings vor einiger Zeit, und weil in meinem Big-Tower noch etliche "Spielsachen" (u.a. eine GeForce 9600GT!) mehr verbaut sind, ein 750Watt-Netzteil angeschafft. Damit dürfte ich wohl die nächste Zeit über die Runden kommen.., gelle..? :cool:


    EDITH:


    Hab mich mal umgesehen und DIESEN Test für dich gefunden. Bringt dir ja vielleicht was!


    Gruß, Rudi

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

    Einmal editiert, zuletzt von Rudi Ratlos ()

  • Leider beantwortet das alles meine Frage nicht abschließend. In der Produktbeschreibung heißt es zum Beispiel:


    Zitat

    Weitere Infos:
    Graphics PLUS, CUDA, Unterstützt DirectX 10, OpenGL 2.1 und HDCP. Die Grafikkarte benötigt zum Betrieb zwei 6-pin Anschlüsse am Netzteil.


    Am End wird es wohl auf sowas hinaus laufen:
    http://www.alternate.de/html/product/Netzteile_bis_600_Watt/Chieftec/GPS-500AB/160197/?tn=HARDWARE&l1=Zubehör&l2=Netzteile

  • Leider beantwortet das alles meine Frage nicht abschließend. In der Produktbeschreibung heißt es zum Beispiel:




    Am End wird es wohl auf sowas hinaus laufen:
    http://www.alternate.de/html/product/Netzteile_bis_600_Watt/Chieftec/GPS-500AB/160197/?tn=HARDWARE&l1=Zubehör&l2=Netzteile


    Ähh.., kannst du natürlich machen. Aber das unten von mir genannte Netzteil hat sich bestens bewährt, obwohl es nicht gerade das Teuerste ist. :ja:


    Die Werte von DIESEM können sich aber durchaus sehen lassen. Der "Händler meines Vertrauens" hat davon schon eine ganze Menge verbaut und noch nicht eine einzige Beanstandung von seinen Kunden gehört. :cool:


    Wäre ja evtl. auch was für dich, wenn du schon auf ein neues Netzteil spekulierst.., oder? ;)


    Gruß, Rudi


    PS: Das Ding hat auch 2x6-pin-Anschlüsse für PCI-E-Grakas..! :zunge:

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • 750 Watt wären nun für meine Zwecke wirklich überdimensioniert. Man sollte auch bedenken, dass Netzteile ihren optimalen Wirkungsgrad nur in einem bestimmten Lastbereich erreichen. Ein völlig unterfordertes 750 Watt Netzteil ist daher weniger effizient, als ein 500 Watt Netzteil, dass im optimalen Lastbereich läuft. Außerdem bin ich mit meinem Chieftech Netzteil bisher zufrieden, sofern man das bei einem Netzteil sagen kann. Es läuft halt einfach ohne rumzuzicken. Nur würde ich mir die Investition gerne sparen, wenn mein aktuelles Netzteil definitiv ausreicht. Aber das kann mir so keiner bestätigen wie's aussieht....

  • Okay, nach einiger weiterer Recherche (auch dank meines Threads im englischsprachigen Forum) bin ich nun etwas schlauer, was dieses Thema angeht. Wichtig neben der reinen Watt-Angabe auch die zulässige Ampère-Zahl. Mein 450 Watt-Netzteil lässt an der kritischen 12V Schienen "nur" maximal 14 Ampère zu. Das ist offensichtlich zu wenig! Für einen aktuellen PC mit einer aktuellen Grafikkarte sollten es schon 20-25 Ampère sein. Daher wird in meinem Fall an einem Netzteil-Upgrade wohl kein Weg vorbei führen...


    Hilfreicher Artikel:
    http://www.tomshardware.com/re…-radeon-power,2122-6.html

  • Wie unschön, stellte aber fest ich hab noch mal Glück gehabt, mein aktuelles 500W Netzteil hat: +12V1 mit 22A und +12V2 mit 22A, sollte also reichen. Hat mich schon etwas geschockt als ich gerade den Thread hier gelesen habe. Vor allem weil ich mir Ende des Jahres eine neue Grafikkarte holen wollte und mein Netzteil schon etwas älter ist und recht teuer war.


    Du musst auch drauf achten, dass dein Netzteil den 12V Strom insgesamt verkraftet. Nur weil jede 12V Schiene alleine 22 Ampère verkraftet, heißt das leider noch nicht, dass dein Netzteil insgesamt tatsächlich 44 Ampère verkraftet. Wenn du mal auf die Angaben achtest, dann wirst du feststellen, dass man nicht einfach die Limits für die einzelnen 12V Schienen aufaddieren kann um auf das Gesamt-Limit zu kommen. Dieses liegt meistens deutlich niedriger. Tatsächlich scheint wohl eher das Limit für den gesamten 12V Strom von Interesse zu sein...


    Zitat

    PSU makers' specs are misleading in that they rate the current capacity of each 12V rail independently. What really matters is the total 12V current: Generally, up to 20A is available on any one 12V line assuming the total 12V current capacity of the PSU is not exceed

    Zitat

    4 x 12V Rails | Who really cares?

  • Noch so ein Problem ist die schiere Größe der Karten. So eine GeForce GTX260 ist im Standard-Layout schon mal 28 cm lang! Teilweise liest man auch was von 32 cm. Das hat mich doch nachdenklich gemacht, da 28 cm noch gerade so in mein Gehäuse rein passen würden. Und ein neues Gehäuse wollt ich nun ganz sicher nicht auch noch. Aber ich habe zum Glück das "PC Games PC Revision 1.0 NVIDIA Edition" Komplett-System bei Alternate gefunden. Exakt mein Gehäuse und mit ner GTX260 bestückt. Passt gerade so, wie man sieht:


    http://www.alternate.de/html/p…one&artno=S8IV41&view=2#2

  • Mit der neuen Graka braucht dein Rechner ca. 300 Watt dein NT könnte eigentlich noch reichen.
    Dein NT hat zwei 12V schienen je 15 Ampere würde ich einfach testen und mit einem Programm (Speedfan)
    unter last die Spannungen kontrollieren.
    Kommt auch darauf an wie die Graka ausgelastet wird, für ne runde Minesweeper wird das NT sicherlich reichen :D
    X3TC benutzt z.B. nur einen Kern, mit "nur" 2,4 Ghz währe deine CPU für sowas etwas untermotorisiert.


    Die Graka braucht so viel Strom 170 Watt wie mein kompletter Rechner Q6600 @3Ghz + 8800GT
    da wünsche ich dir viel spaß mit der Kühlung sowas würde ich nicht kaufen.
    Mein alter Zweitrechner hat eine Wasserkühlung damit könnte man den Rechner relativ leise kühlen :)