MDeGrain1 vs MDeGrain2

  • Hallo zusammen,


    ich habe gerade ein paar Tests mit MDeGrain1 und MDeGrain2 gemacht. Nur irgentwie kann ich da nicht den großen Unterschied erkennen.
    Weder bei Animes noch bei (HD) TV Aufnahmen. Abgesehen von der noch längeren Laufzeit (am besten noch mit Overlap ... :D )
    Was brint also das "Ausweiten des MC Raumes" auf zwei oder noch mehr Bilder ... ? Könnte mir das einer Erklären ?

  • Also den Effekt von den 2 Dingern sieht man sofort wenn die Source deutlich rauscht.


    Probier das mal an einer Source die stark rauscht.


    MDeGrain1 wirkt nur leicht und MDeGrain2 ist eben stärker.


    Ich nutze MDeGrain1 eher zur besseren Kompremierbarkeit der Source und MDeGrain2 für das Entrauschen.


    Die Einbußen der Geschwindigkeit von MDeGrain2 sind mit Avisynth MT nicht so stark.

  • Ja, nur das Avisynth MT alles andere als stabil läuft (bei mir - Win7 63bit). Wehalb ich auch die "normale" Version benutze. ;)


    Ok, habe mal einen Test gemacht, und festgestellt das bei "sehr starkem Rauschen" Blocking Artefakte entstehen. Also besser da nicht verwenden ... Ansonsten merkt man schon den Unterschied ...
    Mal interessehalber: Wie sieht dein "Beispielscript" mit MT Aufrufen aus ?

  • und festgestellt das bei "sehr starkem Rauschen" Blocking Artefakte entstehen. Also besser da nicht verwenden


    Overlap auf halbe Blockgröße setzen, dann gibt's auch keine Blockartefakte. Und bei "sehr starkem" Rauschen die Blockgröße auf 16, Default 8 ist zu klein. (Bei HD wäre evtl. sogar Blockgröße 32 angebracht, aber das ist leider etwas buggy.) - Einerlei, bei wirklich "sehr starkem" Rauschen muss man im allgemeinen einen Pre-Filter für die Bewegungssuche anzuwenden. Sonst sucht die Engine mehr nach der Bewegung des Rauschens anstatt der Bewegung von Objekten, und die Block-SADs gehen auch durch die Decke, was die Beurteilung zwischen "guter" und "schlechter" Kompensation sehr ungünstig verschleiert.


    Zitat

    Ja, nur das Avisynth MT alles andere als stabil läuft (bei mir - Win7 63bit).


    Hmja ... dass das unter 63bit nicht stabil läuft, das ist durchaus denkbar. :zunge:

  • Also ich bin echt kein Fachman.


    Ich nutze das so mit Staxrip


    SetMTmode(5,6) SetMemoryMax(512) FFVideoSource("%source_file%",threads=1, cachefile="%working_dir%%source_name%.ffindex")


    Aufruf
    LoadPlugin("D:\Avisynth\MDegrain\mvtools2.dll")
    LoadPlugin("D:\Avisynth\MDegrain\TDeint.dll")


    SetMTMode(2)
    super = MSuper(pel=2, sharp=2)
    backward_vec2 = MAnalyse(super, isb = true, delta = 2, overlap=4)
    backward_vec1 = MAnalyse(super, isb = true, delta = 1, overlap=4)
    forward_vec1 = MAnalyse(super, isb = false, delta = 1, overlap=4)
    forward_vec2 = MAnalyse(super, isb = false, delta = 2, overlap=4)
    MDeGrain2(super, backward_vec1,forward_vec1,backward_vec2,forward_vec2,thSAD=350)


    Ich finde die Ergebnisse hervorragend. Bester Entrauscher, den ich kenne. Glaube das sind die Default Werte von MDeGrain2. Bin aber nicht sicher.


    Ich hatte auch lange Problem mit MT. Bis ich drauf kam was geht.


    Avisynth 2.5.8 und 2.6 MT
    http://forum.doom9.org/showthread.php?t=148782


    Ich hatte vorher immer Avisynth2.5.7 und da hat 2.6 MT total gesponnen. Außerdem habe ich alle unnützen DLL aus dem Path genommen. Und binde die DLL nun Manuell ein. Seit dem klappt MT auf Win 7 64Bit Super.

  • Man sollte nach Möglichkeit erst die gleiche Standard-AviSynth-Installation ausführen wie diejenige MT-Version, mit deren DLL man diese dann ersetzen will. Der Installer von AviSynth bringt ein paar zusätzliche DLLs mit, die offenbar doch ein wenig von der Kern-Version abhängen können. In den letzten Wochen wurde eine gewisse Inkompatibilität mit der DirectShowSource.dll zwischen verschiedenen AviSynth-Versionen gemeldet.


    Also erst AviSynth 2.60 alpha 5 installieren, dann die DLL ersetzen mit AviSynth MT 2.60 alpha 5 (2013.09.28) von SEt.