VHS Capture + VirtualDub : Extrem viele Inserted Frames

  • Hallo,


    ich benutze zum capturen folgendes Setting:


    Windows 8
    TV-Karte: Terratec 600 mit SAA7134 chipsatz
    VirtualDub 1.10.4
    Capture Compression: Lagarith/PCM


    Das funktioneirt auch alles wunderbar. Außer bei 2 VHS-tapes hab ihc an einigen Stellen problemen, da dort innerhalt von wenigen Sekunden capturen auf einmla mehrere 1000 inserted Frames auftauchen. Das Ergebnis ist Schrott, da ab dieser Stelle alles asynchron, das Vidoe extrem langsam läuft (logisch aufgrund der inserted frames) und der ton extrem langgezogen ist.


    Wie kann ich das umgehen?


    Meine aktuellen timing einstellungen:


    ich habe zum test auch mal den haken bei "insert null frames" rasu gemacht und den resync mode "do not resync" ausprobiert. Leider ohne ergebnis, die inserted frames schießen an der imemr gleichen stelle auf dem VHS band in die höhe.

  • Ich würde mal einen TBC dazwischen schalten und dann schauen, wie viele eingesetzte Frames du noch erhälst..


    http://img.xrmb2.net/images/512385.jpeg


    1.) Einsteiger: Panasonic DMR ES10 ( ist ein DVD-Recorder wo man das Signal nur durch schleift )
    2.) Mittelklasse: externer TBC von Electronic Design
    3.) Köngisklasse: externer TBC von Snell und Wilcox


    Hier noch 2 gute Links zum Lesen:


    http://forum.gleitz.info/showt…808&viewfull=1#post430808


    forum.gleitz.info/showthread.php?46728-VHS-Digitalisieren-Neueinstieg-mit-Pinnacle-USB-Moviebox


    PS: Als Capture Karte empfehle ich dir die: Pinnacle USB Box 500 ( Ob Sie noch unter Windows 8 läuft, kann ich dir nicht sagen )


    http://www.ciao.de/Pinnacle_St…_version_10__Test_8342006

  • tach auch !


    Versuche es bitte mal mit dem Virtual VCR.


    Da brauchst Du erst mal keine neue hardware.
    Und USB Capturer haben ebenfalls so Ihre tücken.


    Dann suche mak nach Der Karl und NTSC im Netz.
    Bis auf die Einstellungen für Die FPS kannst Du alles übernehmen und hast dann sehr stabile Caps.
    (Sofern nicht irgendetwas am rechner/den treibern spinnt.)

  • Zitat

    das Vidoe extrem langsam läuft


    Anno 1982/83 gabs in Hessen eine Firma die hatte die portablen Panasonic VHS Recorder auf doppelte Aufnahmegeschwindigkeit umgebaut.Panasonic NV100...ev.noch das Modell NV180.
    Baugleiche aber von Blaupunkt oder Philips gabs aber meines Wissens nicht.
    Selber habe ich natürlich solche Zuspieler aus dieser Zeit.
    Kann es sein dass Du ein solches Band erwischt hast ?

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • hi,
    danke für all die infos.


    ich werd mich mal nach dem DMR ES10 umschauen, gibt es bei ebay ja schon relativ günstig.


    Virtual VCR habe ich ausprobiert. Das gibt mir noch eindeutigere Signale als VirtualDub, dass etwas faul ist: es stürzt immer exakt an der "problematischen" Stelle ab :)


    nein, es es kein band mit doppelter geschwindigkeit. Es handelt sich um bänder, die schon sehr oft analog kopiert wurden. Ich vermute ich habe hier eine kopie, welche von 3 oder 4 weiteren vorherigen analogen VHS-Kopien abstammt. Deshalb ist das Bild an einigen Stellen extrem schlecht. Die 2 "problematischen" Stellen sind sich auch sehr ähnlich, sie sehen aus, als ob jemand das Tracking komplett versaut hat und das Bild unten abgeschnitten wird un dafür oben wieder raus kommt.
    Ich hab diese "problematischen" stellen einfach ausgelassen und direkt danach wieder weitergecapturet.

  • Zitat

    Ich vermute ich habe hier eine kopie, welche von 3 oder 4 weiteren vorherigen analogen VHS-Kopien abstammt.


    Setze einen Profiko 2099-S von Eicke & Bemmerer in die Zuspielkette.


    Zitat

    ich werd mich mal nach dem DMR ES10 umschauen,


    "Audiodelay" aber nachher berichtigen wenns nicht durch den ES10 durchgeleitet wird.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen