Sinnvolle Menüeinstellungen beim Zuspieler Sony DCR-TRV 120E

  • Hallo,


    ich habe mir jetzt einen anderen Hi-8-Zuspieler gekauft.

    Dieser verfügt über andere Möglichkeiten als mein alter Camcorder und soll jetzt in meine Capture-Architektur eingebunden werden.


    Welche Menüoptionen soll ich einstellen:

    PLAYER SET:

    TBC

    DNR

    NTSC PB

    PB MODE


    TAPE SET

    AUDIOMODE

    RECMODE


    Als TBC verwende ich die Lösung mit einem zwischengeschalteten Panasonic DMR-EH52.

    Dieser dient ja schon als TBC. DMR habe ich dort auch nicht aktiviert.

    NTSC PB auf ON PAL TV ist eigentlich klar.


    Virtualdub-Einstellungen für Capturen mit Pinnacle MovieBox 510-USB



    Leider zeigt der Camcorder den DATA CODE von Hi-8-Kassetten nicht an.

    Kennt da jemand eine Lösung? Wahrschleinlich auch nicht über Firewire, oder?


    Highwayman.

  • Hallo,


    die Einstellungen am EH52 müssten stimmen.

    Als Zuspieler, wäre der Sony EV-S9000E vermutlich besser gewesen. Zumindest bei analogen Signalen. Kostet halt mehr.


    Soweit ich noch weiß, wird der DATA CODE erst angezeigt, wenn die Kassetten (E-90HMEM) einen internen Memory-Chip im Kassettengehäuse verbaut hatten. Solche Kassetten waren aber teurer (um die 43 DM), daher kauften die meisten Leute nur die Kassetten ohne Chip.


    Über welchen Videoausgang der DATA-CODE angezeigt wird, das sollte in der Bedienungsanleitung des Camcordes geschrieben stehen.

    Das Signal wird meistens über FBAS (Composite) geleitet. Zusätzliche FBAS-Leitung zum Fernseher anschließen.

    Wahrscheinlich ist die Einblendung der Daten bei dem digitalen Camcorder, aber bei jedem AV-Ausgang möglich.


    Dass der DATA-Reader der Cam defekt ist, ist ziemlich unwahrscheinlich. Ich würde das aber trotzdem einmal von einem Elektroniker überprüfen lassen.


    Gruß Jo

  • Über welchen Videoausgang der DATA-CODE angezeigt wird, das sollte in der Bedienungsanleitung des Camcordes geschrieben stehen.

    Hallo Jo,


    der alte Hi8-Camcorder zeigt den Data Code an. Leider ist hier irgendwie die Spur verstellt, das Bild ist katastrophal (eigentlich nur Streifen).

    Kennt jemand wen, der das kostengünstig richtet?


    Der 120E zeigt DATA CODE nur bei digitalen Aufnahmen an, steht so in der Beschreibung.


    Was macht denn der Sony EV-S9000E?


    Highwayman.

  • Hallo Highwayman,


    ja, das stimmt schon, normalerweise wird der DATA CODE auf den Schrägspuren, bei Video8 mm, mit aufgezeichnet.

    Vermutlich können mit dem Memory-Chip aber noch mehr Daten aufgenommem werden.

    Z. Bsp. so wie damals, Daten von Schnittpunkten für EDL-Schnittlisten, benötigt wurden.


    Bei einer schlechten Bildwiedergabe, kann man sich nur herantasten, was das sein könnte. Zuerst die Bild- und Tonköpe reinigen.

    Ich schätze, dass die Cam keine manuelle Spurjustierung hat, sondern automatisch nachregelt. Ich gehe davon aus, dass der Bandzug stimmt.

    Es könnte auch an der Elektronik (Kopfverstärker, Elkos usw.) liegen. Aber an diese Schwachstellen, hast Du bestimmt auch schon gedacht.


    Wenn es ganz hart kommt, brauchst Du eine neue Kopfscheibe. Dann muss man mit mindestens 200 Euro Reparaturkosten rechnen.

    Ein seriöser Händler, der die Cam auch wirklich einmal durchprüft, verlangt immer einen angemessenen Preis dafür.

    Dieser tauscht auch gleich defekte Elkos aus.


    Die beste Reparaturlösung, ist immer ein Sony Service Center in deiner Nähe. Ein Kostenvoranschlag, wäre interessant.


    Der 120E ist dann wahrscheinlich elektronisch so geschaltet, dass der DATA CODE nur bei digitalen Aufnahmen wirkt.


    Ja, der S9000E zeigt die Daten bei Aktivierung im Display, auf jeden AV-Ausgang an.


    Professioneller Sony EVO 9850 Hi8-Rekorder


    Wichtig:

    In Deutschland braucht man die PAL-Version (Sony EVO 9850P). Den optionalen TC-Reader nicht, da sowieso nur gecaptured wird.

    Die Geräte die angeboten werden, sind leider fast alle defekt. Rekorder die einwandfrei funktionieren, kosten leider um die 1.500 Euro.

    Das würde sich nur lohnen, wenn man sehr viele Kassetten besitzt.


    Vom Sony EV-S9000E, scheint es ein gutes Angebot zu geben:

    Sony EV-S9000E


    Gruß Jo

  • Hallo Jo,


    die Köpfe habe ich schon mehrfach gereinigt, zunächt mit einer Reinigungskasette, danach mit Alkohol. Das funktionierte anfangs gut. Bei der letzten Reinigung muss ich irgendwas verstellt haben (oder die Videokopf hat den Alkohol nicht vertragen :)).

    Mit der E120 habe ich jetzt eine Kassette komplett ohne Störungen durchgezogen, die Qualität ist (sehr) gut. MIt dem Bild bin ich zufrieden.

    Allerdings habe ich festgestellt, dass ich die Bänder nicht oft abspielen kann. Wahrscheinlich sind die Bänder schon zu alt.


    Den Data Code brauche ich nur hin und wieder, um das Video zeitlich einordnen zu können. Evtl. kaufe ich einen alten Sony Hi8 - Camcorder, Qualität egal, nur zum Data Code auslesen. Allemal billiger als Reparaturen von Fachleuten.


    Grüße

    Highwayman.

  • Hi Highwayman,


    ein Reinigungsband ist nur als Notlösung gedacht, da es sehr grobe Metallpartikel aufweist.

    Daher sollte eine Reinigung nicht länger als ca. 10 Sekunden dauern. Sonst werden alle Köpfe stark abgenutzt.


    Optimal wären Sticks, deren flache Spitze aus Leder besteht, auch Löschpapier ist sehr gut geeignet.

    Beide Komponenten mit etwas Isopropyl betröpfeln. Reiner Alkohol verschmiert mehr, ist nicht geeignet.

    Bei Conrad Electronic gibt es „Video 90", damit geht es auch.


    Verstellen kann man eigentlich nichts. Da aber alle Köpfe nur angeklebt sind, ist es möglich durch zu starkes aufdrücken mit Q-Tipps, oder auch nur durch Temparaturunterschiede des Reinigungsmittels, dass ein Kopf beschädigt, oder im schlimmsten Fall, ganz abplatzt.

    Wenn der 120E gut wiedergibt, dann ist das in Ordnung. Ja, es kann selbstverständlich auch vorkommen, dass alte Bänder schmieren.


    Dafür gab es ja Bänder in verschiedenen Preisklassen. Billige Bänder hatten 2 bis 3 Lagen, und sehr gute Bänder 5 bis 7 Lagen.

    Zudem schmierten MP-Bänder nicht so wie ME-Bänder. Falsche Entscheidungen, kann man leider nicht mehr zückgängig machen.

    Nur um den DATA CODE auszulesen, reicht ein billiges Gerät, das sehe ich auch so.

    Das Problem ist nur, ob man solche Geräte findet, die noch einigermaßen funktionieren.


    Was sich da für ein Schrott im Internet tummelt, ist meistens unbrauchbar. Eine gute Möglichkeit wäre, einmal bei Bekannten nachfragen.

    Wenn man Pech hat, eine Cam mit abgenudelter Kopfscheibe, bei der nicht einmal mehr die Daten gelesen werden können erwischt, dann hat man das Geld auch umsonst bezahlt. Damit muss man rechnen.


    1 Euro die Cam, 7 Euro der Versand, mich wundert es, dass Leute immer noch auf solche Angebote hereinfallen.

    Aber das ist jeden seine persönliche Sache. Solche Sachen machst Du nicht, das ist mir schon klar.


    Gruß Jo