Video Rendererprobs

  • Hallo,
    wollte die Ausgabequalität beim abspielen an meinem PC etwas optimieren, was leider ein "paar Stolpersteine" hat. Um Bildstuttering bei Kamreraschwenks zu beseitigen, hatte ich erstmal die wIindows 60Hz Default per Powerstrip auf 54HZ gesetzt (weiter runter geht der TFT nicht) Das hat aber schon was gebracht, nur leider führt das jedoch zu dem Problem, das unter EVR nun ein Tearing entsteht (wie in Games, wenn kein vsync an ist).
    Dachte ich mir install mal MADVR, das läuft zwar nur leider nicht mit meinem bevorzugten GOM Player.


    OK also VMR9, nur dummerweise crashed das mit der ntdll/D3D9 :ani_lol:
    Hatte ja mal kurzzeitig ein Problem mit vfw codecs in Verbindung mit dem X6, was glücklicherweise mit einem Bugfix beseitigt wurde. Nun gut, kann bei solchen Sachen (die wenige Leute nutzen) ja vorkommen - nur ist VMR9 ja nix "exotisches oder seltenes" doch muß ich nun leider feststellen, das auch dieses VMR9 Video Renderer Problem ebenfalls mit dem Mehrkerner zusammenhängt:
    http://www.progdigy.com/forums…40ca6e158794c2421fcb165c7
    Das bezieht sich zwar nicht gezielt auf Softwareplayer, doch es ist so wie es da steht.
    Macht man einen Downcore auf 1,2,3 oder 4 Kerner, dann funktioniert tatsächlich VMR9.
    Sind 5 oder 6 Kerne aktiviert, dann crashed es hingegen.


    Welche Möglichkeiten gibts nun?
    # Gibt es einen Weg MADVr im Gomplayer ans laufen zu kriegen?
    # Falls nicht, wie kriegt man unter EVR das Tearing unter 60Hz weg.
    # Falls es dafür auch keine Möglichekeit gibt, wie kriegt man VMR9 unter XP gezielt/permanent einer Anwendung weniger Kerne zugewiesen? (ohne per Taskmanager das "dauernd per Hand" zu tuen)

  • Du hast also zur Verfügung - - einen kolbengefressenen Motor, eine durchgerostete Karosserie, sowie einen Satz geplatzter Reifen - - und nun ist die Frage, wie man daraus ein funktionierendes Auto zusammenbastelt.

  • hi,
    Nun ja, wenn man selbst nix weiß, kann man sich dann natürlich auf rumgeunke beschränken. :zunge:
    Nichtdestotrotz wird es dennoch gewiß ein Tool geben, was permanent einer Anwendung eine bestimmte Anzahl an Kerne zuweisen kann (womit sich das VRM9 Problem auch logischerweise fixen läßt).


    Und was MadVR angeht,
    du willst aber doch nicht ernsthaft womöglich gar behaupten , das ein "moderneres System" dessen Kompatililät erhöht? :ani_lol: :ani_lol: :ani_lol:
    Man selbst einem Hoss leuchtet ein, solange man in div. Playern wie VLC, GOM solch externe Renderer nicht auswählen kann = solange wird es vollkommen unabhängig vom PC/OS auch nicht funktionieren: http://forum.videolan.org/viewtopic.php?f=7&t=79902
    Steht doch da schwarz auf weiß, kein Playersupport = keine Funktion.
    Es sei denn irgendjemand hat hier irgendeinen Trick parat, wodurch externe (!) Renderer erlaubt werden in o.g. Playern. (womit wir wieder bei der Eingangsfrage sind)

  • Wenn mir nach unken ist, dann unke ich. Und wenn mir nach quaken ist, dann quake ich. :)


    Zu der 6-Kern--und--VMR9-Renderer Problematik kann ich wirklich nichts weiter sagen.


    Wenn ich lese dass es gerade der GOM-Player sein muss, dann frage ich mich zwar "warum" (mir ist das Ding irgendwie suspekt), aber das ist ne andere Geschichte und tut nichts zur Sache.



    Aber das ist alles völlig irrelevant.



    Wichtig ist: die ganze Geschichte steht und fällt mit dem TFT. Wenn der keine vernünftige Frequenzen darstellen kann, dann sind


    alle Anstrengungen für'n <strike>Arsch</strike> Allerwertesten.



    Wiederholfrequenz von 54.xyz Hz ist nicht besser als 60Hz. Es ist nur "anders schlimm". Das hilft Dir keinen Millimeter weiter.



    Wenn Video-Bildfrequenz und Monitor-Wiederholfrequenz nicht synchron geschaltet werden können, dann gibt es nur eine+plus+eine Möglichkeit/en:



    a) es MUSS Tearing auftreten (Vsync OFF), weil es gar nicht anders geht.


    b) wenn man nun das Tearing verhindert indem man Vsync erzwingt, dann ruckelt es sofort wieder. (Was sollte denn auch sonst passieren ... überleg' doch mal!)



    Besorg Dir nen passenderen TFT, oder lass' es bleiben. Das rumgeeiere mit 54-Komma-krumm Hertz über PStrip bringt exakt gar nichts, das führt nirgendwo hin.



    Soweit es PAL Video betrifft, könntest Du evtl. noch einen 20% Speedup auf 30/60 Hz verwenden (e.g. ReClock), dann ruckelt's auch nicht mehr. (Ist zwar im Endefekt unbrauchbar, aber technisch möglich.)

  • Das THG Tool kenne ich und das funktioniert auch damit, nur leider hat das Tool den Nachteil des es sich nicht minimieren läßt.
    Es läßt sich zwar über Eigenschaften des Arbeitsplatz so einstellen (oder im autostart per Batch start /b /min TaskAssign.exe
    ) .... das es zwar "unsichtbar" mitstartet, nur landet in der Taskleiste.
    Obs einen Command für den Tray gibt, weiß ich nicht.
    (mit einem zusätzlichen Tool wie TrayIT ginge es natürlich)


    Zitat


    Wiederholfrequenz von 54.xyz Hz ist nicht besser als 60Hz. Es ist nur "anders schlimm".


    Das bestreite ich nicht, denn es minimiert den Effekt nur und verursacht dabei eine Unschärfe bei Schwenks - das ist allerdings wenigstens angenehmer zu betrachten als das vorige "Bildgestottere". Und das ein neuer TFT auf Sicht hermuß, das ist klar - nur muß die Anschaffung momentan warten und d.h. erstmal das "verträglichste" aus der Situation machen. ;)
    ReClock hatte ich vorher schon probiert, das hatte allerdings rein subjektiv leider nicht geholfen.


    Zitat

    a) es MUSS Tearing auftreten (Vsync OFF), weil es gar nicht anders geht.


    Und warum tritt das Tearing nur unter EVR und in allen anderen Modes bei 54Hz nicht auf?
    Arbeiten die anderen Modes mit aktiviertem vysnc und EVR nicht?

  • Schnapp Dir mal einen aktuellen MPC-HC, und erforsche die Einstellungen für den/die Renderer ...



    EVR Standard / EVR custom presentation / EVR sync. // über Direct3D ja/nein // mit/ohne Vsync / oder alternativer Vsync / ...


    ...usw...usf...


    VMR9 windowed / VMR9 windowless / VMR9 renderless // 2D/3D-Oberfläche // über Direct3D ja/nein // VMR9 Mixer Modus ja/nein // mit YUV Mixing ja/nein // mit/ohne Vsync / oder alternativer Vsync / ...


    ...usw...usf...



    Soll heißen: Davon zu sprechen, "Renderer X macht A, Renderer Y macht B" wäre etwas zu sehr vereinfacht ...

  • Und warum tritt das Tearing nur unter EVR und in allen anderen Modes bei 54Hz nicht auf?
    Arbeiten die anderen Modes mit aktiviertem vysnc und EVR nicht?


    Wäre durchaus möglich, denn letztlich muss man zur Erklärung nur Ursache und Wirkung in der anderen Reihenfolge sehen:


    Wenn der Bildwechsel in der Grafikkarte nicht auf den Bildwechsel im Monitor wartet, dann sieht man Tearing.