Blu-ray => MKV nur mit Audio-Reencoding

  • Hallo,


    ich möchte aus einer BluRay eine MKV erstellen, ohne video-reencoding aber mit audio-reencoding (dts => ac3).


    Ich bekomme dies momentan nur mit vier verschiedenen Programmen hin... Über Empfehlungen wie dies möglichst einfach hinzubekommen ist, wäre ich sehr dankbar!



    Gruss

  • Jag den Video Teil mal durch Mediainfo. So kannst du/wir sehen od der Videoteil überhaupt BluRay kompatibel ist.
    Audio kannst du mit eac3to dts -> ac3 convertieren.
    Mit dem TsMuxer kannst du dann eine AVCHD erstellen bzw. der sollte auch eine komplette BD Struktur erstellen (hab' ich aber noch nie gemacht ...)

  • Oh, ja ... sorry. Na in dem Fall ist's doch einfach.
    Den m2ts stream demuxen mit TsMuxer. Dabei die entspechende Video/Audio Spuren auswählen.
    Audio mit eac3to nach ac3 wandeln.
    Alles mit MKVMerge neu muxen.

  • Das ist möglich; allerdings melden die Demultilplexer üblicherweise, wenn die Tonspur im Kontainer nicht gleichzeitig mit der Videospur begann. Teilweise in der Ausgabe, teilweise auch im Dateinamen der demultiplexten Tonspur, so dass ein erneutes Multiplexen diesen Versatz wiederherstellen kann.

  • Hier ein Möglichkeit, sicher nicht die einfachste, aber dafür flexibel für eventuelle Änderungen/Automatisierungen.


    Einmalig:

    • Hybrid starten
    • "Main->Primary Input selection->Video handling" auf "passthrough"
    • "Main->Primary Input selection->Video handling" auf "custom"
    • "Main->Blu-ray input" aktivieren
    • "Main->Generate aktivieren"
    • "Audio->Rencode" aktivieren
    • "Audio->Audio Encoding Options->Audio format" auf "ac3"
    • "Audio->Audio Encoding Options->Bitrate (kbit/s)" auf die gewünschte bitrate (z.B. 384) setzen
    • "Config->Output->Container Settings->General Settings->Standard output container" auf "mkv" setzen
    • "Config->Path->Default output path" setzen
    • "Config->Defaults->Save->Save all" klicken
    • Hybrid schließen


    Zum Umpacken&-wandeln:

    • Hybrid starten
    • Blu-ray laden und gewünschte Playlist auswählen
    • bei "Audio->Audio Source->Track" die gewünschte Tonspur auswählen
    • "Audio->Add current" drücken (das '+'-Zeichen ganz rechts), so das die aktuellen Einstellungne in die Audio-Queue kommen
    • "Main->Add to Queue" drücken
    • "Jobs->Start"


    -----
    Ansonsten wären vermutlich RipBot24 und Handbrake interessant.


    Cu Selur


    Ps.: Delay handling macht Hybrid automatisch. Nebenbei, falls Du vor dem Umwandeln schon weißt welche Playlist und welche Audiospur umgewandelt werden soll, kann man das Ganze auch in einem einzelnen ffmpeg Aufruf machen. :)

  • ich möchte aus einer BluRay eine MKV erstellen, ohne video-reencoding aber mit audio-reencoding (dts => ac3).


    DVDFab 9.x kann dies uebrigens! :)


    Weiss jemand ob hier quell-Tonspuren reencodiert werden wenn sie bereits AC3 sind und man als ausgabe reencode zu AC3 eingestellt hat?


    Beispiel 1: quelle ac3 640 kb/s, ausgabeeinstellung ac3 640 kb/s
    Beispiel 2: quelle ac3 640 kb/s, ausgabeeinstellung ac3 448 kb/s

  • obs wiklich "reencode to..." heisst weiss ich nicht sicher, gibt aber in den einstellungen passthrou oder codec zum waehlen.
    Beispiel 2 pruef ich einfach mal, Beispiel 1 laesst sich wohl leider nicht testen

  • Doch, mit der Stopuhr oder einer Log-Datei. ;) Ich kenne das Programm leider nicht aus eigener Anwendung, aber wenn eine Tonspur recodiert wird, dann gehe ich davon aus, dass das ein paar Sekunden dauert und diese dann den Betrieb separat und erkennbar aufhalten.

  • es gab doch ein log.


    Beispiel 1: quelle ac3 640 kb/s, ausgabeeinstellung ac3 640 kb/s
    -> kein reencode :)
    7m 38.77s: info: change opcode! audio[4354][codec(ac3) channels(6) sample(48000) bitrage(640000)] is the same as output[ac3,6,48000,640000], only copy it


    Beispiel 2: quelle ac3 640 kb/s, ausgabeeinstellung ac3 448 kb/s
    -> reencode


    feine sache :daumen:

  • ich bin auf 2 Probleme gestossen..


    1.:
    Per USB-Stick an meinen TV angeschlossen gibt es Probleme (spulen nicht moeglich, kleine Zucker..), mit Makemkv gabs hier nie Probleme.


    hier die Unterschiede laut madiainfo
    dvdfab: verwendete Encoder-Bibliothek : libebml v0.7.8 + libmatroska v0.8.1
    makemkv: verwendete Encoder-Bibliothek : libmakemkv v1.8.6 (1.2.0/1.1.0) win(x64-release)


    sagt das jemanden was?



    2:
    Die Untertitel wenn PGS ausgewaehlt funktionieren nicht richtig. Sie werden teils korrekt, teils zu kurz und teils gar nicht angezeit.
    Wenn ich VobSub waehle ist alles ok. Habe ich durch VobSub irgendwelche Nachteile?



    Danke im Vorraus!

  • Ja, das hab ich unverstaendlich geschrieben.. die PGS-Untertitel hat der TV nicht abgespielt. Das sie fehlerhaft sind habe ich am PC festgestellt. Ob der TV die Vobsubs abspielt kann ich erst heute mittag pruefen.