AMD vs. intel: Entweder Preis oder Leistung?

  • Im Verlaufe des letzten Jahres hat AMD anscheinend nur noch CPUs mit eher wenigen Rechenkernen herausgebracht, wie mir scheint. Die aktuelle Reihe der A6 / A8 / A10 (und Athlon-II erst recht) wird nur noch mit maximal 4 Kernen bzw. Threading-Einheiten angegeben. Auch wenn die vielleicht in sich noch die Ausführung optimieren, aber für künftige stark parallele Konvertierungs-Aufgaben werden sie wohl trotz Unterstützung von SSE4.2 und AVX nur zweite Wahl bleiben?


    Der Preisunterschied zu intel-Prozessoren dagegen lässt mir eigentlich keine Wahl. So könnte ich also höchstens zwischen FX-8K/9K und A6/8/10 entscheiden. Nicht sehr ermutigend. Oder hab ich da noch "ein As im Ärmel" übersehen?

  • Die A-Serie Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit und max 4 CPU-Kernen sind halt eher für Büro und Multimediaanwendungen, Gaming usw gemacht.


    Laut den bisher veröffentlichten AMD Roadmaps werden die die aktuellen FX CPUs noch mindestens bis 2015 die Stellung halten.
    Die FX-8xxx CPUs sind aber mM nach noch hervorragend für Videoencoding geeignet und haben bei x264 Benchmarks immer die obersten Plätze belegt, nur geschlagen durch x-fach teurere Intel Modelle.


    Der etwas höhere Energieverbrauch spielt eigentlich nur eine Rolle, wenn man den Rechner rund um die Uhr unter Vollast laufen lässt.
    Dann bräuchte man wohl eine Amortisationsrechnung oder sowas.

    MP4.tool - GUI für Mp4Box und L-Smash
    BeHappy [ 1 ][ 2 ]- AviSynth basierter Audiokonverter mit DSP- und Encoder-Plugins
    PGFEnc - PGF (ProgressiveGraphicsFile) und WebP Encoder und Decoder

  • Hi zusammen


    Bin an einem ziemlich änlichem Thema drann.
    Wenn da wirklich 4k die nächsten Jahre in's Haus steht braucht man schon ein wenig mehr CPU Power ... oder halt Zeit.
    Und genau das beschäftigt mich nun.
    Seit Jahr(zenten) schwöre ich eigentlich auf AMD. Doch der FX8350 verbrät 125 Watt (laut Hersteller - wobei ich nicht weiß ob hier idle oder Anschlag gemeint ist ..)


    Ich bin na nun kein Gamer, daher kommts mehr auf die reine CPU Power an...
    Des weiteren will ich folgendes Setup zusammenbauen.
    16 GB Ram. OS: RHEL 7 + VM Workstation. Diese mit Win7 oder wahlweise Debian 8
    ... Im Grund brauche ich das Windows nur zur Videobearbeitung ... wie schon gesagt: Bin kein Spieler ;)

  • Tja, so wie's derzeit ausschaut werde ich mich aber doch für 'ne Intel i7-4790 entscheiden. Die ist zwar doppelt so teuer, hat aber eine höhere Rechenkapazität und braucht nur 85 Watt (statt 125)

  • Wie schon gesagt, wenn erst mal 4k Material bearbeitet wird ...
    Und sicher es wird noch einiges am x265 an Optimierungen geben aber derzeit ist der sooo langsam - und das auf "default" Werten - das man einfach mehr Zeit mit einplanen muß ;)


    Hm, gegeben die 40 Watt weniger die der Intel braucht und die (ca.) 150 Euro die er mehr kostet. Dann hat sich der Preis nach 15000h amortisiert ;)
    (ca. 1 Jahr 9 Monate)

  • Wie schon gesagt, wenn erst mal 4k Material bearbeitet wird ...


    Ob dann ein Intel i7-4790 für x265 ausreicht, ist die andere Frage.


    Wie sieht es denn mit Hardware Support für HVEC aus (zumindest Decoder)? Vor Skylake (2015) wird sich da bei Intel wenig tun, zumal dann ja wieder ein neuer Sockel (1150) - also Motherboard+CPU+Speicher fällig wäre.