Suche DVD2ipad Tool für Serien DVD

  • Mahlzeit,


    kann mir jemand ein einfaches kostenöloses Tool nennen mit dem man eine Serien DVD auf das Ipad bekommt? Also am liebsten eins, wo ich nur die DVD einlegen muss und die Serienfolgen anhaken kann und dann alles mit einem Preset von selbst geht. Vielleicht noch den Komprimierungsgrad einstellbar. Handbrake zeigt mir nach dem laden der DVD keine Titel an. Kann das sein, daß da der Kopierschutz nicht geknackt wird? Muss ich sowas wie Anydvd separat laufen lassen?
    GPU Encoding (hab eine GT 660) wäre vielleicht wünschenswert aber nicht notwendig (i5 3570 4x3,4ghz sollten es ja auch tun).
    Wenn das Tool die konvertierten Dateien auch noch selbst auf das Ipad schieben würde, wäre das toll.
    Eine MKV generieren und dann die Dateien in den VLC-Dokumentenordner schieben ist leider keine Option, da das installieren von VLC nicht möglich ist.


    Danke

  • Also am liebsten eins, wo ich nur die DVD einlegen muss und die Serienfolgen anhaken kann und dann alles mit einem Preset von selbst geht.


    Tut mir leid, aber das kann es nicht geben, weil es mehr als eine Möglichkeit gibt, mehrere Folgen auf einer DVD zu verteilen. Man muss also im Grunde für jede DVD manuell aussuchen, wie eine Folge auf dieser abzugrenzen ist.


    Handbrake zeigt mir nach dem laden der DVD keine Titel an. Kann das sein, daß da der Kopierschutz nicht geknackt wird?


    Wäre ein möglicher Grund. Ein anderer wäre, dass ein Konverter wie Handbrake wahrscheinlich nicht wüsste, wie man die logische Struktur einer DVD Video zu interpretieren habe, um aus ihrere Gesamtheit Folgen einer Serie zu erkennen: Dazu müssten die IFO-Dateien analysiert werden, und ich bezweifle, dass Handbrake so etwas kann (aber zugegeben, ich kenne Handbrake eigentlich gar nicht weiter; kann gut sein, dass ich das völlig falsch sehe).


    Was das GPU-Encoding angeht: ... Kann schnell sein, ist aber wahrscheinlich qualitativ deutlich schlechter als viele CPU-AVC-Encoder.


    Damit generierte MP4-Dateien vom iPad akzeptiert werden, muss man sie speziell kennzeichnen. Das können einige Programme, z.B. MeGUI mit Hilfe von MP4Box. Aber "DVD ins Laufwer und los" kann es nicht. Erst mal jede Folge in eine separate PGC rippen ist immer ein notwendiger Vorbereitungsschritt, der schwer automatisierbar wäre.

  • Danke für die schnelle Antwort. Habe eine DVD gerippt und dann in Handbrake geladen. Dann geht das konvertieren nur es wird halt 1 Datei mit 3,5 Stunden. Womit kann ich die Folgen im Vorfeld auseinanderbauen? Danach kann ich ja einen Batch für alle Folgen anlegen. Ob GPU oder CPU encoding besser ist, werde ich testen. Das übertragen einer mp4 Datei hat mit CopyTrans Manager (Gratis) geklappt. Das Video wurde auf dem Ipad unter Videos angezeigt und abgespielt.
    Seltsam daß es für sowas kein Tool von Apple gibt. Den Vorgang wollen doch bestimmt einige durchführen um im Urlaub Videos auf dem Tab zu haben.

  • Womit kann ich die Folgen im Vorfeld auseinanderbauen?


    Das kommt darauf an, wie die DVD geauthort wurde. In einer "DVD Video" gibt es verschiedene logische Strukturen:


    • Title
    • Program Chain
    • Kapitel


    Je nach dem, welche davon vom Authoring-Mitarbeiter verwendet wurde, um die Folgen der Serie voneinander abzugrenzen (oft verlangt der Auftraggeber, dass sie sowohl am Stück hintereinander als auch einzeln mit Rückkehr zum Menü abspielbar sein müssen), muss man beim Rippen unterschiedliche Strategien verwenden.


    Hat man aber eine Folge erst mal separat, dann ist das Konvertieren selbiger mit verschiedensten Tools möglich.

  • Mein Problem ist, daß ich nicht weiß womit ich die Folgen demontiere. Ich habs jetzt gerippt um den Kopierschutz raus zu treten (bzw. es geht ja auch mit einer dll direkt) und dann auch mal mit Handbrake konvertiert.
    Nur daß Handbrake mir Titel 1 Angle 1 mit 1-32 Kapiteln anzeigt mit 3:25 Stunden. Dann noch Titel 2-7 mit je ca. 50 min. und 8 oder 9 Kapiteln. In Titel 1 startet es mit Folge 2, in Titel 2 startet anscheinend mit der Mitte von Folge 7 etc.
    Ich krieg die Folgen so nicht vernünftig zusammen bzw. auseinanderklamüsert. Ergo womit kann ich das vorher analysieren und dann in Handbrake laden? Dafür gibts doch glaube ich Frameserverprogramme.
    Mac the Ripper ist MacOS. Ich hab Windows.

  • Teilweise können die Ripper das selber während des Decodierens für den Fall, dass Folgen als Kapitel behandelt werden. Und wenn die komplette DVD (aber wirklich alles) unverschlüsselt auf Platte liegt, kann man das nachträglich evtl. auch noch mit PGCDemux nach Chaptern verteilen. Aber ohne Gewähr, ich mach das selber nie...


    Wenn es mehrere PGCs sind, ist es möglich, dass man eine PGC nach der anderen manuell auswählen und extrahieren muss, da gibt es oft kein "alle automatisch nacheinander", weil PGCs sehr unterschiedliche Zwecke haben können und oft mehrere Kapitel in Abspiellisten verketten, die man dann nicht unbedingt mehrfach extrahieren will.

  • Mit PGCDemux 1.2.0.5 hats geklappt. Muss anscheinend nach VOBID Demuxed werden mit Domain Titles. Kann ich das in Handbrake oder einem anderen Konvertierungsprogamm direkt darstellen? In PGCDemux muss ich jede einzelne VOBID erstmal demuxen. Wäre schön wenn man den Vorgang zumindest pro DVD mit einem Schritt machen könnte.

  • Ich würd gern die Ganze Staffel in einenm Schwung auf mein Ipad bekommen und im ersten Psot schrieb ich bereits daß mkv und VLC keine Option sind.
    Seine DVD's im Urlaub auf dem Tab gucken zu wollen dürfte doch kein aussergewöhnlicher Wunsch sein.

  • Es gab vor Jahren mal Diskussionen, dass Apple gegen die GNU-Lizenz verstoßen würde, wenn der VLC verschlüsselt im App Store angeboten wird.


    Davon unberührt existiert aber aktuell eine App VLC for Mobile, mit separat verlinktem Lizenzvertrag.


    Wenn man sich auf iTunes und QuickTime beschränkt, müsste man sowohl den MP4-Container wählen als auch die Komplexität des AVC-Videostreams einschränken, deren Decoder unterstützt nicht den gesamten Funktionsumfang, den x264 erzeugen und libav wiedergeben kann.

  • Das ist ein Firmen Ipad auf dem ich die Installation von Apps beschränkt ist.
    Welche anderen Demuxprogramme gibt es denn die evtl. auch eine Vorschau von der Auswahl abbilden? Früher habe ich das Glaube ich mit DVD2AVI gemacht aber das ist ja schon in die Jahre gekommen. Der Rest funktioniert ja, wenn auch einen Tacken aufwendiger als gedacht, aber das ist unproblematisch.

  • Falls du das DVD2AVI meinst, an das ich mich erinnere ... das war wohl der Vorläufer des heutigen DGMPGDec. Das hat aber von DVD-Strukturen überhaupt gar keine Ahnung. Dem muss man schon den gewünschten Schnipsel VOB-Datei(en) so vorlegen, wie man es braucht. Oder eher der "DVD2AVI Ripper"? Den kenne ich nicht, nur bei Google gefunden.


    Es gibt noch DVD-Komprimierer wie das recht flexible DVD Shrink. Damit kann man auch (u.a. per Rechtsklick, wenn man weiß wo) Abschnitte manuell festlegen. Aber eben auch immer einzeln manuell. Vielleicht ist es ja möglich, damit zumindest die DVD auf den Hauptfilm zu reduzieren (alle Extras raus) und das Ergebnis als ISO-Abbild abzulegen. ISO-Dateien ließen sich wohl auf iMacs als virtuelle Laufwerke einfach mounten. Aber vom iPad weiß ich nichts...


    Wie schon erwähnt, gibt es mehrere Methoden, wie man Folgen einer Staffel über eine DVD verteilen kann; dass da jemand ein Programm schreibt, dass viele dieser Methoden automatisch erkennt und unterstützt, ist unwahrscheinlich, denn für einen Hobby-Programmierer wäre das höchst aufwändig. Und ob es entsprechende kommerzielle Programme gibt, die sich darauf spezialisiert haben, ist mir nicht bekannt.


    Im Internet findet man jedenfalls jede Menge ähnliche Fragen, aber eigentlich immer die gleiche Art von Antworten, manuelle Auswahl der Episoden wird vorausgesetzt. Auch bei VideoHelp gibt es ein Software-Archiv mit mehreren Kategorien, aber auch hier keine Treffer bei Software, die von DVDs konvertiert, bei der speziell etwas mit "season" oder "episode" im Text erwähnt worden wäre. Möglicherweise existiert Software, die dabei hilft, eine Folge nach der anderen einzeln zu speichern, aber das sind dann vermutlich Programme, für die man irgendwann was bezahlen soll, und bestimmt eher für Windows.

  • Ich meinte den Vorgänger DGMPGDec. Habe nochmal DGIndex probiert aber das bringt auch keinen Vorteil. Ergo verbleibe ich bei PGCDemux und demuxe jede Folge einzeln und füge die in Handbrake ein.
    DVDShrink kenne ich aus alten Tagen. Das komprimiert aber nur einmal drüber und belässt die Struktur wie sie ist. Das ist aber unspannend wenn man mit h264 in einer mp4 viel kleinere Dateien rausbekommt.
    Isos kann man nicht auf dem Ipad mounten.
    Vielen Dank aber für die ganzen Infos. Wahrscheinlich werde ich mir für den nächsten Urlaub ein Androidtab besorgen und dann MKV's erstellen :-)

  • Ich hab mal im VideoHelp-Forum gefragt, ob sich da jemand erinnert; nun ja, es gab mal Software vom "Fuchs und Schaf", aber die heute noch zu bekommen dürfte schwierig werden. MakeMKV könnte möglicherweise auch helfen, erstmal nach Folgen laut Kapitel zu splitten, für die man dann die Komprimierung im Batch durchführen könnte. Alles in allem aber ... vielleicht hilft es, vielleicht bleibt es aber beim bekannten Aufwand. Du siehst, nicht mal kommerzielle Software für diesen Zweck ist "üblich und verbreitet". Vielleicht weil der für die dafür erforderliche "Intelligenz" nötige Programmieraufwand zu hoch ist. Schließlich kann keine Software den Zweck eines Kapitels oder Titel-Bereiches wirklich inhaltlich "kennen", das kann nur das menschliche Gehirn.

  • DVDShrink kenne ich aus alten Tagen. Das komprimiert aber nur einmal drüber und belässt die Struktur wie sie ist.


    Es sei denn, wie Ligh bereits erwähnte, man nimmt denn Modus "Eigene DVD".


    Automatisierter geht's, wenn die DVDs einer Staffel ähnlich aufgebaut sind. Dann kann man leicht mit einer Batch-Datei für DVDFab alle Folgen rausrippen. Bspw.:


    DVDfab /MODE "MAINMOVIE" /SRC "v:" /DEST "D:\Serie Staffel 1\Serie 1x23" /TITLE "5" /CLOSE


    Steht alles in der Commandline.txt.