Eine AC3-Tonspur mit 2.0 und 5.1 angleichen

  • Hi


    hab die Tage Blade Runner auf ARD aufgenommen. Enthalten war eine 5.1 Tonspur. An zwei Stellen wird für 1sek auf 2.0 geswitch. Der 2.0 Ton ist zudem etwas lauter.


    Was mach ich hier am besten?
    Entweder ich wandel die zwei Stellen nach 5.1 und reduziere die lautstärke oder umgekehrt? Aber wie mach ich das? Hab so ein ähnliches Problem bereits ergooglet - aber hilfreich war das net ... headac3h wird hier empfohlen - hab ich gerade besorgt - find da aber nichts zum Umstellen bzw. weiß net wie. Die Optionen verschwinen wenn ich bei Quelle "Source" angebe (mit anderen Dateinamen; ansonsten wird mp3, ogg, ac3-wav usw. ausgeben, will aber ja ac3 haben)


    Gruß

  • Für nen Encoding von AC3 eignet sich EAC3TO eigentlich sehr gut.


    Zuerst bräuchten wir allerdings wohl noch ein paar mehr Informationen darüber, wie genau dir das Quellmaterial vorliegt. Handelt es sich dabei um eine einzelne AC3-Spur oder hast Du dir die zusammengewürfelt?


    Erstell vielleicht mal eine Batch Datein in dem Ordner wohin Du schon die EXE entpackt hast mit folgendem Inhalt (Pfade sind anzupassen):

    Code
    1. eac3to "C:\Temp\deine_tonspur.ac3"
    2. pause


    was dort heraus kommt, wäre mal interessant zu wissen.


    Gruss
    Fisker

  • Eventuell haben die das mit Absicht gemacht, damit die alten Knacker wieder wach werden :)
    Ein paar mehr Informationen währen sicher nicht schlecht. Ist es beim Schneiden Passiert, eventuell die stellen einfach rausschneiden und gut, oder z.B. mit Cuttermaran rausschneiden das Audio z.B. mit BeLight umwandeln und gut.

  • Hi


    DVB-C, Aufnahme via dbox2 als transport-stream. Mit ProjectX demuxxed. In Cuttermaran geladen um die 30min vor- und nachlauf die man ja mittlerweile bei ÖR-Aufnahmen einplanen muß :( (echt pünktlich ...) zu entfernen.


    In Cuttermaran ist mir aufgefallen das 2x je ca. 1sek AC3 2.0 statt 5.1 mitten im Film ist. Die kommen nicht von mir - die hab ich nicht reingeschnitten ;) - hab halt nur Vor- und Nachlauf entfernt (Nachrichten & Co). Ob PX was dazu geloggt hat, weiß ich net mehr - habs dummerweise nicht mehr.


    Rausschneiden und weg ist eher net so - da das einmal mitten in so ner Tunnelfahrt ist - den Ton hört man - ist leider nicht so ne "stumme" stelle mit ohne Bewegung wo das nicht auffallen würde ... Rauschneiden die 2x 1sek neu als 5.1 encoden und wieder reinschneiden wäre ne möglichkeit ...


    Mediainfo zur der Tonspur:


    EAC3To

    Zitat


    AC3, 5.1 channels, 1:48:14, 448kbps, 48khz, dialnorm: -27dB


    Gruß

  • Abgesehen von dem Audioswitch könnte man nicht auch gleich mit ProjectX die Schnitte machen?
    Ich hab das schon paar mal so gemacht und keine Schwierigkeiten damit gehabt.


    Nebenbei gesagt glaube ich manchmal die machen sowas tatsächlich mit Absicht, um die Sammler zu ärgern.

  • tach auch !

    Bei PX gibt es auch die Funktion diese Stellen mit Stille zu füllen und andere Möglichkeiten.

    Ich lasse es in der Regel so wie es ist und ärgere mich dann über diese Stellen.
    ARD F... Y...
    Das ZDF macht das aber auch gerne mitten in einem Film den sie am Stück zeigen.
    Über eine gute autpomatische Lösung würde ich mich aber auch freuen.

  • Hi


    ist mir bisher nie aufgefallen bei ARD/ZDF ... mhhh mal näher drauf achten.


    Pittiplatsch : mit PX kann man auch schneiden ... ich hab im "Senden an"-Dialog von Windows ne Verknüpfung fürs Demuxxen drin. Rechtsklick .ts, demuxxen - fertig mit PX. Es wird hier auch gleich das .info-File erstellt so das Cuttermaran das File schneller einließt. Mit Cuttermaran kann ich zudem Framegenauschneiden und das wesentlich komfortabler als PX.


    bergh : ja so lassen ... wenn die 2.0 nicht auch noch lauter wäre :(


    Gruß

  • Meine Frage war auch eher ne Feststellung ;)
    Bei den ÖR haste ja nur die Schnitte am Anfang und Ende, da reicht sicher auch PX.
    Für die Zwischensequenzen bei den Privaten braucht man Cutterman & Co auf jeden Fall.