Untertitel von DVD per Kommandozeile extrahieren

  • Hallo zusammen,


    gibt es zufällig eine Möglichkeit, wie ich bei einer DVD die Untertitel in sub/idx per Kommandozeile auf die Platte speichern kann? VSRip ist hier generell nicht schlecht, wenn man aber eine Serien-DVD mit 10 Folgen und darin jeweils 3 Subs hat, dann kann das ganz schnell nerven...da könnte eine Batch sehr helfen.


    Für Tipps wäre ich sehr dankbar...


    Lapje

  • Ich habe auch sehr lange VSRip genutzt, echt tolles Tool, aber die DVD-Zeiten sind längst vorbei.

    Dennoch komme ich da auch nicht ganz drumherum da einige gute Filme/Sereien nur auf DVD erhältlich sind.


    Ich kenne auch dein Problem mit den Serien DVDs, da ist das extrahieren dann etwas nervig.


    In meinem chapterEditor musste ich da ja alles automatisieren und ich denke du könntest das so vielleicht übernehmen.

    Du brauchst dazu PGCDemux und BDSup2Sub, beide tools können per Kommandozeile gesteuert werden.


    Mit PGCDemux extrahierst du die Untertitel SUP-Datei, dann packst du die dazugehörige IFO in das Verzeichnis der SUP-Datei, benennst die IFO-Datei um, so wie die SUP_Datei heist, aber NICHT die Datei-Erweiterung ändern.

    Dann kannst du mit BDSup2Sub eine idx/sub Datei erstellen.


    Ein paar CMD oder Bash Kenntnisse benötigst du allerdings dazu.


    Zur Not könntest du mit chapterEditor (DVD2mkv) das erledigen, allerdings nicht per CMD.

  • Besten dank für die Hinweise, mit Batchs kenne ich mich einigermaßen aus, zumindest soweit, dass ich bei mir mittlerweile auf "One-Click-Tools" komplett verzichten kann und alles vom Demux übers Kodieren bis hin zum Muxen alles nur noch per Batchs mache. Bei den BDs ist das ja wesentlich einfacher, aber bei den DVDs war da immer viel Handarbeit gefragt.


    Selur , @hubblec4

    Muss ich da auch jeden Stream einzeln extrahieren oder kann ich sagen, dass bestimmte Sprachen aus allen Serienteilen genommen werden sollen?

  • Die automatik von chapterEditor extrahiert erstmal alle SUP-Dateien und konvertiert diese auch sofort nach idx/sub und zusätzlich werden sofort forced Subs extrahiert.


    Es war nicht so ganz leicht den Output von PGCDemux so zu verarbeiten das dann die SUP-Dateien auch die richtigen Sprachen sind aber du könntest alle SUP-Dateien extrahieren (du musst ja sowieso mindestens einmal extrahieren, daher gleich alle SUPs) und dann nur noch die Sups umwandeln in idx/sub die du magst/benötigst.

  • Was mich mal generell interessieren würde: Werden die idx-Dateien denn aus der IFO oder aus der Sub generiert? Wenn es doch letzteres wäre müsste man nur ein Programm haben, dass die Subs in einem Rutsch bearbeitet...


    @hubblec4

    Ich sehe gerade in Deiner Anleitung, dass ich den Namen der IFO-Datei in den gleichen wie die Sub ändern muss. Wie soll ich das aber machen, wenn es nur eine IFO für mehrere Folgen einer Serie gibt?


    Nachtrag: Schein mit BDsup2sub zu gehen. Mal schauen ob das funzt. Mein Gedanke: Die Vobs wie immer mittels EAC3TO zu demuxen, dabei auch die Subs extrahieren. Die im nächsten Schritt mittels BDSup2Sub laden und mit idx exportieren. Ich hab im Manual aber bisher noch keine Möglichkeit gefunden, nur die idx zu exportieren. Dadurch muss ich die Sub beim ersten abspeichern mit einem anderen Namen (z.B. xyz_temp.sub) speichern.

  • Hi Lapje


    Ja du musst für jede SUP-Datei die EINE originale IFO immer wieder umbenennen, oder wie es der chapterEditor macht:

    die IFO mehrmals in das Verzeichnis mit den SUP-Dateien kopieren und umbenennen.´


    Ich weis gerade gar nicht ob eac3to die SUP-Dateien extrahiert bekommt.

    Das Problem bei DVD Untertiteln ist, dass ein Teil der Info in der IFO steht und die anderen Daten in den VOB-Dateien enthalten ist.

    Von daher gibt es auch keinen echten Support für Matroska , daher auch der Umweg über idx/sub.


    Bitte versuche mal SUP und idx/sub nicht zu verwurschteln, ich bin mir nicht immer sicher welches Format du gerade meinst.


    Also BDSup2Sub legt automatisch eine idx und eine sub Datei an, wenn du im DVD idx/sub Format speicherst.


    Das umbenennen ist etwas nerviges aber notwendiges damit BDSup2Sub sein Arbeit machen kann.

  • So, hab für mich eine Lösung gefunden die wunderbar per Batch funzt:


    Die Subs als *.sup per EAC3TO extrahieren, dann in der Batch den Untertitel als *.sup öffnen, aber als *.sub wieder speichern.


    Code
    1. "C:\Program Files (x86)\BDSup2Sub\BDSup2Sub.exe" -o "%%~ni.sub" "%%~ni.sup"


    Dadruch wird eine idx erzeugt, die mkvmerge wunderbar nutzen kann. Alles schön synchron wie es sein soll...


    Nur falls jemand mal ähnliches vorhat...^^