Encoding-Tool für Mac OS X

  • Sollte bei: http://www.multiupload.com/IZG2BWVXHC gefixed sein
    (witzig, dass der Typo noch nicht vorher aufgefallen ist, scheint wohl, dass unter Linux lsdvd immer gefunden wurde, liegen die Binaries unterm Mac immer unter '/opt/local/bin/' ? falls ja geb ich das Hybrid als default-Suchpfad mit an)


    Cu Selur


    Ps.: Noch nen Bug gefunden, den ich lokal auch schon gefixed habe, aber erst demnächst nen neuen Build mache. (Hybrid nicht minimieren, oder vorher sicher gehen, dass unter Config->Misc settings->Minimize to system tray deaktiviert ist,.. macht unter dem Mac keinen Sinn, weil er keinen Systemtray hat und man sonst Hybrid nach dem Minimieren nicht mehr maximieren kann. Werde die Option demnächst unterm Mac ausgrauen und deaktivieren. :))

  • Tray ist beim Mac ja die Menüleiste. Da gibts afaik irgendeinen einfachen Weg das abzufangen.


    /opt/local/bin ist beim Mac kein Standard.
    Das ist der Pfad unter dem Macports die Binaries ablegt.


    Normalerweise ist das beim Mac konventionsweise /usr/local/bin.


    Ich hab /opt in der Anleitung nur gewählt, weil mehr Binaries aus Macports heraus entstehen als manuell kompiliert werden.

  • Hallo,


    mal eine kurze Zwischenfrage: Was sind "MacPorts"? Kenne die Ports-Sammlung unter FreeBSD. Collection installieren und ein make install clean im entsprechenden Verzeichnis ausführen.


    Kann ich mir das bei den MacPorts so ähnlich vorstellen? Habe keinen Mac zur Verfügung und auch noch nie vor einem mit MacOS X gesessen.

  • Grummel, hab es geschafft mir bei den ganzen Versuchen des statischen Kompilierens die komplette Kompilierumgebung auf dem Mac zu fritten,.. -> ziehe mir jetzt mal die Bootcamp Windows XP Partition in ein VmWare Image und werde dann den MacMini noch mal neu aufsetzen.
    -> ca. 9 Stunden später war die Kiste mit dem Vm Image fertig,..
    hab jetzt gerade mal MacOs neu installiert und musste gerade beim installieren von XCode feststellen:
    1. das kostet nun 4€ (4.0 war noch frei 4.0.1 kostet :/)
    2. das Teil ist jetzt 4.5GB groß!!
    -> dauert ne Weile bis ich das runtergeladen habe, aber mit etwas Glück hab ich die Mac-Kompilierumgebung im Laufe des Abends wieder lauffähig :)


    Cu Selur

  • Kleines Update: Mittlerweile hab ich QT schon X (> 6) mal komplett neu gebaut und mehr Ahnung von Qt&MacOsX als noch vor ner Woche. :)
    Baue gerade noch mal QT neu und werde Hybrid dann demnächst als shared 64bit Version bauen.
    (also keine Universal Binary die auf PPCs läuft und auch keine statische Version, da dass aktuell nur über unschöne Workarounds geht.)



    >5. Tools die ich für Mac OS nicht gefunden habe
    >
    > neroaacenc
    > avsinfo
    avsInfo ist von mir und OpenSource: http://www.selur.info/avsInfo_Source.zip
    Vermute aber, dass es wenig Sinn macht das nativ zu bauen, da man auf Grund von Avisynth eh Wine braucht.
    neroaacenc läuft auch mit Wine. (gibt keine MacOsX Version)
    -> werde mich mal drann machen und in die avsInfo und neroAacenc Aufrufe für den Mac noch eine wine davor packen. :)


    Cu Selur

  • Mit winebottler könnte man sie auch gleich mit den wine binaries bauen. Dann muss kein wine installiert sein, jedoch werden die pakete dadurch natürlich immens groß.


    Die 3er Xcode ist immernoch kostenlos mit freier Developer Anmeldung erhältlich. Find das auch ein Scherz, eine Entwicklungsumgebung wie Xcode, die freier Software kaum das Wasser reichen kann für teuer Geld zu verscheuern.
    Aber so ist Apple halt geworden. Und alle schreien Juhu und bezahlen munter Geld.