Masktools, unterschiedliche Masken,..

  • Hier und da verwenden Leute masktools um Masken zu generieren um z.B. nur dunkle Stellen zu filtern

    Code
    1. a = last
    2. g_mask = mt_lut("x 128 >= 255 x 16 <= 0 x 16 - 255 * 112 / ? ?").mt_invert() # erstellen der Maske
    3. filtering = VagueDenoiser() # anwenden des Filters (hier VagueDenoisers) auf den Input
    4. mt_merge(a, filtering, g_mask) # mergen, so dass die Filterung nur auf den durch die Maske abgedeckten Teil angewendet wird


    Frage hat sich jemand mal genauer damit beschäftigt und unterschiedliche Masken parat die er mit dem Rest der Truppe teilen mag?

    Was mir momentan einfällt was vielleicht interessant wäre wie es geht:

    • Filtern nur von Chroma/Luma
    • Filtern nur Dunkel/Hell
    • Filtern nur von Kanten / Filtern von allem außer Kanten
    • Nur sich schnelle/langsame/statische Objekte filtern.



    Hier schon mal ein paar Sachen die ich zusammen gesucht habe:

    Wenn man sehen will welchen Bereich die aktuelle Maske abdeckt:

    Code
    1. a = last
    2. g_mask = ...
    3. mt_makediff(a, g_mask)


    Alles außer Kanten: (mt_edge hat noch einige weiter interessante Optionen)

    Code
    1. g_mask = mt_edge("sobel").mt_expand().mt_expand().mt_invert()


    Nur Kanten filtern: (mt_edge hat noch einige weiter interessante Optionen)

    Code
    1. g_mask = mt_edge("sobel").mt_expand().mt_expand()


    Chroma mask:

    Code
    1. g_mask = mt_lut(chroma="-128") #use negative chroma values up to 0

    Hue/Saturation mask:

    Code
    1. g_mask = MaskHS(startHue=105, endHue=138)



    Würde mich freuen wenn da ein paar Leute die sich mehr mit dem ganzen Masken anwenden beschäftigt haben vielleicht ein paar Sachen schreiben und andere Maskendefinitionen teilen könnten.



    Cu Selur

  • Ich nehme mal an, du wirst deine "Konversationen" auch aufräumen müssen, bevor du sie wieder für private Nachrichten benutzen kannst; daher mein Tipp zur Bearbeitung von Beiträgen und Problemen mit Zeilenumbrüchen in CODE-Abschnitten gleich öffentlich:


    Ich vermute mal, du hast auf einem Mac gearbeitet und Code mit Mac-Zeilenumbrüchen eingefügt (Linux = LF #10, Classic Mac = CR #13, DOS = CRLF #13#10). Weil PHP eher Linux-orientiert arbeitet, achtet es eigentlich nur auf die LF und ignoriert die CR, außer man aktiviert das explizit in der PHP-Konfiguration, dass auch auf solche Zeilenumbrüche reagiert wird. Ich kann hier aber auch daneben liegen, dann muss es eine Ursache geben, die ich nicht verstehe...


    Der Texteditor hier hat einen Quellcode-Modus, über den Button links außen in der oberen blauen Leiste kann man eine HTML-Darstellung des editierten Beitragstextes darstellen. Hier sieht man klar, wo Formatierungstags inkl. HTML-Absätzen <p> und HTML-Zeilenumbrüchen <br> enthalten sind; in CODE-Abschnitten sind es aber

    Code
    1. nach wie vor
    2. Reintext-
    3. Zeilenumbrüche.

    Achte also mal darauf, ob du in der Quelltext-Darstellung des Beitragseditors besser nachbearbeiten kannst als in der WYSIWYG-Darstellung, u.U. in einem Browser anders als in einem anderen.


    Die bekannten bbCode-Tags werden übrigens immer noch unterstützt und in ein HTML-Subset konvertiert.


    Bevor man den bearbeiteten Beitrag speichert, muss man die Quelltext-Darstellung beenden und zur WYSIWYG-Darstellung zurückkehren.