Suche besonders hochwertige DVDs (und CDs) für langlebige Backups

  • glücksspiel? damit verbinde ich im besonderen den kauf von verbatimrohlingen.


    was die xtreme protek angeht, garantiere ich für die echtheit der von
    mir erhältlichen rohlinge.
    was die brenner angeht, ich brenne sie mit diversen pioneer (x15,x16),
    benq (1620/40/50/55), lg (h44n, gh20ls/ns10), sony optiarc ad7200a/s,
    plextor (716/755/760), liteon (lh/dh20a1/a4, ihas524a)...
    alle brenner zeigen bei den maxell xtreme proteks obige kontinuierlichen bestwerte.


    wenn der brenner die mid "maxell 003" in der firmware drinnen hat,
    wird sich an den brennwerten nichts ändern. von einer defekten lasereinheit des brenners abgesehen.


    denn die te (tracking error) und fe (focus) werte des rohlings, sind unvergleichlich sehr gut.
    ich habe bisher keinen anderen rohling mit solcher konstant sehr guten
    te/fe rate gefunden, auch keine taiyo yuden dvd+r. und von verbatim erst recht nicht.


    die rohlingsmechannik ist die beste die ich kenne,
    wegen der sehr hohen herstellungskosten wurde die produktion bedauerlicherweise eingestellt.

  • Gold als Verspiegelungsmaterial ist allein fürs Marketing gut.
    Für die Haltbarkeit und Datensicherheit ist es belanglos, ob Gold, Silber oder Aluminium verwendet wird.


    Die letzten richtig guten Kodak waren die 8x Speed CD-R74 (von 1999), alles was danach kam gehört zum Thema "Verfall einer Marke".
    DVDs hat Kodak nie selbst produziert, nur gelabelt.

    Demokratie ist ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen.

  • Gold ist oder wahr wohl die am wenigsten anfällige Beschichtung dafür aber etwas teurer, würde ich im Prinzip auch unter Marketing abhaken.
    Wird die Versiegelung beschädigt neigen die meisten Materialien schnell zum oxidieren aufgrund besserer techniken und Versiegelungen werden heutzutage günstigere Beschichtungen benutzt.


    Unbenutzte Datenträger altern auch laut Tests der c’t soweit ich mich erinnere sogar schneller als beschreibende CD/DVDs.
    Wenn die Teile schon jahrelang irgendwo rumgelegen haben und nicht ordentlich gelagert wurden sind die vermeintlichen Qualitätzrohlinge vermutlich schlechter als irgendwelche neuen billigteile.
    Beim beschreiben baut man dann massenweise fehler mit ein beim auslesen einer älteren CD ist es etwas unproblematischer.


    Ich habe hier auch noch etliche einmal beschreibbare CDs die mittlerweile über 10 Jahre alt sind und die funktionieren immernoch.
    Die schlechtesten Datenträger wahren bis jetzt die CD-RWs besonders nach dem erneuten formatieren waren diese dann futsch.


    Wenn es einigermaßen sicher sein soll würde ich wichtige Daten auf Festplatte sichern die Daten sollte man nach einigen Jahren umkopieren "auffrischen" weil die Magnetisierung mit den Jahren schwächer wird.
    Würde ich auch vorsichtshalber zwei Datenträger mit gleichem Inhalt benutzen falls mal einer ausfällt.

  • Unbenutzte Datenträger altern auch laut Tests der c’t soweit ich mich erinnere sogar schneller als beschreibende CD/DVDs.
    Wenn die Teile schon jahrelang irgendwo rumgelegen haben und nicht ordentlich gelagert wurden sind die vermeintlichen Qualitätzrohlinge vermutlich schlechter als irgendwelche neuen billigteile.
    Beim beschreiben baut man dann massenweise fehler mit ein beim auslesen einer älteren CD ist es etwas unproblematischer.


    das kann schon alles sein, muß und ist es bei meinen xtreme proteks aber definitiv nicht.
    hätte, wäre, könnte, sind vermutungen, ich habe mir damals auch erst nur eine
    spindel kommen lassen, die versandkosten waren horrende teuer. :mad:


    habe mich dann erkundigt, wie sie gelagert wurden, in einem klimatisierten lagerhaus.
    mir dann immer mal ein karton kommen lassen, leider sind nicht alle im unversehrten
    zustand angekommen. auf dem transportweg kam es etliche male vor, daß von den
    sechs 100er cellowarp packs, die in einem karton sind, 2-3 100er total zerstört waren.
    und reklamieren bei den sauteuren versandkosten ins ausland war nicht. :(


    trotz dessen bin ich sehr froh, solche rohlinge gefunden zu haben, seit sie in meinem
    besitz sind, werden sie dunkel in der wohnung gelagert.
    sicher ist jedenfalls, daß sie mich seit jahren, mit top brennergebnissen überzeugen. :D


    ist schon sehr erstaunlich, welche qualität an rohlingen sich herstellen lassen,
    nur bezahlen will sie keiner. :ja:



    für die nächsten 10-12 jahre sollten die dvd-rohlinge für meinen persönlichen gebrauch aber ausreichen.
    es sind dermaßen viele, daß ich beschloß, einen teil wieder zu verkaufen. :zunge:


    wären die vielen zerbrochenen 100er packs nicht gewesen, könnte ich sie auch günstiger
    anbieten. aber so, muß halt auch der schwund eingerechnet werden. ;)


    rohlinge allgemein werden übrigens nachdem sie jahrelang im preis sanken, wieder im preis anziehen.
    wegen der stark angestiegenen weltweiten rohstoffpreise.
    aus zweiter hand weiß ich, daß verbatim im einzelhandel die preise bereits angezogen hat,
    alles was aktuell geordert wird, hat preislich angezogen. z.b. wollen einige realmärkte keine neuen
    verbatim rohlinge mehr ordern, auch die einkäufer in den media märkten haben mir den preisanstieg
    bei neuware bestätigt.


    wer also noch rohlinge bunkern will, sollte zugreifen. :ja:

  • bei mir zählen nur fakten, eigene verifizierte fakten, keine die mir irgendeine bildzeitung/ct/chip usw.
    verkaufen will, damit die werbekunden, die ihre anzeigen schalten ihren umsatz steigern.


    sei dir sicher, daß du von mir in x jahren, darauf eine ehrliche antwort bekommst.

  • wenn der brenner die mid "maxell 003" in der firmware drinnen hat,
    wird sich an den brennwerten nichts ändern. von einer defekten lasereinheit des brenners abgesehen.


    MAXELL 003 allein hilft beim Brennen nicht, wenn der Hersteller keine gute Brennstrategie eingespeichert hat. Das ist leider der Fall bei aller neuen Brenner, da diese Maxell seit etwa 5 Jahre nicht mehr hergestellt werden. Und 5 jahre ist die Frist nachdem ein ungebrannter Rohling Fehler nach Fehler spuckt. Das ist mehrerer Studien zufolge, ich besitze sogar 3 (inklusive eine von Library of Congress, USA), und jetzt erfahre ich auch dass c't über sowas schon geschrieben hat.


    Gute Rohlinge sind nur für die Industrie hesgestellt werden, und seit langem ist die Industrie umorientiert (Blu-ray Data usw). Nicht nur dass die DVD inzwischen klein geworden ist.

  • Ghitulescu


    du solltest schon richtig und vor allem alles lesen.
    und bitte, reiß meine angaben nicht aus dem zusammenhang und interpretiere etwas hinein was ich nicht geschrieben habe.



    ich schreibe von meinen persönlichen nachgewiesenen praxiserfahrungen der maxell xtreme protek der letzten jahre mit den obigen brennern, und der ihas ist ein aktueller brenner.


    ich hab hier das gefühl jeder "denkt" er weiß was, nur nicht durch eigene erfahrungen zum maxell xtreme protek. also weiß er doch nichts.
    wer keine eigenen erfahrungen zum maxell xtreme protek hat, sollte lieber nicht den mund über etwas zu voll nehmen, von dem er nur denkt, er wüßte was.


    zeig mir mal die studie, die die "maxell xtreme protek dvd+r" getestet haben, nur von denen spreche ich hier.
    alles andere interessiert mich nicht.

  • Ich habe CDs und DVDs, im Cake aufbewahrt, die seit weit über 5 Jahren im Schrank stehen, und immer noch lesbar sind. Teilweise mit "PLATINUM" als Label, also wenn das mal nicht "Marken-Noname" ist... – Soviel zu meiner "Praxiserfahrung".

  • LigH
    genau so sieht es aus.
    selbst alte ritek cd-r's aus dem lidl, die ich 2003/04 gebrannt habe, sind fehlerfrei lesbar, die checksumme der daten paßt zu 100%.
    ich brenne diese alten ritek cd-r's aus 2003/04 selbst heute noch, funktioniert einwandfrei.
    heißen übrigens octron.
    klar das sie nicht mit den geringen werten der qualiscans von taiyo yuden mithalten können, aber sie laufen und funktionieren, heute genauso wie vor 8 jahren, mit alten wie mit aktuellen brennern.


    wenn einer eine meldung, studie oder mitteilung liest, in der es heißt "red bull verleiht flügel",
    könnte ich mir bei einigen hier vorstellen, daß sie wirklich alles glauben. ;D


    für die theoretiker noch was theoretisches.
    http://www.digitalfaq.com/reviews/dvd-media.htm
    http://www.digitalfaq.com/de/reviews/dvd-media.htm


    macht eure eigenen praktischen erfahrungen und testet selbst, anstatt alles zu glauben, was andere, aus weiß gott was für motiven, veröffentlichen.
    lesen, hören, stehen lassen, hinterfragen und selbst testen. so schwer ist das doch nicht.

  • Über die Jahre haben sich bei mir auch etliche optische Datenträger der verschiedensten Fabrikate angesammelt.
    Ich treibe auch keinen besonderen Aufwand mit der Lagerung und kaufe in den letzten Jahren irgendwas greifbares im Supermarkt.
    Ich überprüfe die Teile auch nicht auf Fehleranfälligkeit ist mir vollkommen Wurst mit der Zeit haben sich so viele Datenträger angesammelt das ich mit Sicherheit nicht jeden überprüfe so wichtig sind mir die Daten darauf nicht.
    Nur was ich in all den Jahren beobachten konnte egal welches Fabrikat irgendwann segnen sie das zeitliche einige teuere Rohlinge haben sogar schon nach kurzer Zeit das zeitliche gesegnet und einige günstige leben immernoch.
    Das ist auch kaum vorhersagbar, isgesammt wurde die Qualität auch bei den billigen Rohlingen mit den Jahren immer besser wie lange sie letztendlich halten und ob ich dann überhaupt noch ein Laufwerk habe was optische Datenträger lesen kann wird die Zukunft zeigen.
    Ich habe auch noch alte Disketten auch noch vom Zip-Laufwerk nur schon seit Jahren kein Laufwerk mehr im Rechner womit ich diese auslesen könnte :)
    Einen Großteil der älteren CDs habe ich auch schon lange entsorgt weil der Inhalt schon lange nicht Mehr aktuell ist und da wird auch noch einiges Folgen :)
    Sollte ich noch hinzufügen ich hatte die CDs oder DVDs öfters im Einsatz und wenn ich bemerkte das die Lesbarkeit nachläßt habe ich sie ausgetauscht und Datenträger die das überlebten funktionieren eigentlich immernoch.


    Wie ich schon schrieb würde ich größere mengen an Daten über längere Zeit sicher aufbewahren wollen würde ich Festplatten benutzen.
    Anstatt auf bergen optischer Datenträger sichert man sein zeugs auf meinetwegen zwei Festplatten die man beide mit gleichem Inhalt wegen der Datensicherheit befüllt.
    Diese kann man dann auch nach Jahren schnell und bequem auf fehler überprüfen oder den Inhalt relativ schnell auf andere Datenträger kopieren weil meinetwegen die Schnittstellen kaum noch existieren.


    Fakt ist was ausfallen kann fällt irgendwann aus :)

  • Ghitulescu


    du solltest schon richtig und vor allem alles lesen.
    und bitte, reiß meine angaben nicht aus dem zusammenhang und interpretiere etwas hinein was ich nicht geschrieben habe.


    Ich habe alles gelesen und auch verstanden, selbst wenn man das nicht glaubt. :)
    Die Plextor 716 und 760 habe ich, aber Protek habe ich leider keine (die waren damals sauteuer iVz anderen, wie Verbatim oder TY oder Panasonic 8x die von TY gefertigt wurden). Ich habe aber andere Maxell mit derselben MID (auch Made in Japan, echte nicht fake) und, obwohl sehr gut, sie sind aber nicht hervoragend.


    zeig mir mal die studie, die die "maxell xtreme protek dvd+r" getestet haben, nur von denen spreche ich hier.
    alles andere interessiert mich nicht.


    Es sind AFAIK 4 Dyes die benutzt werden (wurden :)). Die 3 verbreitesten Dyes wurden schon getestet (ausser die extrem seltene Fuji). Sind diese anders als die anderen, die auch MAXELL003 als MID tragen? Eher nicht, aber die Rohlinge fürs Profibereich haben engere Toleranzen als die normalen, und etwa hochwertiger verarbeitet. Das spricht für ein längeres Leben. Die Profis bewähren diese Disks sowieso anders als Max Mustermann, das spricht noch mal für ein noch längeres Leben. Die Kopien (zB für Kinder) werden sowieso schneller zerkratzt.


    PS: meine extrem billige Octron 4x (LIDL Spindel) haben bisdato sehr niedrige Werte, und laut Klimateste (c't) auch stabiler als viele Markenrohlinge.

  • @ Ghitulescu


    nein, hast du leider nicht, oder es nur nicht verstanden?
    denn es kommt nicht auf die mid "maxell 003" an, die muß nur in der firmware enthalten sein, denn da ist die schreibstrategie drinnen. :D
    sondern ...


    denn die te (tracking error) und fe (focus) werte des rohlings, sind unvergleichlich sehr gut.
    ich habe bisher keinen anderen rohling mit solcher konstant sehr guten
    te/fe rate gefunden, auch keine taiyo yuden dvd+r. und von verbatim erst recht nicht.


    die rohlingsmechannik ist die beste die ich kenne,
    wegen der sehr hohen herstellungskosten wurde die produktion bedauerlicherweise eingestellt.


    ... auf die ROHLINGSMECHANIK des maxelll xtreme protek, die ist des pudels kern. :ani_lol:
    und diese ROHLINGSMECHANIK ist nicht annähernd vergleichbar, wie bei den anderen ebenfalls alten originalen maxells mit gleicher mid "maxell 003", von denen du sprichst, welche aber KEINE "xtreme protek" sind.


    genau das meine ich mit "jeder "denkt" er weiß was, nur nicht durch eigene erfahrungen zum maxell xtreme protek. also weiß er doch nichts.
    wer keine eigenen erfahrungen zum maxell xtreme protek hat, sollte lieber nicht den mund über etwas zu voll nehmen, von dem er nur denkt, er wüßte was."


    das ist echt mühselig sich mit beratungsresistenten auseinander zu setzen. :ja:



    die maxell xtreme protek sind nicht nur etwas besser verarbeitet, wie du dich ausdrückst, sondern sehr sehr viel besser. wie ich schon schrieb "die rohlingsmechannik ist die beste die ich kenne"
    nicht labern, sondern selbst testen, und erst dann über etwas seine meinung äußern, das auf eigene erfahrungen fußt. ;D

  • Ich möchte hiermit offiziell und ausdrücklich um mehr Netiquette-Bewusstsein bitten. Sollte es zu diesem Thema nichts wesentlich neues geben, sind persönliche Auseinandersetzungen um Details auch nicht wirklich hilfreich für den durchschnittlichen Leser.

  • Zitat

    von MegaDeath....Ich habe auch noch alte Disketten auch noch vom Zip-Laufwerk nur schon seit Jahren kein Laufwerk mehr im Rechner womit ich diese auslesen könnte :)


    Du brauchst auch keins "einbauen" nur beim Datenretter bei Dir um die Ecke ausleihen.Es gibt da welche mit USB Anschluss.
    250er und ein 650 MB.[oder 750er,...lange nicht mehr gebraucht.
    Wobei das kleinere die 100 MB Zip nur lesen kann,beschreiben aber nicht mehr,brauchst Du ja nicht.
    Das grössere Gerät kann alle 3 Zip-Sorten lesen.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Wichtige Sachen hatte ich mir schon vor Jahren bei einem Kumpel der auch so ein LW hatte gesichert.
    Dem hatte ich auch einige Datenträger überlassen aber glaube zwei Zip-Disks hatte ich noch behalten, die liegen hier noch irgendwo rum :)


    Interesannt finde ich das die 1,4 MB Disketten die ich aufbewahrte nach bestimmt 10 Jahren noch funktionierten.
    Wegen der nachlassenden Magnetisierung sollte man diese nach einigen Jahren soweit ich weiß ja eigentlich auch umkopieren um die Magnetisierung aufzufrischen.

  • Was den Leuten bei der jetzigen Auswahl der Medien mächtig hilft.


    Soll im Klartext heißen: Es gibt keine einfache Lösung.


    Wer Datensicherheit bei optischen Datenträgern will, kommt nicht darum herum, selbst zu testen.

    Demokratie ist ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen.