Welcher Internetanbieter ist der Beste?

  • Hej,
    Wie ihr euch denken könnt brauche ich das Internet ständig und mir ist wichtig, dass die Verbindung gut, schnell und stabil ist. Da ich nächsten Monat umziehe hier kurz meine Frage nach guten und vor allem schnellen Internetanbietern. Bisher habe ich diese Internet Flat von 1&1 im Visier. Hat zufällig jemand von euch die auch und kann von seinen Erfahrungen berichten? Wäre für Input sehr dankbar, da ich möchte, dass alles reibungslos übe die Bühne geht.

  • Kleiner Hinweis auf Forenregel 4.8:


    Zitat

    Frage nicht, was das Beste ist!


    Das Beste ist, was bei Dir am besten funktioniert und eine für Dich angemessene Qualität in einer angemessenen Zeit bringt. Jeder User definiert für sich die Qualitätsansprüche anders.


    Ohne möglichst detaillierte Beschreibung deiner Ansprüche ist die Frage schlicht nutzlos. Weiterhin lassen sich Erfahrungen zur Zuverlässigkeit selbst des gleichen Tarifs und Anbieters in unterschiedlichen Anschlussgebieten gar nicht miteinander vergleichen. Außerdem besteht eine gewisse Gefahr, dass dieses Thema zu einer Werbe-Sammlung verkommt und letztlich nur ein Flamewar daraus entsteht.


    Ich bin mir noch nicht sicher, wie lange ich diesen Beitrag offen lassen möchte...

  • Bei 1&1 ist es ein Resale des Telekom/T-Online-Netzes. Durch den stetigen Ausbau im städtischen Bereich gab es hin und wieder stille Leistungsupgrades (z.B. von 2 auf 6 Mbps ohne weitere Änderungen am Tarif). Dennoch merkt man an Tarifstruktur, Werbung und Service-Verhalten durchaus, dass Neukunden viel beliebter als Bestandskunden sind. Böse Falle beim Komplettanschluss (Internet + VoIP-Festnetz-Telefonie): Kostenlose Servicenummer funktioniert nur so lange kostenlos, wie der Anschluss funktioniert; wenn nicht, muss man von einem anderen, evtl. mobilen Anschluss, kostenpflichtig anrufen (und sich die Kosten dann u.U. erstatten lassen). Einschränkungen bei "nicht herkömmlichen Internetdiensten" sind mir nicht bekannt.


    In der Altmark ("Glasfaser-Invaliden-Gebiet", weder DSL-Kupfer noch VDSL-fähige Glasfasern) hat Arche NetVision (W-DSL) viele Gegenden per Richtfunkstrecken angeschlossen. Da ließ sich von den "üblichen Verdächtigen" keiner sehen. Leider sind die mittlerweile insolvent, aber die Versorgung der Kunden läuft bisher zuverlässig weiter. Bestimmte Internetdienste scheinen nicht mit voller Geschwindigkeit zu laufen, das kann aber an Besonderheiten dieses einen von mir verwendbaren Anschlusses liegen, der sich von dem anderer W-DSL-Kunden unterscheidet.