Abspielreihenfolge mittels BDedit ändern

  • Hallo liebe Community,
    nach langer Zeit und neuer Technik mal wieder eine Frage von mir.


    Wie kann ich die Abspielreihenfolge der Titel einer Blu-ray ändern mit dem Programm BDedit.
    Abspielreihenfolge sieht so aus:
    Film1 -> Film2 -> Film3
    Ich möchte jetzt von Film 1 direkt zu Film 3 springen. Weil Film 2 langweilig ist ;-)


    Möglichkeit 1: Ich suche über CLIPINF und PLAYLIST alle Play Einträge in der MovieObject.bdmv (das habe ich verstanden)
    Möglichkeit 2 wenn es keine Play Einträge in der MovieObject.bdmv gibt: ????


    Also wie kann ich das anstellen?


    Es funktioniert in der CLIPINF die Packets auf 0 (Zero) zu setzen. Film2 wird übersprungen!
    Und es funktioniert in der PLAYLIST mpls eine Filmdatei anzugeben die wo es gar nicht gibt. In meinem Beispiel Film365. Film2 wird auch übersprungen!


    Nur ist das doch sicherlich nicht Blu-ray Konform oder? Also Cyberlink PowerDVD spielt die Blu-ray ohne zu meckern ab.


    Kann ich das dann einfach so lassen oder mag mir jemand erklären wie ich mittels Manipulation der index.bdmv und der MovieObject.bdmv Film2 überspringen/löschen/what ever kann.


    Wenn ich jetzt Englisch könnte würde ich mir den Megathread im englischen doom9 Forum durchlesen.
    Aber da ich das nicht kann, hoffe ich auf Eure Hilfe.


    Freundliche Grüße
    Olligator

  • Hallo liebe Community,
    nach langem austesten nun einmal ein Zwischenbericht von mir.
    Auch wenn dieses Wissen vielleicht bei vielen von Euch schon vorhanden ist.


    Blu-Ray HD-Movie ( HDMV):


    Zuerst sucht man sich im Ordner BDMV/STREAM die Nummer der *.m2ts Datei, welche man überspringen möchte und öffnet das Programm BDEdit.
    In BDEdit öffnet man nun den Reiter CLIPINF und liest die Nummer der zu löschenden *.m2ts Datei ein. Nun ein Klick auf "Find". Im Feld Referenced by erscheinen nun alle *.mpls Dateien in welchen der zu überspringende Videoclip enthalten ist. Meist steht hier nur eine *.mpls Datei. Sollte der Clip mehrmals innerhalb einer Blu-Ray angespielt werden, können hier natürlich auch mehrere *.mpls Dateien stehen. (Dann muss man natürlich ausfindig machen, welche die richtige Datei zum löschen ist!)


    Jetzt erfolgt ein Doppelklick im Feld Referenced by auf die *.mpls Datei und wir gelangen auf den Reiter PLAYLIST. Hier einfach wieder auf Find drücken. Eigentlich sollten wir jetzt automatisch auf den Reiter STATUS gelangen. Meist klappt das aber nicht. Darum dann zum Reiter STATUS springen und ganz nach unten scrollen. Hier findet man nun die Angabe wo sich die zu löschende *.mpls Datei in der MovieObject.bdmv befindet. Diese kann man nun mit der Tastenkombination Shift+N löschen. In der Comand Line steht nun der Befehl Nop.


    Die nicht erwünschte Videoclip-Datei wird nun in der Abspielreihenfolge der Blu-Ray übersprungen.


    In dem Fall, dass BDEdit im STATUS Reiter keine Ausgaben macht, kommt man nicht umhin, jede einzelne Zeile der MovieObject.bdmv zu untersuchen um die zu löschende Playlist ausfindig zu machen.


    Außerdem funktionieren auch folgende drei Vorgehensweisen:


    1. Im Reiter PLAYLIST die zu verändernde *.mpls Datei auswählen. (Im Playlist Fenster ggf. alle Clips löschen bis auf den Hauptclip.) Im Playlist Fenster die IN Time und die OUT Time auf 00:00:00.000 setzen.


    2. Im Reiter PLAYLIST die zu verändernde *.mpls Datei auswählen. (Im Playlist Fenster ggf. alle Clips löschen bis auf den Hauptclip.) Im Playlist Fenster nun die File Nummer ändern auf einen Clip, den wo es im BDMV/STREAM-Ordner gar nicht gibt.


    3. Im Reiter CLIPINF die zu verändernde *.clpi Datei auswählen. Im ClipInfo Fenster nun die Packets auf 0 setzen. Funktioniert beim abspielen dann natürlich nur, wenn sich in der dazugehörigen *.mpls Datei auch nur dieser eine veränderte Clip befindet!!!


    Freundliche Grüße
    Olligator

  • Blu-ray Java (BD-J):


    Hierbei sind bis jetzt fast alle Versuche gescheitert.


    Auch wenn in der MovieObject.bdmv sich alle Playlisten befinden, welche man löschen möchte und man dies auch tut, werden die Clips dennoch abgespielt. Dazu ist zu erwähnen, dass bei den meisten BD-J gar keine brauchbaren Einträge in der MovieObject.bdmv zu finden sind. Eine BD-J habe ich gefunden, bei dem der Trick mittels IN Time und Out Time auf 00:00:00.000 zu setzen funktioniert hat. Und das auslesen der BDMV/JAR Dateien ist ein schlicht aussichtsloses Unterfangen. Wiederum eine BD-J habe ich gefunden wo ich den Quellcode nachvollziehen konnte, weil jeder *.mpls Datei eine eigene Java *.class zugeordnet war. Ansonsten sind diese *.jar Dateien ein undurchschaubarer Dschungel.


    Der einzige Weg, welcher bis jetzt meist funktioniert hat, ist das kurze anspielen des Videoclips. Dazu setzt man im Reiter PLAYLIST die IN Time auf 00:00:00.000 und die OUT Time 00:00:00.001 (kürzeste mögliche Variante - verhält sich genauso wie Out Time auf 00:00:00.041 zu setzen). Nun, das mag gehen wenn man einen Clip überspringen möchte. Aber nicht wenn man von 4-5 Clips redet.


    Und wenn eine Standzeit hinterlegt ist, welche den Clip erst nach xxx Sekunden weiterlaufen lässt, ist wohl ein Eingriff in die *.jar Dateien unumgänglich.


    Also hierbei wäre es noch ganz nett, wenn ich ein wenig Hilfe und Hinweise bekommen könnte.


    Freundliche Grüße
    Olligator