VHS Capture mittels Canopus ADVC55

  • Ich habe demnächst mal wieder Urlaub. Nachdem mir mein Vater mal wieder ungeheuer auf die Nerven geht wann er denn mal seine alten VHS aufnahmen von mir digitalisiert bekommt habe ich mir vorgenommen dies nun anzupacken.


    Inspiriert durch einen ct' Artikel (in Heft 01/2010 Seite 104) und die Ergebnisse die Freddy van de Putte erziehlt hat, hoffe ich das mit einer großen Portion Doom9-Forums-Hilfe auch Ich endlich brauchbare Ergebnisse aus den ollen VHS Bändern erziehlen kann.


    Zum Equippment. Momentan mangelt es mir noch an einem Videorekorder der auch über S-VIDEO in Farbe ausgeben kann. Einen solchen kann ich mir allerdings ausleihen. Leider habe ich nicht die Möglichkeit einen mit TBC zu organisieren. Capturen würde ich das ganze gerne mittels meiner verstauben Canopus ADVC55 Firewire-Hardware. Meine alte SAA- oder/oder 8X8-Karte wollte in meinem damaligen Rechner einfach nicht stabil laufen (Vielleicht sollte man da nochmals einen Versuch starten?).


    Nachdem das ganze dann irgendwann auf dem Rechner ist würde ich es gerne mittels Filter aufbereiten und auf 1080p/i hochskalieren.


    Da das Capture FAQ nicht mehr ganz aktuell zu sein scheint, würde ich mich sehr freuen wenn man mir bei diesem Projekt behilflich sein könnte.

  • Zitat

    Nachdem mir mein Vater mal wieder ungeheuer auf die Nerven geht


    ;D...klar wenn er Dich schon zum 27.male um das Capturen gebeten hatte und Du nicht in die Gänge kommst.


    Zitat

    Leider habe ich nicht die Möglichkeit einen mit TBC zu organisieren.


    Dann leihe Dir einen TBC aus oder nimm einen Rekorder der TBC implemmentiert hat,da gibts solche mit nicht nur wenigen Zeilen-TBC`s sondern Vollbild-TBC`s.
    In den seltensten Fällen,wenn das Aufnahmegerät als Zuspieler eingesetzt wird,kanns sauber aussehen.

    Zitat


    Nachdem das ganze dann irgendwann auf dem Rechner ist würde ich es gerne mittels Filter aufbereiten und auf 1080p/i hochskalieren

    .
    Dazu kann ich nur sagen........sowas mache ich nicht:nein::D:D


    Zitat

    Capturen würde ich das ganze gerne mittels meiner verstauben Canopus ADVC55 Firewire-Hardware.


    Hab selber diverse ADVC.......aber mit keinem ist das Capturen in uncompr. oder leicht kompr. Huffyuv,Lagarith,Cedocida.....aber immer noch Verlustlos möglich.
    Entweder mittels Y/C einer DV Storm oder noch besser mit der USB Box 500 von Pinn.Hab von Beiden Mehrere in Aktion.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Dann leihe Dir einen TBC aus oder nimm einen Rekorder der TBC implemmentiert hat,da gibts solche mit nicht nur wenigen Zeilen-TBC`s sondern Vollbild-TBC`s.
    In den seltensten Fällen,wenn das Aufnahmegerät als Zuspieler eingesetzt wird,kanns sauber aussehen.


    Vielleicht eine ebay Empfehlung? Für <150€ würde ich mir sowas vielleich noch zulegen.


    Hab selber diverse ADVC.......aber mit keinem ist das Capturen in uncompr. oder leicht kompr. Huffyuv,Lagarith,Cedocida.....aber immer noch Verlustlos möglich.


    Irgendwo habe ich noch so eine ganz grausige Dazzle DVC90 USB rumliegen. Damals gab es damit nur Framedrops und Asyncronitäkt.
    Wenn ich mich recht erinnere hatte scharfis_brain damals auch von den Firewire Lösungen abgeraten warum weiß ich garnicht mehr.

  • Dazzle DVC...habe ich auch noch hier eine rumliegen,setze sie aber nicht mehr ein,eine Hollywood-Bridge.


    Zitat

    Wenn ich mich recht erinnere hatte scharfis_brain damals auch von den Firewire Lösungen abgeraten warum weiß ich garnicht mehr.


    Da hat scharfis_brain nicht mal Unrecht.
    Per FiWi bekommst Du nämlich die Daten schon in DV-AVI komprimiert auf die HDD im PC oder im Rekorder.
    Andrerseits gibts viele Klienten denen reicht es aus wenn der Film über einen ADVC gecapturt wurde...einen schwarzen Rand über die flirrenden Seitenränder,Audio etwas reinigen.


    Eine auch gute Idee...nicht von mir.....Mehrfachcapturen.....4fach und dann übereinanderlegen im Videobearb.Prog.überflüssige Tonspuren abschalten,Helligkeitswert anpassen.Da kannst sicher sein dass 99% der Störpixel eliminiert sind.
    scharfis_brain hats mal mit 10fach probiert :D
    Dies habe ich noch nicht gemacht obwohl für diesen Fall ein spezieller Rekorder vorhanden wäre [der automatisch bei Bandende stopt,zurückspult und wieder abspielt]
    Aber auch da sollte man nicht schon in DV-AVI aufnehmen.


    Hier im Forum wurde schon mehrmals über die besagte USB Box 500 geschrieben,warum glaubst Du dass ich hier mehrere von Diesen besorgt hatte,weil sie nix taugt.
    User "der Karl" hatte sich auch positiv darüber geäussert und das will was heissen.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • ..Hier im Forum wurde schon mehrmals über die besagte USB Box 500 geschrieben,warum glaubst Du dass ich hier mehrere von Diesen besorgt hatte,weil sie nix taugt...


    Ich habe ja auch nicht das Gegenteil behauptet :)


    Prinzipiel ist mir durchaus bewusst, dass ich mit entsprechender Zusatzhardware noch das ein oder andere mehr an Qualität herausholen kann.
    Ich wollte nur nicht mein komplettes Equipment neu anschaffen :)


    Es ist ja auch die Frage wie viel mehr man damit rausholen kann und ob ich diesen Unterschied überhaupt bemerke.
    Ich sammle ja erstmal die Informationen zusammen.


    An den wichtigen Eckpunkten hat sich somit vorerst nicht viel geändert. Möglichst ein Wiedergabegerät mit voll TBC verwenden und das ganze in einem verlustlosen Format abspeichern.