Hybrid (Windows/Linux/Mac): Input -> x264/x265/Xvid/VP8/VP9

  • Filtering -> rechts unten "Avisynth Preview" oder "Vapoursynth Preview" je nach dem was bei Support ausgewählt ist.

    (Unter Filtering->Avisynth/Vapoursynth gibt's recht unten auch noch einen Button um sich das aktuelle Skript anzeigen zu lassen.)


    Zitat

    Wirklich nichts für Anfenger !

    ..

    Zitat

    Hybrid is intended for advanced users.

    It doesn't aim to be a tool used by everybody.

    If you don't know the basics about contains, video formats, etc. Hybrid is not meant for you.

    Quelle: http://selur.de


  • Korrekt geraten ... im dritten Bild: QTGMC, Bob. Wenn du die gleiche Framerate und Frameanzahl willst, nicht die Bob-Option verwenden, dann wird die Hälfte der Bilder weggeworfen.


    Und zur Sicherheit noch mal genau überlegen, ob du wirklich deinterlacen willst/musst. Man könnte auch interlaced encodieren. Wenn das Material überhaupt interlaced ist.


    Laut Dateiname sieht es aus, als wäre dein Material von einer Sportübertragung. Da ist Deinterlacing mit Bobbing eigentlich nützlich, um die Flüssigkeit der Bewegungen zu erhalten; 720p50 als Auflösung wäre u.U. kompatibel zu Blu-ray und DVB.

  • Priorität Nr.1 ist die Bildqualität. Wenn ich für ein flüssigeres Bild eine doppelte Framerate benötige, nehme ich es in Kauf. Es handelt sich wie du bereits festgestellt hast um SD-Fussballaufnahmen, die ich von VHS digitalisiere (Gubel Methode mit Blackmagic Media Express). Welche Änderungen wären denn notwendig um interlaced zu encodieren?

  • (Bild 3) keinen Deinterlacer auswählen ... (weiß aber nicht genau wie, habe Hybrid hier nicht installiert)
    (Bild 2) Interlaced Encoding auswählen (rechts: Advanced Frame Settings)


    Und dann hoffen, dass dein Fernseher das korrekt bemerkt und vernünftig darstellt.

  • Wenn der verwendete Encoder interlacing output unterstützt und man diese aktiviert wird Hybrid nicht deinterlacen, bzw. dafür sorgen das der Output von Avisynth und Vapoursynth Skripten interlaced ist.

    Wie von LigH schon angemerkt, einfach:

    Zitat

    (Bild 2) Interlaced Encoding auswählen (rechts: Advanced Frame Settings)

    aktivieren und der Output ist interlaced.

  • Hybrid rev 2020.12.12.1:

    *fixed*

    • Synth: Avisynth, color matrix seleciton (missing '.')
    • x264: min/max quant maximum (missing + 18)
    • Synth: Avisynth, 64bit/32bit switching filter path initialization problem
    • Synth: Avisynth, small fixes related: RemoveDirt, TFM
    • Synth: Avisynth, QTGMC filter call
    • Synth: Vapoursynth, fixed SSIQ
    • Synth: Vapoursynth, ImageReader always outputs RGB24
    • Synth: Vapoursynth, HQDering default, LSFMod gui control
    • Synth: Vapoursynth, ff3dFilter extended supported color spaces
    • Synth: Vapoursynth, LUTDeCrawl and LUTDeRainbow crashes when 'mask' was used
    • Synth: Avisynth, import Zs_RF_Shared for edgecleaner
    • Synth: Avisynth, a few bugs related to interlaced handling in Avisynth
    • Synth: Avisynth, ColorYUV 'Off' control U/V mixup
    • Synth: Avisynth, FastLineDarkenMOD call
    • refresh resize&co on manual input PAR change
    • Synth: Vapoursynth, typos 'sceneChroma' -> 'scenechroma','internations'->'interrations',...
    • Synth: respect filter order when calculating output frame count and frame rate.
    • Synth: handle RGB input
    • Synth: sRestore support mode -1,-3,-4
    • Synth: Avisynth, ColorMatrix change preview
    • Synth: av1 aomenc color space restriction
    • Synth: error about "overWriteOutputFrameRateValue" when Vapoursynth wasn't present
    • Muxing: always used ffmpeg for mkv muxing

    *changed*

    • x265: using --scenecut-aware-qp <0..3> and --masking-strength <string> instead of --[no-]scenecut-aware-qp, --scenecut-window <0..1000>, --qp- delta-ref <0..10> and --qp-delta-nonref <0..10
    • x265: support for --vbv-live-multi-pass, --max-vbv-fullness, --min-vbv- fullness
    • x265: support for --min-vbv-fullness & --max-vbv-fullness
    • Synth: Avisynth, removed 'enableAvisynthForDVD' it's always assumed to be enabled now
    • Synth: Vapoursynth, added overwrite Smooth/Super/Vectors to Interframe
    • UI: removed simple view for Xvid and x264
    • Synth: Reset Avisynth and Vapoursynth filter order when filter count changed.
    • Synth: Avisynth´, force use of D2VSource instead of DGDecode when 64bit Avisynth is used (there does not seem to be any working 64bit DGDecode.dll)
    • UI: Rearranged the Vapoursynth filters into groups
    • Tools: FFMpeg, using '-video_size' instead of '-s'
    • Tools: FFMpeg use ignore_editlist for mov/mp4/3gb input
    • Synth: Avisynth, limit QTGMC imports
    • Synth: enforce Crop < Rotate < Resize < Letterbox order in custom filter orders
    • Synth: Vapoursynth, now also allows interlaced output of scripts
    • Video: FFvHuFF set output color space
    • Muxing: use '-of avi' instead of '-of lavf' when muxing to .avi using mencoder
    • Synth: Vapoursynth, support RGBS in Limiter and Levels
    • x265: disabled 'replace tune' in 'minimize command line', since atleast '--tune psnr' has some unknown side effects, see: https://bitbucket.org/multicor…ne-clear-up-why-tune-psnr

    *added*


    -> downloads: http://www.selur.de/downloads


    Cu Selur


    Ps.: Note that Vapoursynth now allows to change the filter order of each filter individually, but this requires to reset the default filter order.

  • Aktuelle Version: Wenn ich ein Video öffne (egal welches Format), bombardiert mich Hybrid gleich mehrmals mit der Fehleremeldung "FilteringModel doSet->found no field: resizeLabel". Wenn ich dann später bei Resize einen Wert ändere, kommt die selbe Meldung erneut - wieder mehrmals. Möglich, daß es an anderer Stelle auch passiert, hab nicht weiter gesucht. Darüber hinaus scheint aber alles zu funktionieren. System ist Linux Debian 10/Buster 64bit mit QT 5.11.3.