Hybrid (Windows/Linux/Mac): Input -> x264/x265/Xvid/VP8/VP9

  • Was man machen muss, ist sich überlegen wie muss der Einschub aussehen den man Hybrid füttert. :)

    • Schauen welche Abhängigkeiten haben das Skript was man testen will.

      Quelle: http://avisynth.nl/images/TemporalDegrain-v2.avsi

      Ganz schöner Stappel. :)

      ->


    • Sich überlegen wo der Einschub platziert werden soll, z.B. vor DeNoise.

      Also z.B. "Avisynth->Custom" auf "DeNoise" stellen und 'Insert berfore:->enable' aktivieren.


    • ein Einschub in Hybrid eintragen

      Also das obere plus den Aufruf des Skripts eintragen:

      z.B. "TemporalDegrain2()"

      und ans Ende ein:

      'return last' packen.

    Was man also z.B. als Einschub verwenden würde wäre:

    und im Avisynth Script View würde man dann etwas wie:

    sehen.

  • Code
    1. LoadPlugin("I:\Hybrid\32bit\avisynthPlugins\LoadDll.dll")

    muss natürlich beim LoadPlugin Teil noch dazu, damit die Hilfs-.dlls auch geladen werden können. :)

    (Sorry, aber ich traue mich nicht den obrigen Post zu editieren um das oben noch Einzuschieben)

    Hoffe ich habe sonst keinen groben Vertipper gemacht.:)


    ---

    In der TemporalDegrain-v2.avsi stehen auch die Parameter ihre Standardwerte.



    Cu Selur

  • hmm, beim output video ist fast noch das komplette Bildrauschen zu erkennen. ich vermute, da lief nur der denoise filter oder ich hatte die degrain intensität auf 0 stehen.


    im Avisynth Script View wurde mir alles, wie du vermutetest angezeigt. ich habe die einstellung gespeichert und anschließend gestartet.

    da das encoding ca. 90 min lief, statt normalerweise ein paar min ohne degrain filter, ging ich davon aus, dass der filter richtig angewendet würde.


    hätte ich vor dem start noch etwas umstellen oder auswählen müssen?


    Viele Grüße



  • Zitat

    hätte ich vor dem start noch etwas umstellen oder auswählen müssen?

    Ne, hört sich an, als ob Du alles richtig machst. :)

    Der Filter ist nicht so flott (vor allem wenn fft3dfilter verwendet wird) und ist var allem für leichte Rauschentfernung und weniger zum Denoisen gedacht

    Vielleicht interessant:

    aus dem Script. :)

    -> Gerade bei neuen Filtern am Besten erst mal FilterView aktivieren eventuell auch SplitView und Input mit Output vergleichen. :)


    Cu Selur

  • mir ist in der Regel degrain wesentlich wichtiger als denoise. bezüglich denoise, bin ich mit dem normalen HQdenoise3d filter sehr zufrieden, der ja wesentlich schneller ist.


    hatte jetzt gehofft, dass der temporal degrain 2 filter hinsichtlich degrain noch etwas bessere Ergebnisse liefert oder schneller ist als temporal degrain (v1).

    Aber wenn die default settings nicht degrain so gut wie deaktiviert haben, dann dauert dieser neue filter zwar fast genauso lange wie der, den wir schon in hybrid haben, liefert aber so gut wie gar kein degrain (wenn überhaupt).

  • Wenn ich mich recht entsinne sollte TemporalDegrain2 vor allem etwas schärfere Ergebnisse liefern können als TemporalDegrain, so wie ich die 'recommendation' verstehe sollte man i.d.R. immer die Werte anpassen um brauchbare Ergebnisse zu erreichen.

    Da ich den Filter aber noch nie wirklich verwendet habe, kann ich leider nicht wirklich was zu ihm sagen.


    Cu Selur

  • Da muss ich mich aber mal melden..

    Wenn du kaum oder gar keine Veränderung wahrnimmst mit TemporalDegrain-v2, dann stimmt deine Syntax nicht.

    Eigentlich haut der Degrainer tierisch rein...

    Aber es sind so viele Switches, Bells und Whistles.

    Ist schon so lange her das ich mich damit beschäftigt habe,

    aber wenn ich mich recht erinnere ist von reiner CPU bis (fast) reiner GPU Bearbeitung alles drin.

    Von Ultraschnell bis Quälendlangsam...

    Ja, und egal was du wählst, es wird immer ewig dauern.

    Wie mit den meisten hochwertigen Degrainern...

    Ist dein Material HD oder sogar UHD?

    Dann vergiss es.

    Deine Stromrechnung wird es dir danken.

    Meine 2 Cents.

  • Ist vlt. eine Idee. Ich habe nur gestern gesehen, dass es eine neue version des temporal degrain filters gibt und wollte sie mal testen.


    Vom aktuell in hybrid implementierten avisynth temporal degrain filter bin ich schwer begeistert und nutze ihn seit 2-3 Jahren häufiger für verrauschtes Material. Die Bearbeitung dauert zwar bei 45 min Videos statt 2-3 min bei meinem System idR. ca 2 h, aber dafür ist das Ausgangsbild auch kristallklar und das ist mir den Aufwand in jedem Fall wert. Nur bei stark verrauschten Bildern, bei denen aufsteigender Rauch oder Wolken oder Ähnliches dargestellt werden soll, kommt es bei diesem Filter hin und wieder zu Schlierenbildung.


    Meine Hoffnung war es, dass eben diese Schlierenbildung bei der neuen Version nicht mehr auftritt oder dass die neue Version effizienter/schneller ist. Auf der wiki Seite steht ja, dass sie etwas bessere Ergebnisse liefern soll. Aber es kann natürlich gut sein, dass die besseren Ergebnisse dort überwiegend auf denoise abzielen, obwohl mich das bei einem temporal deGRAIN filter etwas überraschen würde.


    Viele Grüße

  • so, ich habe den Temporal Degrain 2 Filter jetzt diversen Tests unterzogen mit einem 45 minütigen relativ verrauschten 1080p Video.

    Ich habe alle möglichen Filtereinstellungen getestet und enttäuschenderweise lieferte der neue Filter jedes Mal schlechtere Ergebnisse als der alte.

    Aber es war einen Test wert und nochmals vielen Dank für das Bereitstellen der Dev Version mit Filter.


    Bei der Gelegenheit bin ich über den Vapoursynth temporal degrain Filter gestoßen, der beinahe 3x so schnell ist und annähernd gleiche Ergebnisse liefert.

    => Ich werde mich jetzt einfach an den halten.


    Viele Grüße


    PS: Bei stark verrauschtem Szenen mit dunklem Hintergrund liefert der Avisynth temporal degrain filter doch deutlich bessere Ergebnisse als vapoursynth

  • Hybrid rev 2019.11.23.1:

    *fixed*

    • muxing: ffmpeg indicating vfr even when video is cfr
    • video: x265 HDR-10+ signaling
    • video: maxCLL typo related to STV-HEVC encoding (can't be used there anyways so more a cosmetic fix)
    • video: NVEncC multi level typo bug
    • Avisynth: crop not working with custom resizer
    • muxing: mp4 language passthrough
    • gui: VIDEOHANDLING problem on Linux

    *changed*

    • profiles: Do not allow to load Global Profiles while a source is loaded.
    • Vapoursynth: Make sure that after QTGMC the clip is preceived as frame based.
    • video: NVEncC allow L0 and L1 references at the same time
    • video: x265 added support for 'scenecut-aware-qp' with 'scenecut-window' and 'max-qp-delta'


    -> downloads: http://www.selur.de/downloads


    Cu Selur