MP4 mit AVC via Flash in Website anzeigen

  • Entschuldigt, ich suche immer noch erfolglos, aber ich weiß, dass es mal besprochen wurde...


    Es wurde mal erwähnt, dass man wohl auch MP4 mit AVC im Flash-Plugin in einer Website anzeigen lassen kann. Kann das jemand bestätigen und hat eventuell auch passenden HTML-Code parat?
    __


    P.S.:


    Eine kleine Anleitung auf OpenCast.de erklärt, wie man mit Hilfe eines Tools namens QT-FastStart (C-Quelltext) eine MP4-Datei so anpassen kann, dass sie als FLV-Datei akzeptiert wird. Vielleicht ist das ein passender Ansatz zu diesem Problem...

  • Sieht schon nicht schlecht aus...


    Beim FlowPlayer habe ich allerdings das "Branding" in der kostenlosen Version, und auf einer Multi-Domain-Website wird eine kommerzielle Version teuer.


    Mit der Testversion eines kommerziellen Programms habe ich schon recht gute Ergebnisse bekommen, das erstellt offenbar ein ShockWave-Player-Plugin, welches die MP4-Datei (mit den QuickTime-Extra-Chunks für schnellen Web-Start) dann beim Aufruf nachlädt, und ein Hintergrundbild zur Vorschau anzeigt. Optimal wäre also wohl...


    • MP4 mit MeGUI erstellen (welche P@L-Beschränkung hat FLV bei AVC?)
    • MP4 mit QT-QuickStart webtauglich machen
    • mit einem Universal-SWF-FlashPlayer-Plugin in der Website per Parameter laden lassen


    Den dritten Punkt muss ich mal noch weiter recherchieren.

  • Was mir dazu einfällt:
    Den JW FLV Player kann ich auch empfehlen.
    zu 1.: Flash an sich unterstützt soweit ich es bis dato testen konnte alle Features die x264 liefert. (hab zumindest keinen Stream gefunden der nicht abgespielt werden kann, wobei ich bei der Auflösung auch <= 1920x1088 geblieben bin)
    zu 2.: ist ein flag beim Muxen, welches Standardmäßig bei MP4Box aktiviert ist
    zu 3.: k.A. :)

  • Eigentlich braucht man die MP4 dazu garnicht patchen, die wird so akzeptiert, wie sie aus MeGUI kommt.


    Wenn Video und Audio gemultiplext sind, dann stimmt das. Dann kann man dem SWF-Player das MP4 als FLV umbenannt unterschieben.


    Dein verlinktes Beispiel werde ich auch mal ausprobieren - demnächst...

  • Nein - es ist anscheinend nicht nötig, weil MP4Box (GPAC) bei multiplexten MP4-Dateien bereits die gewünschte Reihenfolge der Atoms erzeugt: Zuerst der Index, dann die Inhalte. Und deshalb "funktioniert" QT-FastStart mit diesen Dateien auch nicht - weil das moov-Atom hier nicht das letzte ist (sondern bereits das erste, wie gewünscht).


    Aber ich teste das gleich mal... (ohne DSL dauert Hochladen etwas).
    __


    Jawohl, es geht gleich los. Bei der Satellitenverbindung hätte ich gemerkt, wenn er erst mal ein paar MB hätte laden müssen.

  • was Ligh meinte ...


    ich hatte das immer gemacht, damit das moov atom vorn steht - aber offenbar ist das heutzutage nicht mehr nötig :)


    ehrlich gesagt war das auch nur ein eher unqualifizierter Beitrag, denn ich hab seit bestimmt 1+ Jahr(en) keinen Videoschnipsel mehr angefasst

  • @ LTJ:


    An sich eine schöne Sache, der JW-Player.


    Aber ab wann beginnt eine "kommerzielle Umgebung"? Wenn man für das Abspielen des Videos Geld verlangt? Oder schon wenn man auf der Firmenwebsite ein Video frei anzeigen will? Irgendwie glaube ich, dass die "free non-commercial license" bei uns nicht gilt, und die kommerzielle Lizenz wird zu teuer, weil die Website über eine Vielzahl von Domänen erreichbar ist.

  • Ja, der JW-Player ist in der Version 4.4 nicht mehr kostenlos. Die Version die ich hochgeladen habe ist v4.0. Die war noch komplett kostenlos zu haben. Wenn ich mich recht entsinne auch kommerziell, aber ohne Garantie. Ich habe keine Ahnung inwieweit sich die beiden Versionen (technisch) unterscheiden und ob man evtl. lizenzrechtliche Probleme bekommen kann, wenn einfach die alte v.4.0 benutzt wird. Wäre ja irgendwie quatsch alle Leute die noch diese Version in Verwendung haben nachträglich zu einer kleinen "Spende" aufzufordern. Aber ich lehne mich da mal lieber nicht zu weit aus dem Fenster.


    greets
    LTJ

  • Moin,

    Longtail sieht das inzwischen nicht mehr so "entspannt": http://www.longtailvideo.com/s…ercial-thats-the-question-
    Wenn der Player auf einer Website (!) - auch wenn sie über diverse Domains erreichbar ist verwendet wird, sollte aber imo eine single license reichen. Ist aber meine ganz private Meinung.

    Frag doch einfach mal da im Forum.

    Eine ältere Version (grade mit h.264) einzusetzen, halte ich für keine gute Idee.

    Gruß Karl

  • Hübsch anzuschauen is er ja. Wenn ich mal Bedarf habe, werde ich mir den auch mal näher ansehen. :)
    Und da funktioniert scheinbar auch der Fullscreen Mode, das hatte ich beim JW Player nicht hinbekommen ohne das das Bild verzerrt wird.


    greets
    LTJ

  • Aua! Hoffentlich gilt das nicht auch für den Player!

    LigH: Hast schonmal gespielt mit dem Ding? Mich würde mal die CPU-Last im Verhältnis zum JW-Player interesssieren und ob h.264-Clips auch auf "schmaler" Hardware flüssig laufen. Das war ein echtes Manko vieler Player, als ich mich vor ein paar Monaten mit dem Thema beschäftigt hatte...

    LessThanJake:

    Zitat

    das hatte ich beim JW Player nicht hinbekommen ohne das das Bild verzerrt wird.



    Mit dem geht das auch (jedenfalls mit der 4.3.132, die ich einsetze) muß man aber ein bisserl bei den Parametern aufpassen. So klappts bei mir:

    PHP
    1. <div id="container1"><a href="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer"></a></div>
    2. <script type="text/javascript" src="swfobject.js"></script>
    3. <script type="text/javascript">
    4. var s2 = new SWFObject("player-viral.swf","ply","512","293","9","#FFFFFF");
    5. s2.addParam("allowfullscreen","true");
    6. s2.addParam("allowscriptaccess","always");
    7. s2.addParam("flashvars","file=test_50.flv&viral.callout=none&viral.onpause=false");
    8. s2.write("container1");
    9. </script>



    Gruß Karl