PC fährt nicht mehr hoch

  • Hallo zusammen,


    seit gestern fährt mein PC gar nicht mehr hoch.
    Ich muß den Hauptschalter des Netzteils (OCZ 600W) 10 sek ausgeschaltet haben, wenn ich dann wieder einschalte, bekommen alle Lüfter und Geräte Strom und der PC läuft an, die richtige Piepstonfolge ertönt und das Asus-Startbild erscheint.
    Aber genau wenn die BIOS-Meldungen erscheinen sollen, schaltet das Netzteil komplett ab, kein Muckser mehr. Bis ins BIOS schaffe ich es auch nicht.


    Noch eine kleine Vorgeschichte dazu: Schon längere Zeit gab es Probleme mit dem Herunterfahren. Er startete sich dann fast immer selbst neu (als ob nicht Herunterfahren, sondern Neustarten angewählt worden wäre). Ich musste dann immer per Power-Button abschalten.
    Und vor zwei Wochen habe ich mal für einen Tag den Hauptschalter abgestellt. Als ich dann wieder starten wollte, ging erst mal gar nichts. Von da ab konnte ich den PC nur noch sporadisch hochfahren. Möglicherweise gabs an diesem Tag bei uns ein generelles Problem mit der Stromversorgung, kann ich aber nicht sicher sagen.
    Beim Neustarten gabs übrigens keine Probleme.


    So wie's aussieht werde ich heute mal alle Komponenten bis auf den Prozessor entfernen. Hab irgendwie den Verdacht, daß dann das Problem immer noch besteht. Was dann? Wie kann ich feststellen ob's am Prozessor oder am Mainboard liegt?


    Die Konfiguration: WinXP SP2, Q6600, Mainboard Asus p5WDH Deluxe, NVidia 8600GTS, Soundblaster X-Fi, 2GB Ram, 2xSamsung HD Raid, Technisat SkyStar HD


    P.S.: Ich weiß, daß es spezielle Hardwareforen für solche Fälle gibt, will jetzt aber auf die Schnelle nicht gleich woanders einen Account anmelden.

  • Spontan würde ich sagen guck dir mal die Kondensatoren/ELKOs auf dem Mainboard an, hört sich ein bissel so an als ob da eventuell einige 'geplatzt' bzw. ausgebeult sind.
    hier mal ein bild wie die Teile nicht asusehen sollten:
    rechts unten der ist okay, aber die in der Mitte sind hinüber. (genau gucken, teilweise - selten - beulen die auch nach unten aus)


    Cu Selur

  • Alle Stecker geprüft? Alle Karten auf festem Sitz geprüft?
    Ansonsten Erweiterungskarten nacheinander ausbauen.
    Die Technisat SkyStar HD zieht schon ganz schön Strom.
    Tippe mal auf Netzteil oder ->siehe Selurs Post.
    Ansonsten mal ne andere Grafikkarte reinstecken.

  • Mhh... für mich klingt das verdächtig nach Ram.


    Schonmal anderen Ram versucht bzw. anderen Slot? P5 Asus Serie hört man öfter probs, muss aber nicht heissen das das generell so ist ;)


    Ansonsten welches Stepping hat Q6600? B3? B3er rauchen gern ab, wurde ja auch nicht zuletzt durch g0 gefixt sozusagen. (etwas unglücklich formuliert)


    CMOS reset, falls Overclocked worden ist, bzw bei Dual/Quad Bios "frisches" Setting vom anderen Bios laden.


    Mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein, ich hoffe das hilft....


    Selur und Taurus haben ebenfalls Probleme aufgeführt die du dir anschauen solltest, evtl. liegt des Problemes Lösung dort.


    Taurus: Hat die TechniSat HD solch einen gigantischen Strom verbrauch?(Weis es nicht habe keine TV Karte verbaut) Sollte aber trotzdem kein prob sein bei 600W, kommt aber auf die Ampere-zahl an.

    Das Leben ist Binär, entweder bist du eine 1 oder eine 0!


    Greetz Moralis

    Einmal editiert, zuletzt von Moralis ()

  • Taurus: Hat die TechniSat HD solch einen gigantischen Strom verbrauch?(Weis es nicht habe keine TV Karte verbaut) Sollte aber trotzdem kein prob sein bei 600W, kommt aber auf die Ampere-zahl an.


    Ach nö, alles ist relativ :ani_lol:
    Im Vergleich zu einer Gamer Grafikkarte ist das natürlich ein Klacks.
    Ich habe die Technischen Daten leider nicht mehr im Kopf, weiss nur noch das ein Rechner mit zu schwachem Netzteil bei mir sporadisch nicht hochfuhr oder sich verabschiedete.
    Mit 600W bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite, wenn du nicht noch andere stromhungrige Addons verbaut hast.

  • Hallo,


    ein solche Phenomän hatte ich mal, als ich einen CPU-Lüfter verbaut habe, der keine Drehzahlsteuerung hatte (Nur zwei Kontakte verlötet). Zum Teil kam ich auch nicht mehr ins BIOS.
    Ich würde tatsächlich mal den CPU-Lüfter überprüfen.


    Gruß


    JP