1. Super Mini AVS Script Fehler

  • Hi, erstmal muss ich sagen, tollles Forum. Womit sich manche Leute beschäftigen ist klasse. Ich habe nach den ersten 5 Threads Kopfschmerzen bekommen^^.


    Mein Problem ist:
    Ich möchte von einer DVD Folgen als MP4 oder MKV speichern.
    Dazu habe ich folgende Hilfe bekommen:




    Ich habe den Texteditor geöffnet, den Text angepasst eingetragen und als *.avs gespeichert.


    Zitat

    LoadPlugin("c:\Program Files (x86)\AviSynth 2.5\plugins\DGDecode.dll")
    LoadCplugin("c:\Program Files (x86)\AviSynth 2.5\plugins2\yadif.dll")
    DGDecode_Mpeg2Source("G:\ZT\VTS_03_1.d2v")
    Yadif(order=1)


    Doch ich bekomme wenn ich die Datei mit Virtual Dub öffne (File --> Open Video File --> aviscript.avs) folgende Fehlermeldung:


    Zitat

    ---------------------------
    VirtualDub Error
    ---------------------------
    AVI Import Filter error: (Unknown) (80040154)


    Ich habe auchmal versucht die Datei als aviscript.vcf zu benutzen (File --> Run Script --> aviscript.vcf) aber das ist wohl eh falsch und da kommt die Fehlermeldung:


    Zitat

    ---------------------------
    VirtualDub Error
    ---------------------------
    Error during script execution at line 1, column 11: Variable 'LoadPlugin' not found


    LoadPlugin<!>("c:\DGDecode.dll")


    Woran könnte das liegen?


    mfg

  • Klappt leider nicht. Bekomme die gleiche Fehlermeldung.
    Ich habe Windows XP 64bit. Liegt es vl. daran? Ausserdem habe ich ein Problem mit Net.Framework. Es ist nicht installiert. Ist es dafür notwending?


    mfg

  • Hallo.
    Hab auf dem W7-64 Bit Rechner Avisynth noch nicht installiert...vermute aber dass Du kein mpeg2 Decoder aufm System hast.
    ..in Plugins auch die gleiche "DGDecode.dll" wie im Programm ??

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Hab auf Win 7 64bit kann man ohne Probleme "Avisynth 32bit + Virtual Dub 32Bit" oder "Avisynth 64bit + Virtual Dub 64Bit" nutzen, .Net Framework braucht man weder für Avisynth noch Virtual Dub, MeGui und andere Tools brauchen hingegen eine funktionierende .Net Umgebung.
    Was mit irgendwie verwundert ist:
    1. Wenn man mp4 oder mkv erstellen will, warum nutzt man dann Virtual Dub?
    2. Warum erwartet man, dass das System einwandfrei funktioniert, wenn man ein Codecpack wie K-Lite installiert?


    Cu Selur


    Ps.: "AVI Import Filter error: (Unknown) (80040154)" kommt meistens wenn was in der Registry im Argen ist, würde: 1. Avisynth&Co deinstallieren 2. CCCleaner laufen lassen 3. nur die Sachen installieren die man braucht

  • Wenn man mp4 oder mkv erstellen will, warum nutzt man dann Virtual Dub?


    Stattdessen kann man z.B. Avidemux nehmen, AviSynth ist dann nicht erforderlich. Die 1.VOB laden, indexieren, die weiteren werden nachgeladen.
    Video-Container wählen und von Copy auf z.B. mpeg4-AVC stellen.

  • Ich habe schon mind. 5 Tutorials getestet um eine DVD in *.mkv oder *.mp4 umzuwandeln aber bisher hat es nur mit makeMKV geklappt aber die 23min waren dann 1GB groß. Und das ist zu viel. ffdshow ist installiert.
    Ich glaube ich deinstalliere nochmal alles und dann nur die wenigen Programme die ich brauche.
    Als Codec habe ich erst CCCP installiert und dann nochwas.


    PS: Das habe ich alles installiert:


    { Bild entfernt | LigH }

    4 Mal editiert, zuletzt von LigH () aus folgendem Grund: Erweiterung

  • Suzanne


    Entferne Deinen angehängten Screen....da sind Sachen drauf die in germany wie auch hier nicht erlaubt sind.


    Zitat

    DVD in *.mkv oder *.mp4


    Geht dies denn nicht mit Selurs Hybrid ??


    Selber mache ichs mit kostenpflichtigen Tools.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Ob man Programme installiert, deinstalliert und noch mal neu installiert, ändert nichts daran, ob man versteht, warum man sie wie benutzen muss.


    Und wer einmal eine richtige Anleitung gelesen hat, die erklärt, aus welchem Grund man was macht, der braucht dann auch alle 5 anderen Anleitungen nicht mehr lesen, die es irgendwie anders machen, ohne zu erklären warum.


    Je genauer man weiß, was man braucht, umso weniger Unsinn muss man auch zusätzlich installiert haben, der am Ende vielleicht nur die Arbeit anderer Programme stört. Und so manche von den "Ich kann alles, und außerdem viel besser" Codecpacks können bei Installation eventuell das System so verändern, dass es nach der Deinstallation eigentlich nicht mehr zu retten ist.


    Bevor also Panik ausbricht, empfehle ich, erst mal in Ruhe Brother Johns Encodingwissen zu lesen. Und zwar nicht nur die Kapitel, die beschreiben, wie man's macht, sondern erst mal auch die Kapitel, die erklären, was man vorher wissen sollte, warum man was tut. Denn so viele Programme, wie es gibt, um eine DVD in ein moderneres Medienformat zu konvertieren, für alle gilt: Sie können nur dann korrekt arbeiten, wenn man verstanden hat, warum man sie auf welche Art bedienen muss.


    Und eine Video-DVD ist nun mal eine komplexe Angelegenheit – da beginnt für praktisch jedes Konvertierprogramm die eigentliche Arbeit des Anwenders bereits weit vor der eigentlichen Konvertierung: Bei der Auswahl des Hauptfilms aus der Gesamtheit aller Filmvarianten und Extras, die eventuell vielleicht auf dieser DVD zusätzlich enthalten sein könnten. Die werden nämlich alle nicht mit konvertiert. Und die sorgen auch für die ersten Probleme, wenn die eine zu konvertierende Film-Variante (PGC) da nicht sauber herausgeholt wurde.