Freeware-Player der Blu Ray inkl. Menü von der Festplatte abspielen kann

  • Hallo,


    viele Freeware- oder OpenSource-Player können bei DVDs auch die Menüs anzeigen bzw. durch diese navigieren. Bei Blu Ray ist mir sowas bisher nicht bekannt. Die letzte PowerDVD-Testversion die ich mal hatte (glaube die 10) konnte das nur wenn die Blu Ray als Image oder Disk vorlag. Die 11 müsste das soweitich weiß auch von Festplatte können. Gibt es auch andere Player die das können? Ich meine keine HDCP-Unterstützung - sowas kostet (soweit ich weiß).


    nel-son

    _________________________


    Zitat

    Zieht ein Bienenschwarm aus, so wird er herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.


    § 961 BGB [Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen]


    :D

  • Nee, sonst würde ich nicht fragen.


    Ich hatte auch den Windows Media Player im Windows 7 versucht, auch über ein gemountetes Image - geht aber auch nicht.


    Installieren will ich aber keine Testversionen (und kaufen schon gar nicht). Für die paar mal wo ich sowas nutze werd ich mir wohl eine Testversion in einer VM installieren und vor dem Start die Systemzeit des Gast-Systems zurücksetzen. Ist zwar nicht schnell, aber um mal fix in ein menü zu gucken sollte es ausreichen.

    _________________________


    Zitat

    Zieht ein Bienenschwarm aus, so wird er herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.


    § 961 BGB [Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen]


    :D

  • Es ist aus Lizenzgründen schlichtweg nicht möglich, dass es jeh einen Freeware-Player geben wird, der Blu-Ray mit allen Features unterstützt.
    Weiterhin überprüfen Lizenzplayer ob sie in einer VM laufen und verweigern dann den Dienst.

  • Wenn jedoch technische Details hinter Schloss und Riegel bleiben, die die Interpretation der Daten erst ermöglichen, dann ist reverse engineering angesagt. Bei der Komplexität der Blu-Ray scheint es so, als sei dies uninteressant oder nicht in angemessener Zeit bei angemessenem Aufwand möglich.
    Die meisten Freewares halten sich jedoch an Lizenzvorschriften oder arbeiten darauf hin, eigenen Code für geschützte Abläufe zu schreiben. Es ist nicht verboten ein Format zu decodieren, welches Patenten unterliegt, wenn man dafür nicht patentrechtlich geschützten Code dritter benutzt, sondern die Daten selbst neu interpretiert.

  • Wie viele Codecs/Container verlangen zum Decodieren/Interpretieren Lizenzen. Das dürfte keine so lange Liste sein.
    Beim Encoding sieht es da ggf. schon ganz anders aus.
    Die Urpsungsfrage betraf aber die Interpretation von Blu-Ray-Menues, und eigentlich wollte ich nicht mehr sagen, als dass dafür Lizenzen verlangt werden, der Aufbau anderweitig sonst unter Verschluss liegt, und Aufgrund der Komplexität von niemandem rückwärts entwickelt wird. (Man darf ja auch nicht vergessen, dass in manchen Ländern alleine die Einsicht der Daten schon eine Straftat darstellt, wenn die Blu-Ray geschützt ist.)

  • Zitat

    Die letzte PowerDVD-Testversion die ich mal hatte (glaube die 10) konnte das nur wenn die Blu Ray als Image oder Disk vorlag.


    Die letzte Version mit der ich noch das Menü von BR und HD-DVD anzeigen lassen konnte war Power DVD 7.3.3319a oder die mit "f" am Schluss in der Bez.


    Ev.findest Du hier noch die ältere Version.
    http://de.cyberlink.com/downlo…werdvd/patches_de_DE.html

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Wie viele Codecs/Container verlangen zum Decodieren/Interpretieren Lizenzen. Das dürfte keine so lange Liste sein.
    Beim Encoding sieht es da ggf. schon ganz anders aus.


    Z.B. alles was mit MPEG zu tun hat:
    MPEG 2, MPEG 4 part 2 (Xvid), MPEG 4 part 10 (H.264), MP3, AAC


    Dann hätten wir noch alle Varianten von AC3, DTS


    Ohne diese Formate kommt heutzutage niemand mehr aus, da bleibt höchstens noch WebM, und selbst hier ist ungeklärt, inwiefern nicht doch Patente gebrochen werden.


    Die Urpsungsfrage betraf aber die Interpretation von Blu-Ray-Menues, und eigentlich wollte ich nicht mehr sagen, als dass dafür Lizenzen verlangt werden, der Aufbau anderweitig sonst unter Verschluss liegt, und Aufgrund der Komplexität von niemandem rückwärts entwickelt wird. (Man darf ja auch nicht vergessen, dass in manchen Ländern alleine die Einsicht der Daten schon eine Straftat darstellt, wenn die Blu-Ray geschützt ist.)


    Stimme Dir zu, je komplexer und verschlossener die Geschichte ist, desto schwerer wird das Reverse Engineering, ich will nur betonen, daß es keine rechtlichen Gründe hat, warum es bis jetzt keiner gemacht hat. Man versucht es ja auch: libbluray

  • Die letzte Version mit der ich noch das Menü von BR und HD-DVD anzeigen lassen konnte war Power DVD 7.3.3319a oder die mit "f" am Schluss in der Bez.


    Die 10 kann es definitiv und die 11 wahrscheinlich auch. Warum sollte der Hersteller sowas raus nehmen?

    _________________________


    Zitat

    Zieht ein Bienenschwarm aus, so wird er herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.


    § 961 BGB [Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen]


    :D

  • Aah.....hab da was übersehen.Bin hier im HD-DVD Ordner gelandet.


    PowerDVD-Anbieter Cyberlink hatte als einer der ersten Software-Anbieter das Abspielen von HD-Filmen im Angebot. Jetzt aber spielt die dafür gebaute Software PowerDVD Ultra keine von HD-DVD oder Blu-ray gerippten Filme mehr ab. Wie die Kollegen von Toms Hardware Page berichten, blockiert Cyberlink ab Version 7.3.3319f des Programms die Wiedergabe.


    gelesen hier.
    http://www.itespresso.de/2008/…erlink-der-filmindustrie/

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • PowerDVD 10 spielt eine mit Virtual CloneDrive gemountete BluRay ISO ohne Probleme (mit Menüs) ab.


    Richtig.


    Hatte mal gelesen, dass die Version 11 auch Wiedergabe direkt von der Platte unterstützt, aber bisher nicht getestet. Die Unterstützung für HD-DVD wurde von den meisten wieder rausgenommen, von irgendeinem Hersteller aber später wieder reingenommen (warum auch immer).

    _________________________


    Zitat

    Zieht ein Bienenschwarm aus, so wird er herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.


    § 961 BGB [Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen]


    :D

  • Die Unterstützung für HD-DVD wurde von den meisten wieder rausgenommen, von irgendeinem Hersteller aber später wieder reingenommen (warum auch immer).


    Natürlich wegen der Rechteinhaber, wieso sonst? Man hat Angst, dass Raubkopien Vorschub geleistet wird. Deswegen wurde auch die BD-Wiedergabe von Festplatte nach der 7er entfernt. Was natürlich nichts daran ändert, dass es auch in aktuellen Versionen mit gemounteten Mini-Images (von DVDFab) funktioniert. VLC 1.2 wird nur ohne Menü abspielen können.

  • Ich hol das Thema nochmal hoch. Ich hab hier ein paar DVDs ich gerne verkleinern wurde, die aber ohne Menüführung blöd zu navigieren wären.


    Ich vermute mal aus den gleichen Gründen wie es keine Freeware-Player mit Blu Ray-Menüführung gibt gibt es (in absehbarer Zeit) auch keine Freeware-Authoring-Programme für Blu Ray mit Menüführung. Ich hab jetzt aber bei Chip gelesen, dass das Tool MultiAVCHD Menü erstellen kann und das Tool ist Freeware. Das ganze lässt sich laut ein paar Suchergebnissen bei google auch auf der Playstation 3 und Blu Ray-Playern abspielen. Wie das? AVCHD ist laut Wikipedia ein Format für Camcorderaufnahmen. Gibts hier die Beschränkungen wie bei der Blu Ray nicht?

    _________________________


    Zitat

    Zieht ein Bienenschwarm aus, so wird er herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.


    § 961 BGB [Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen]


    :D

  • Im Laufe des Threads wurde geschrieben, dass Freeware-Player wohl keinen Support für Menüs bei Blu Ray-Disks bieten weil dies nu rmit Lizenz (oder aufwendigem "Nachbauen" möglich wäre). Ich vermute daher, dass es auch dem gleichen Grund keine freien Authoringprogramme für Blu Ray geben wird. Nun gibt es aber MultiAVCHD, das Manüs angeblich erstellen kann. AVCHD ist laut Wikipedia ein Format für HD-Kameras (die evtl. auch von Blu Ray-Playern abgespielt werden können). Daher frage ich mich, wieso multiAVCHD Menüs erstellen kann, wo sowas doch (vermutlich) eine Lizenz erfordern würde.


    Auch stellt sich die Frage inwieweit AVCHD gleich einer "normalen" Blu-Ray-konformen AVC-Datei ist (wie man sie z. B. mit AviDemux oder Megui unter verwendung bestimmter Profile erstellen kann).

    _________________________


    Zitat

    Zieht ein Bienenschwarm aus, so wird er herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.


    § 961 BGB [Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen]


    :D

  • Zitat

    Auch stellt sich die Frage inwieweit AVCHD gleich einer "normalen" Blu-Ray-konformen AVC-Datei ist


    Vergleiche: http://www.avchd-info.org/format/ und http://forum.gleitz.info/showt…ifikation-f%FCr-H.264-AVC


    Zitat

    Daher frage ich mich, wieso multiAVCHD Menüs erstellen kann, wo sowas doch (vermutlich) eine Lizenz erfordern würde.


    Das musst Du schon deanbg (den Author) fragen,... gehe davon aus, er hat entweder die Spezifikation oder er hat es 'reverse engineered' :)


    Cu Selur