Star Trek Voyager NTSC bessere Qualität als die PAL Version?

  • Das war aber die PAL-Variante, oder?


    Die Ami's haben bei der "richtigen Version" keine kompletten Sammlungen gehabt ... nur einzelne Staffeln.


    Die kompletten NTSC-Sammlungen sind 3te Auflage bzw. "Walmart Edition" und scheinbar alle DVD5.

  • Gib mal link ... bin da mittlerweile sehr skeptisch, weil hab hier schon "orignale 1-7" direkt aus Amiland für über 200€ und die sehen zu 99% so aus, wie die "echten" ... is aber leider die "Waltmart-Version".

  • Da brat mir einer nen Storch ... ich hab jetzt "Season 6" im Original hier liegen ... aber entgegen jeder Erwartung sieht das Release so aus:





    Sieht mehr als merkwürdig aus. Werd die Tage mal ausprobieren, was damit geht.

  • http://www.ebay.de/itm/Star-Tr…cec:g:RX0AAOSwzaJYApDYAuf Anfragen hat er bestätigt das es sich um das Original von Paramount handelt. Ein Wermutstropfen hat die Sache aber:sie sind gebraucht aber sehr gut erhalten. Also überzeug deine Frau und greif zu.


    Das wären dann nochmal 150$ ... zusammen mit den bisherigen 300€ sprengt das jeden Rahmen. Nicht auszudenken, wenn das dann doch DVD5 wären. Nee ... werd jetzt mit "Staffel 6" experimentieren, das Zeug hier verkaufen und dann vorsichtig re-investieren.
    Zieht die Sache natürlich tierisch in die Länge, aber das hat eh schon ewig gedauert und allein die Programmierung wird ein paar Monate in Anspruch nehmen, weil ich das nur am Wochenende machen kann, wenn ich mal gerade nicht unterm Auto liege oder am Haus weitermache.
    Hab allerdings nichts dagegen, wenn sichs jemand kauft und mir 'ne Kopie rüberschiebt ... im Gegenzug kriegt er die überarbeitete Version. Da beide Seiten die Originalen haben, seh ich da selbst copyrightmäßig kein Problem.

  • Das wären dann nochmal 150$ ... zusammen mit den bisherigen 300€ sprengt das jeden Rahmen. Nicht auszudenken, wenn das dann doch DVD5 wären. Nee ... werd jetzt mit "Staffel 6" experimentieren, das Zeug hier verkaufen und dann vorsichtig re-investieren.


    Natürlich, vollkommen richtig. Übrigens die ISBN "deiner" 6. Staffel sieht ganz gut aus also müsste zumindest die Verpackung original sein. :D

  • Sodele ... Material ist ECHT ... sieht optisch leicht besser aus ... und bitratentechnisch auch:


    PAL:


    NTSC:


    Obs den Aufwand wert ist, kann ich erst nächste Woche sagen, wenn ich die Noiseprofile zusammengebastelt hab.


    Hat eigentlich jemand die Vollversion von dem Bitrateviewer?

  • Update ...


    Sieht so aus, als wären die RC1 Releases nicht hybrid ... das geht sauber durch 'nen IVTC und kommt schönes smoothes progressive Material raus.
    Bin am überlegen, ob ich das einfach auf 25fps hochziehe und die PAL-Spuren dazu packe.


    Was meint ihr dazu? ... oder soll ich die AC3 vom NTSC anpassen?


    NTSC:

    Code
    1. Audio: Dolby AC3 48000Hz 6ch 448kbps [A: ac3, 48000 Hz, 5.1, 448 kb/s]


    PAL:

    Code
    1. Audio: Dolby AC3 48000Hz 6ch 384kbps [A: ac3, 48000 Hz, 5.1, 384 kb/s]
  • Schwer, da was zu empfehlen. Wenn ein DVD-Studio ein gutes Tonstudio hat, dann sind deren Möglichkeiten, einen technisch guten Dolby-Digital-Encoder mit guter Mehrkanal-Abmischung zu versorgen, theoretisch besser als bei einem Heimanwender von Freeware-Encodern. Wer weiß, welche Metadaten einem Tonstudio-Encoder so zur Verfügung stehen. Da müsste man wohl die Ergebnisse mit mehreren geschulten Zuhörern in einer Heimkino-Umgebung vergleichen, um fundierte Aussagen zu treffen.

  • Ich würde sagen so ca. 20% besser. Reicht auf jedenfall dafür, das die Filter mit weniger aggressiven Einstellungen betrieben werden können und trotzdem nahezu alle Kompressionsartefakte verschwinden ohne die Gesichter weich zu zeichnen. Auch bei Horizontalschwenks wird wesentlich weniger verwaschen.


    Sacht mal ... ich hab bei den PALs ja mit ner SAR von 15:16 kodiert ... muss ich jetzt bei den NTSC Teilen mit 8:9 kodieren?


    Hier mal ein Probelauf:



    Und das hier ist die "schlechteste" Szene aus dem encode:


    Update

  • Ich würde sagen so ca. 20% besser. Reicht auf jedenfall dafür, das die Filter mit weniger aggressiven Einstellungen betrieben werden können und trotzdem nahezu alle Kompressionsartefakte verschwinden ohne die Gesichter weich zu zeichnen. Auch bei Horizontalschwenks wird wesentlich weniger verwaschen.


    Sacht mal ... ich hab bei den PALs ja mit ner SAR von 15:16 kodiert ... muss ich jetzt bei den NTSC Teilen mit 8:9 kodieren?


    Das mit der Video Qualität macht mich schon etwas neugierig.


    Du hattest anfangs beim encoden immer diese gestreckten "Köpfe", also eben nicht ordentliches 4:3 Format.
    Du solltest auf jedenfall darauf achten das das Bild nicht verzerrt, gestreckt, oder gestaucht aussieht nach deinem encode.
    (OK, ist dein Projekt, aber "Eierköpfe" anschauen geht meiner meinung nach gar nicht.)



    EDIT:
    Ich kann deine Probedatei weder als mp4 abspielen, auch dann nicht wenn ich es in ein mkv packe.