Wahlweise SAT oder PC

  • Hi!


    Bin neu hier und bitte um Entschuldigung, falls diese Frage schon einmal gestellt wurde (gefunden habe ich nichts dergleichen)!


    Habe einen normalen SAT Anschluss über SAT Receiver zum TV.
    Zusätzlich möchte ich aber SAT Programme am PC aufnehmen.
    => D.h. ich hätte gerne SAT Empfang entweder am PC oder via SAT Receiver am TV ohne Kabel etc umstecken zu müssen


    Mir würden 2 Lösungen einfallen:
    1) PC Karte mit SAT Anschluss, die das Signal zum SAT Receiver weiterleitet
    2) Den Videoausgang des SAT Receivers (= SCART Kabel) mit dem PC verbinden.


    Kennt jemand eine (mögliche) Lösung für meinen Wunsch?


    Vielen Dank,
    Christoph

  • :welcome:


    Habe einen normalen SAT Anschluss über SAT Receiver zum TV.


    :grübeln: Also das Satelliten-Koaxial-Antennenkabel mit "F-Stecker" zum Anschrauben?




    1) PC Karte mit SAT Anschluss, die das Signal zum SAT Receiver weiterleitet


    So herum wohl kaum.


    Am besten vielleicht ein Twin-LNB, an den zwei Satelliten-Antennenkabel abgeschlossen werden können, das zweite dann an eine DVB-S2-Karte im PC. Damit kann man unabhängig Programme auswählen und das digitale Signal ohne weitere Konvertierung aufzeichnen. Allerdings braucht man dann auch mehr Platz zum Durchführen der Kabel durch z.B. ein Fenster. Es gibt da auch Flachband-Kabelbrücken.


    Oder es gibt auch Sat-Receiver, die das Satellitensignal durchschleifen (also zwei F-Buchsen haben). Dann wird es aber möglicherweise Einschränkungen in der Kanalwahl geben, oder?


    2) Den Videoausgang des SAT Receivers (= SCART Kabel) mit dem PC verbinden.


    In dem Fall eine analoge Videokarte mit S-Video-Buchse (Hosiden) und ein EuroSCART/Video-Adapter? Sicher nur zweitbeste Lösung, da neu digitalisiert werden muss, und auch immer nur das gleiche Programm aufgezeichnet werden kann.

  • Da kann man nicht mehr viel hinzufuegen, es ist so wie LigH es ausgefuehrt hat. Das mit dem Durchschleifen am Receiver schraenkt die Kanalwahl ein, denn zum Wechseln des Kanals muss die Polarisation usw. geaendert werden. Das verhindert die gleichzeitige Nutzung verschiedener Kanaele auf zwei Endgeraeten. Ein Twin-/Multi-LNB ist die einfachste und guenstigste Methode. Alternativ koennte man auch einen Switch/Verteiler installieren, macht aber im konkreten Fall eigentlich ueberhaupt keinen Sinn, sondern ist nur teuer.

  • Ich gehe mal davon aus, Du hast nur einen SAT-Anschluß. Dann würde ich es so machen:


    - PC mit SAT-Karte versehen (oder SAT-USB-BOX)


    - Wenn der SAT-Receiver einen SAT-Ausgang hat, diesen zur PC-SAT-Karte durchscheifen.
    - Wenn der SAT-Receiver keinen einen SAT-Ausgang hat, beide Geräte mit einem diodenentkoppelten Verteiler verbinden.


    In beiden Fällen kann man allerdings nicht unabhängig voneinander gucken.


    Gruß


    akapuma

  • Aus meiner Erfahrung: Viel Hickhack und Gefrickel für nichts. Besorg dir einen Reciever mit Aufnahmefunktion. Spart Zeit und Nerven.

    Die Frage ist, was man möchte. Ja, ein Receiver zum Aufnehmen ist schon was feines. Ich nehme nur noch damit auf. Kostenpunkt: ca. 80€ + eine Festplatte (oder ein schneller 16GB-USB-Stick).


    Es gibt aber auch Leute, die während der Arbeit am PC an diesem gucken wollen. Eine SAT-Karte ist da prima. Ohne hdtv käme eine technotrend S-2400 für 32€ in Betracht, mit hdtv eine S2-3600 für 52€ (amazon-Preise). Empfehlenswert: den Dvbviewer pro für 15€ dabei kaufen. Hickhack und Gefrickel ist das dann nicht. Das klappt einwandfrei, nicht nur gucken, sondern auch das Aufnehmen.


    Gruß


    akapuma

  • Alternativ koennte man auch einen Switch/Verteiler installieren, macht aber im konkreten Fall eigentlich ueberhaupt keinen Sinn, sondern ist nur teuer.

    Damit hätte man auch nur das was man beim Durchschleifen auch hätte.
    Oder braucht man für diese Lösung nicht auch ein zweites Kabel zwischen Switch/Verteiler und Schüssel für die Polarität

  • Ein Switch bringt überhaupt nichts. Für digital-TV bräuchte man nämlich 4 Leitungen vom LNB bis zum switch.


    Wie gesagt: man braucht einen diodenentkoppelten Verteiler, z.B. ein axing SVE 2-01. Bei amazon 3,63€ + Versand, im Baumarkt/Supermarkt ca. 10€. Der bringt nicht mehr, als durchzuschleifen, aber es gibt eben auch Receiver, die man nicht durchschleifen kann.


    Gruß


    akapuma

  • Vielen Dank für die Antworten!


    Zusätzliches LNB wäre natürlich am einfachsten - geht bei mir leider nicht :-(


    *) diodenentkoppelten Verteiler
    Muss man da mit einem merkbaren Signalverlust rechnen?


    *) Besorg dir einen Reciever mit Aufnahmefunktion
    Könnt ihr mir da vielleicht einen empfehlen?


    *) aber es gibt eben auch Receiver, die man nicht durchschleifen kann
    Vielleicht eine blöde Frage, aber was wäre zB ein Receiver, wo man durchschleifen kann?


    lg,
    Christoph

  • *) diodenentkoppelten Verteiler
    Muss man da mit einem merkbaren Signalverlust rechnen?


    Nein. Natürlich gibt es einen geringen Signalverlust. Bei Digitalfernsehen gibt das aber keinen Qualitätsverlust.


    *) Besorg dir einen Reciever mit Aufnahmefunktion
    Könnt ihr mir da vielleicht einen empfehlen?

    Es gibt 100te. Erstmal gibt es 4 Sorten:


    - Standard-Geräte mit eingebauter Festplatte. Würde ich nicht nehmen, weil sie
    -- relativ teuer sind
    -- die Festplatten oft klein sind
    -- die Aufnahmen oft nicht einfach auslesbar sind


    - HTPC (Home Theater PC). Teuer, energiefressend, viel Einrichtungsaufwand.


    - Open Source Linux Reciver
    Hier (1. und 3. Post) schwärmt mir jemand was von seinem VU+ Duo vor. Sicherlich toll und extrem leistungsfähig, wenn es läuft, aber eher was für Freaks - preislich und vom Aufwand her.


    - Receiver mit externer Festplatte. Gegenüber Geräten mit interner Festplatte günstiger. Man kann sich mehrere Festplatten kaufen, und diese auch leicht zum PC zum Überspielen tragen (was man beispielsweise beim Open Source Linux Reciver wegen Netzwerkzugriff nicht bräuchte). Ich würde Dir beispielsweise einen Ferguson Ariva 202E für ca. 90€ empfehlen. Aber - wie gesagt - es gibt 1000de. Die Frage ist ähnlich wie "Welches Essen schmeckt Euch am Besten?": die Antwortvielfalt ist unbegrenzt, und niemand hat Recht oder Unrecht. Tip: lies Dir bei Amazon die Kundenbewertungen durch.


    *) aber es gibt eben auch Receiver, die man nicht durchschleifen kann
    Vielleicht eine blöde Frage, aber was wäre zB ein Receiver, wo man durchschleifen kann?


    Man erkennt es, daß an den F-Buchsen "LNB IN" und "LNB OUT" dran steht, wie z.B. hier. Das spart ein paar € für den diodenentkoppelten Verteiler - sonst bringt das nix.


    2 Geräte an einer Antennenleitung bedeutet immer, daß man an beiden Geräten nicht unabhängig voneinander verschiedene Sender sehen kann. Egal, ob der Receiver durchschleifbar ist, oder ob man einen diodenentkoppelten Verteiler nimmt.


    Gruß


    akapuma

    Wer weiß, wovon er redet, kann es sich leisten, sich verständlich auszudrücken.
    Besucht auch meine Homepage: http://akapuma.info

    Einmal editiert, zuletzt von akapuma () aus folgendem Grund: Link korrigiert

  • Wie wäre es mit dieser Variante: Gar keinen Receiver kaufen, dafür eine Sat-Karte in den PC und diesen dann per Multimediefestplatte an den Fernseher anschließen. Dann muss zwar der PC an sein, wenn du über den Fernseher "live" schauen möchtest, aber nicht, wenn du etwas aufgenommenes sehen möchtest. Da gibt es auch WLAN- oder zumindest LAN-fähige. Die hier z.B. Asus O!Play Kostet unter 100€.


    Ob das Sinn macht oder nicht, hängt allerdings davon ab, wie häufig du was von wo aus tun willst. Wenn du also häufig normal über den Fernseher schaust und nur gelegentlich was aufnehmen möchtest, bist du mit einem Receiver mit Aufnahmefunktion wahscheinlich besser dran. Dann muss der PC nicht immer an sein. Wenn du den Fernseher eh nur zum DVD-schauen o.ä. benutzt und das normale TV-Programm lieber über den PC siehst, käme die Lösung noch in Frage.