Bluray - Player...ja oder nein..???

  • Hallo


    Bin im Moment etwas konfus und kriege nirgendwo ne passende Info.


    Also, ich habe mir vor 3 Tagen einen LCD-Fernseher von LG gekauft.
    ( 37 LG 3000 ). Alles prima..läuft super.


    Jetzt sitze ich hier gerade am Compi um mir zusätzlich noch einen
    Bluray-Player zu bestellen. ( LG BDP-370).


    Was mich jetzt durcheinander gebracht hat ist, dass mir eben einer
    am Telefon sagte, das das nix bringen würde, da der Fernseher lediglich
    HD-Ready ist und nicht Full-HD !!


    Also, man könnte gar nicht die Möglichkeit des Bluray nutzen oder eben die
    Qualität wäre wohl dann schlechter.


    Was stimmt denn eigentlich nun ??


    ( Sonst könnte ich ja auch meinen DVD-Player behalten...)


    Danke schonmal im Voraus


    TrAnZe

  • Man sollte heute keine HD-Ready-Geräte mehr kaufen, wenn man wirklich auf BR-Medien aus ist.
    Als Zweitgerät im Schlafzimmer kann das wegen des günstigeren Preises aber OK sein.


    Du kannst aber durchaus einen BR_Player anschließen und wirst auch ein Bild sehen.
    Durch die abweichende Auflösung (BR=1920x1080 zu TV=1.366x768) muß das Bild skaliert (in deinem Fall verkleinert) werden.
    Je nach dem, wie gut die Software im TV das macht, wird es Einbußen bei der Qualität geben.
    Es bleibt aber ne Kopfache, da du ja keinen Vergleich zur "echten" HD Auflösung hast.


    An deiner Stelle würde ich noch bei den DVDs bleiben.

  • würde dir als einsteigergerät momentan den LG BD370 empfehlen, der spielt auch xvid,divx etc... ab, und hat angeblich einen tollen upscaler für dvd-betrieb drin. "geizhals.at" listet das teil schon ab ca. 200 euro.


    Reviews :
    http://www.cnet.de/tests/dvd/4…ierter+blu_ray_player.htm


    http://www.goodgearguide.com.a…rtainment/lg/bd370/296160


    Nostalgia.

    Wenn Adam und Eva Asiaten gewesen wären, hätten sie die Schlange gegessen und nicht den Apfel.

  • Zitat von tranze

    Was mich jetzt durcheinander gebracht hat ist, dass mir eben einer
    am Telefon sagte, das das nix bringen würde, da der Fernseher lediglich
    HD-Ready ist und nicht Full-HD !!


    "HD-Ready" bedeutet eigentlich nur, dass die Glotze einen HDMI-Eingang hat und einen entsprechenden digitalen Stream vom Player/Receiver entgegennehmen und bei Bedarf herunterrechnen kann - über die tatsächliche Auflösung des Panels sagt das nichts aus.


    Zu "HD-Ready"-Anfangszeiten (so vor ca. zwei, drei Jahren) standen bei uns im BlödMarkt überall HD-Ready-Geräte mit einer Vertikalauflösung von 480 Pixel - was SD-NTSC entspricht und noch nicht mal die Auflösung von SD-PAL (704/720/768 x 576) (geschweige denn "HD") erreicht und meiner Meinung nach ein sehr fragwürdiges Marketing darstellt...


    Von "Full HD" spricht man bei einer Panel-Auflösung von 1920 x 1080(bzw. 1088) Pixel, weiterhin gibt es noch 1280 x 720.


    Zitat von tranze


    Also, man könnte gar nicht die Möglichkeit des Bluray nutzen oder eben die
    Qualität wäre wohl dann schlechter.


    Jein... die volle Qualität hast du nur, wenn du irgendwas in 1920 x 1080 abspielst und das Panel deines Fernsehers diese Auflösung tatsächlich physikalisch darstellen kann. Bei einer Vertikalauflösung des Panels von 720 Pixel sollte durchaus auch noch ein Vorteil zu erkennen sein, bei einem "Verarsche-Gerät" mit 480 Pixel bleibt eigentlich nur noch der Vorteil der digitalen Datenübertragung vom Player zum Fernseher per HDMI, was im Gegensatz zu einer analogen Übertragung einige Störungen beseitigen kann.



    / EDIT:


    Ich hatte ganz übersehen, dass du das Modell angegeben hast: Die native Auflösung liegt bei 1366 x 768, d.h. kein Full-HD, aber für 720p reicht es. D.h. die Qualität beim Anschauen von Blu-ray-Filmen ist nicht optimal, dürfte allerdings schon ein ganzes Eck besser als DVD-Video aussehen.

  • Und wenn ich euch jetzt sage das ihr bei 2.5m Sitzabstand nicht annährend einen Unterschied erkennen könnt ob FullHD oder HD Ready , was sagt ihr dann dazu?
    Ihr schwebt genau wie beim dem Magapixelwahn bei Digicams rum. Da sieht nämlich auch keiner einen Unterschied auf einen normalen PC Monitor.
    Ich zumindest traue mir sagen das ich bei meinem Pio TV mit HD Ready ein besseres Bild bekomme als jeder LCD mit FHD bei FHD Zuspielung und nicht den geringsten Unterschied erkennen konnte bei 2.5m Sitzabstand von einem FHD TV.
    Wenn du über einen BRPlayer nachdenkst würde ich mir einen Pio mal ansehen, getestet vor einigen Tagen bei Areadvd.

    edit: Hier mal ein Link dazu
    http://www.areadvd.de/hardware/2009/pioneer_bdp51fd_1.shtml

  • Zitat von Andreas Blöchl

    Und wenn ich euch jetzt sage das ihr bei 2.5m Sitzabstand nicht annährend einen Unterschied erkennen könnt ob FullHD oder HD Ready , was sagt ihr dann dazu?


    Dann sage ich dazu, dass diese Aussage zumindest extrem unpräzise ist, da wesentliche Angaben fehlen. :)


    Zitat von Andreas Blöchl

    Ich zumindest traue mir sagen das ich bei meinem Pio TV mit HD Ready ein besseres Bild bekomme als jeder LCD mit FHD bei FHD Zuspielung und nicht den geringsten Unterschied erkennen konnte bei 2.5m Sitzabstand von einem FHD TV.


    Wie schon gesagt: "HD Ready" sagt abslout nichts über das tatsächliche Auflösungsvermögen des Panels aus. Vermutlich darf man das Logo auch auf einen 4" digitalen Bilderrahmen mit 320 x 240 Pixel kleben, sofern das Ding einen HDMI-Eingang hat und 1080 downscalen kann. ;) Außerdem spielt neben dem Betrachtungsabstand selbstverständlich auch die Panelgröße eine Rolle:


    Wenn du 2,5 m vor einem 37"-Panel mit 1366 x 768 sitzt, dürfte zwischen 720 und 1080 praktisch kein Unterschied bestehen. Sitzt du 2,5 m vor einem 37" 1080-Panel, dürfte 1080 im Gegensatz zu 720 durchaus noch ein ganzes Stück besser aussehen. Sitzt du 2,5 m vor einem 52" 1080-Panel, wird der Unterschied zwischen 720 und 1080 schon ziemlich deutlich erkennbar sein.


    Es werden in allen Fällen keine Welten zwischen 720 und 1080 liegen, da gebe ich dir schon recht, der pauschalen Aussage "nicht annährend ein Unterschied" möchte ich allerdings widersprechen.


    Aber eigentlich geht es ja nur genau darum:

    Zitat von Andreas Blöchl

    mit FHD bei FHD Zuspielung


    Also um auf den Thread-Titel zu antworten: Ja.
    Ich denke das sehen wir gleich, oder? ;)


    Zitat von Andreas Blöchl

    Ihr schwebt genau wie beim dem Magapixelwahn bei Digicams rum. Da sieht nämlich auch keiner einen Unterschied auf einen normalen PC Monitor.


    Um hier nicht ins OT abzugleiten, habe ich dazu mal hier einen neuen Thread aufgemacht.

  • Mein 42Zoll Pio hat nur eine Auflösung von 1024x768 und habe im MM damals den Toshi Z3030 FHD in 42Zoll direkt daneben vergleichen können. Bei 2,5m kein Unterschied und das Bild war um welten besser, das hat mich dann nicht mehr abgehalten mir den Pio 4280 zu kaufen. Genau das war nämlich auch meine Befürchtung weil ich sehr weit davor sitze und ich auch keine Möglichkeit habe da zu variieren beim Sitzabstand.
    Natürlich spielt die Größe vom Panel eine Rolle, nur welche Auflösung hat denn ein PC Monitor und wie weit klebt man da davor, ich halte diese Aussagen extrem überbewertet. Ein Notebook von mir hatte damals auch nur 1440X900 Auflösung und alle haben mir zu einem FHD Panel geraten , nur wenn ich keinen Unterschied sehe dann brauche ich das auch nicht, zumindest ist das meine Meinung. Und es kommt dann natürlich auch noch auf die verbauten Scaler drauf an und das ist auch verdammt wichtig wie das der TV gebacken bekommt. Am besten ist aber immer noch selber zu vergleichen und zu entscheiden denn so ein Gerät hat man ja sehr lange und man soll damit auch glücklich werden.

    edit: Und nicht zu vergessen das man nicht immer FHD Quellmaterial hat und dann macht ein HDR auch eine bessere Figur als ein FHD weil er nicht so viel interpolieren muß. Das hat alles Vor und Nachteile.