Windows 7 und avs

  • Hallo,


    ich verwende neuerdings Windows 7 64bit. Jetzt mußte ich feststellen, daß ich mit MPC und VirtualDub Mode keine Avisynth-Dateien mehr öffnen kann.


    Folgende Skripte habe ich verwendet:


    avisource(...)



    bzw.


    LoadPlugin("C:\Program Files (x86)\AviSynth 2.5\plugins\DGDecode.dll")
    mpeg2source(...)



    Die Fehlermeldungen sind in beiden Fällen praktisch gleich.
    Bei MEGui, wenn ich die gleichen Files öffne, erhalte ich ein Vorschaubild ohne Fehlermeldung (jeweils gleiche DGDecode.dll verwendet). Die Videos werden mit MEGui fehlerlos weiterverarbeitet.


    Ich habe xvid 1.3 / Avisynth 2.58 32bit / ffdshow 64bit / DGIndex 1.5.8 installiert.


    Wenn ich die Videos direkt, ohne Umweg über Avisynth öffne, gibt es auch kein Problem.


    Irgendwelche Lösungsvorschläge


    danke
    seppultura

  • Zitat

    Ich habe xvid 1.3 / Avisynth 2.58 32bit / ffdshow 64bit / DGIndex 1.5.8 installiert.


    32Bit Tools können nur auf 32bit DirectShow- und 32bit vfw-Filter zurückgreifen. (gilt auch für MPC-HC und alle anderen Tools)
    64bit Tools können nur auf 64bit DirectShow- und 64bit vfw-Filter zurückgreifen. (gilt auch für MPC-HC und alle anderen Tools)
    -> wenn Du in einem 32bit tool auf vfw-/DirectShowFilter zurückgreifen willst, dann installiere auch 32bit Filter. (ffdshow 32bit)

  • Ich hab ffdshow x64 deinstalliert und die 32bit-version beta7/rev3154/20091209) installiert, die Einstellungen von HQ-LQ übernommen (sowohl in Videodekoder-Konfiguration wie auch VFW-Konfiguration) und neugestartet.


    Mit dem MPC funktionierts jetzt. VDMode gibt immer noch errorcode -2 zurück, egal ob avisource oder mpeg2source.
    Wenn ich auf Preview gehe kommt bei beiden die Fehlermeldung:
    "The decompression codec cannot decompress to an RGB format. This is very unusual. Check that any 'ForceYUY2' options are not enabled in the codec's properties."


    Das avisource-skript kann ich mit Graphedit rendern. Beim mpeg2source-skript erhalte ich die Fehlermeldung:
    "Es wurden keine Filter zum Rendern der Eingangsdaten gefunden"

  • Zitat

    "The decompression codec cannot decompress to an RGB format.


    Wenn ffdshow als Decoder in Virtual Dub Mod verwendet wird solltest Du auch sicher gehen, dass
    1. auch in der vfw configuration von ffdshow Avisynth nicht deaktiviert ist
    2. in ffdshow unter Output auch RGB erlaubt ist
    sollte aber eigentlich beides per Default richtig eingestellt sein, wenn man bei der Installation von ffdshow den Avisynth Support aktiviert hatte,..
    (kann natürlich auch sein, dass da irgendein anderer Decoder sich für Avisynth verantwortlich fühlt und dieser keinen RGB Output unterstützt)

  • avisynth ist aktiviert und bei Ausgabe/RGB sind alle Haken gesetzt.


    Aber wie kann ich feststellen, welchen Codec VDub verwenden will.


    Das indizierte (MPEG2-)Video kann ich mit VDubMode direkt öffnen.
    Für MPEG2 wird standardmäßig der Microsoft DTV-DVD Video Decoder benutzt.

  • VirtualDubMod heißt nicht VirtualDubMode. Der Name stammt von "VirtualDub-Modifikation".
    __


    Welcher VfW-Codec zur Decodierung von Video in AVIs verwendet wird, sollte man eventuell in "File - File Information" lesen können.


    Für MPEG2 direkt wird in VirtualDubMod überhaupt kein VfW-Codec zur Decodierung verwendet, sondern ein integrierter MPEG-Video-Decoder.


    AviSynth erzeugt immer ein unkomprimiertes Videoformat. Im Fall von AviSynth 2.5x also entweder RGB24, RGB32, YUY2 oder YV12.


    Die "gepackten Pixelformate" RGB24, RGB32 und YUY2 kann Windows selber anzeigen, dazu ist kein Codec notwendig. Für das "planare" Format YV12 braucht Windows Hilfe für die Anzeige, muss es in ein gepacktes Format konvertieren lassen. Dabei kann ein VfW-Codec helfen, der YV12 konvertiert. Das kann eventuell der ffdshow-VfW-Codec sein, vielleicht auch der DivX- oder Xvid-Codec (falls installiert).


    Bitte verwechsle nicht "Start - (Alle) Programme - ffdshow - Videodekoder-Konfiguration" (rotes Icon: DirectShow-Filter) mit "Start - (Alle) Programme - ffdshow - VFW-Konfiguration" (gelbes Icon: VfW-Codec).

  • Danke Ligh, für die lehrreichen Ausführungen:)


    Ich hab nun in meiner Verzweiflung VirtualDub 1.9.11 heruntergeladen, da gehts jetzt plötzlich. Werd erst mal dabei bleiben, weil ichs eh nur zum Erstellen der Delogo-Masken verwende.


    Vielleicht geh ich der Sache mit VDubMod aber noch einmal nach, wenn ich wieder den Nerv dazu habe.


    Danke auch an Selur und HQ-LQ


    geüsse
    seppultura

  • Ich bin mir nicht sicher, welche Verbesserungen in VirtualDub seit 1.6 so alles eingeflossen sind (VirtualDubMod ist bei 1.5.10 stehengeblieben). Die Verarbeitung von YUV-Video gehörte allerdings auch dazu. Vielleicht ist da ja auch ein interner YV12-Konverter mit dabei gewesen.



  • Nur um's nochmal hervorzuheben.


    Mindestens "Sticky". Noch besser wäre "Nürnberger Trichter". ;)